HP Laserjet 1300 defekt

14/12/2011 - 02:23 von Juergen Roesener | Report spam
Hallo!

ich habe da mal eine eher hypothetische Frage zu einem HP LJ 1300, der
gestern das Zeitliche gesegnet hat. Wiederkehrende Muster und nicht
fixierte Bereiche deuten m.E. auf den Defekt einer Walze hin.

Meinen angesengten Fingern zufolge müsste sich von einer beheizten
Rolle (ist das die Fixiereinheit?) teilweise Folie gelöst haben. Ich
konnte das nicht sehen, sondern nur fühlen.

Ist das bei einem acht Jahre alten Drucker mit >300.000 Ausdrucken ein
Defekt, der sich zu beheben lohnt? Kann man das selbst in Angriff
nehmen?

Gestern habe ich einen angeblich generalüberholten LJ 1300 ersteigert
(besser gesagt Sofortkauf), der heute ankommen soll. Der hat 69 Euro
inkl. (wieder angeblich) neuem Toner und inkl. Versand gekostet; im
Verhàltnis zu einer eventuellen Reparatur und dem dazu erforderlichen
Aufwand scheint mir das ein günstiger Kauf zu sein.

(Vom LJ 1300 würde ich mich ungern trennen, weil ich noch drei
Tonerpatronen und ein zweites Papierfach habe, welches ich mal im
Fast-Neuzustand für ca. 6 Euro erworben habe.)

Also: entsorgen oder basteln?

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Harald Hengel
14/12/2011 - 12:14 | Warnen spam
Juergen Roesener schrieb:

Meinen angesengten Fingern zufolge müsste sich von einer
beheizten Rolle (ist das die Fixiereinheit?) teilweise
Folie gelöst haben. Ich konnte das nicht sehen, sondern
nur fühlen.



HP LJ 1300

<http://www.ebay.de/itm/RM1-0560-Fix...8c72b5>

Ist das bei einem acht Jahre alten Drucker mit >300.000
Ausdrucken ein Defekt, der sich zu beheben lohnt? Kann
man das selbst in Angriff nehmen?



oder für tieferen Eingriff

http://www.ebay.de/itm/Fuser-Film-S...45ecf4a13d

Also: entsorgen oder basteln?



Als Ersatzteiltràger stehen lassen?

Grüße Harald

Ähnliche fragen