HP Laserjet 1320 Druckbild

22/04/2009 - 15:03 von Rainer Wahl | Report spam
Gestern wurde mir ein gebrauchter HP Laserjet 1320 überlassen. Die
Ausdrucke der Statusseiten sagen mir, daß der Drucker 76000 Seiten
runter hat, die Tonerkassette zu 89% voll ist, am 17.03.09 installiert
wurde und bis zum 23.03.09 verwendbar ist.

Die ersten Ausdrucke der Statusseiten waren vom Druckbild her ziemlich
schlecht. Überall schwarze Punkte, ein paar Schatten usw. Nach einer
Grundreinigung mit Druckluft, Zewas und Glasreiniger sieht das
Druckbild wieder fast perfekt aus. Das einzige was jetzt noch nicht
ganz stimmt ist, daß der Ausdruck etwas schief ist (Was an der
Papierführung liegt denke ich. Da kucke ich noch danach.) und das links
am Rand vom Papier, 2cm vom oberen Blattrand und dann alle 4,2cm ein
kleiner grauer Fleck zu sehen ist.

Gehe ich recht in der Annahme, daß das an der Trommel in der
Tonerkassette liegt und mit einer neuen Kassette das Problem behoben
wàre?

Und was für Speicher kann man da einsetzen? ICh würde da gerne ein
128MB DIMM einsetzen, da derzeit nur der integrierte 16MB Speicher
verfügbar ist, d.h. keine Speichererweiterung eingebaut ist. Was ich so
sehe sind das spezial Module mit 100Pins, anstatt 168Pins, wie bei
derartigen RAMs üblich. HP Module sind ja mit 500.-EUR oder mehr für
128MB unbezahlbar. Bei Ebay finde ich sowas für ca. 35.-EUR und Amazon
rund 23.-EUR, jeweils zzgl. Versandkosten.

Kann mir jemand sagen, was für Speicher da genau rein muß vom Typ,
Geschwindigkeit usw. her?

Oder soll man dem Drucker keine Beachtung mehr schenken und ihn besser
gleich entsorgen? Das wàre erstens schade drum und zweitens ist das
scheinbar ein gar nicht so übles Geràt, wenn ich das Recht sehe, lese
ich im Netz ein paar Texte dazu durch.


-=( Rainer )=-

Airbrush FAQ: http://www.r-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109 RC-Flugmodell:
http://www.r-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
22/04/2009 - 18:12 | Warnen spam
Rainer Wahl wrote:

Gestern wurde mir ein gebrauchter HP Laserjet 1320 überlassen. Die
Ausdrucke der Statusseiten sagen mir, daß der Drucker 76000 Seiten
runter hat, die Tonerkassette zu 89% voll ist, am 17.03.09 installiert
wurde und bis zum 23.03.09 verwendbar ist.

Die ersten Ausdrucke der Statusseiten waren vom Druckbild her ziemlich
schlecht. Überall schwarze Punkte, ein paar Schatten usw. Nach einer
Grundreinigung mit Druckluft, Zewas und Glasreiniger sieht das
Druckbild wieder fast perfekt aus.



Das liest sich so, als sei die Tonerkartusche beim Transport im
Drucker geblieben.

Das einzige was jetzt noch nicht
ganz stimmt ist, daß der Ausdruck etwas schief ist (Was an der
Papierführung liegt denke ich. Da kucke ich noch danach.)



Nur Schublade oder Handeinzug?

und das links
am Rand vom Papier, 2cm vom oberen Blattrand und dann alle 4,2cm ein
kleiner grauer Fleck zu sehen ist.



42 mm geteilt durch pi ergibt einen Durchmesser von 13,3 mm, was ...

Gehe ich recht in der Annahme, daß das an der Trommel in der
Tonerkassette liegt und mit einer neuen Kassette das Problem behoben
wàre?



... die Trommel sein könnte. Wenn ja, die wird mit der Kassette ersetzt.

Und was für Speicher kann man da einsetzen? ICh würde da gerne ein
128MB DIMM einsetzen, da derzeit nur der integrierte 16MB Speicher
verfügbar ist, d.h. keine Speichererweiterung eingebaut ist. Was ich so
sehe sind das spezial Module mit 100Pins, anstatt 168Pins, wie bei
derartigen RAMs üblich.



100 Pins sind bei Laptop-Speicher üblich! Wenn die Angabe in
http://www.upgradecomputermemory.co...9128A.html
stimmt, benötigt er Drucker Riegel, die mit 3,3 V laufen.


Oder soll man dem Drucker keine Beachtung mehr schenken und ihn besser
gleich entsorgen? Das wàre erstens schade drum und zweitens ist das
scheinbar ein gar nicht so übles Geràt, wenn ich das Recht sehe, lese
ich im Netz ein paar Texte dazu durch.



Der ist wohl nicht übel und mit den paar Seiten auf dem Tacho auch
nicht ausgelutscht.

Norbert

Ähnliche fragen