HP Laserjet 5L - Problem gelöst

28/10/2009 - 12:37 von Heiko Warnken | Report spam
Hallo Leute,
vor Kurzem berichtete ich über ein Druckproblem mit dem HP
LJ5L unter Windows 2000 SP4 und XP Pro SP3. Der Drucker
druckte nur noch halbe Seiten bzw. druckte ein DIN-A4 Brief
auf 2 Blàtter, wobei jedes Blatt nur zur Hàlfte gefüllt ist.

Gestern Abend konnte das Problem gelöst werden.
Mein Freund hat schon vor etlichen Monaten die
Windows-16-Bit-Unterstützung aus seiner Installations-CD
entfernt.
Nachdem er mit einer Original-CD eine Reparaturinstallation
durchgeführt hatte, druckte der Drucker wieder einwandfrei.
Komisch ist nur, dass es sich bei dem Druckertreiber
angeblich um eine 32-Bit Version handelt. Da stellt sich nur
noch die Frage, warum ein 32-Bit Programm 16-Bit
Unterstützung benötigt. Aber dass kann mir/uns wohl nur HP
erklàren.

Trotzdem Danke für Eure Antworten.

Gruß Heiko

P. S.:
Er hat Gestern Vormittag einen HP 1200C Laserdrucker
ausgeliehen bekommen und die mitgelieferten Treiber
installiert. Aber auch damit gibt's ohne
16-Bit-Unterstützung die bereits beschriebenen Probleme.
Schöne 32-Bit-Welt. :-)
Und wie sieht's mit der 64-Bit Welt aus? Wird da auch noch
in Teilen die 16-Bit-Unterstützung gebraucht? Oder
möglicherweise die 32-Bit Untestützung für 64-Bit-Treiber?

Die Signatur fàllt heute mal aus.
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
28/10/2009 - 13:16 | Warnen spam
Heiko Warnken wrote:

Hallo Leute,
vor Kurzem berichtete ich über ein Druckproblem mit dem HP
LJ5L unter Windows 2000 SP4 und XP Pro SP3. Der Drucker
druckte nur noch halbe Seiten bzw. druckte ein DIN-A4 Brief
auf 2 Blàtter, wobei jedes Blatt nur zur Hàlfte gefüllt ist.

Gestern Abend konnte das Problem gelöst werden.
Mein Freund hat schon vor etlichen Monaten die
Windows-16-Bit-Unterstützung aus seiner Installations-CD
entfernt.
Nachdem er mit einer Original-CD eine Reparaturinstallation
durchgeführt hatte, druckte der Drucker wieder einwandfrei.



Bist Du sicher, dass die Reparaturinstallation nur WOW16 nach-
installiert hat?

Komisch ist nur, dass es sich bei dem Druckertreiber
angeblich um eine 32-Bit Version handelt. Da stellt sich nur
noch die Frage, warum ein 32-Bit Programm 16-Bit
Unterstützung benötigt. Aber dass kann mir/uns wohl nur HP
erklàren.



Warum verwendest Du die HP-Treiber? MS liefert selbst welche mit.

Und wie sieht's mit der 64-Bit Welt aus? Wird da auch noch
in Teilen die 16-Bit-Unterstützung gebraucht? Oder
möglicherweise die 32-Bit Untestützung für 64-Bit-Treiber?



Zumindest bei W7 64-Bit gibt es keine Unterstützung für 16-Bit-
Programme.

Norbert

Ähnliche fragen