HP LJ 4M: Handbuch? Umschläge bedrucken?

13/10/2010 - 18:23 von Gregor Szaktilla | Report spam
Hallo zusammen!

Ich bin zu einem sehr guten HP LJ 4M gekommen. Leider ohne Handbuch. Hat
jemand eines, das er mir überlassen kann? Antworten bitte per PM an o.g.
Adresse.

Oder:

Bis zu welcher Grammatur ist der „zugelassen“? Die beiden schwersten
Papiere, die ich habe (170 g/qm, 180 g/qm) nahm er klaglos via manueller
Zuführung. Ich frage mich allerdings, ob er das auch auf Dauer tàte.

Ich möchte Briefumschlàge bedrucken. Die C6-Umschlàge, die ich hier habe
(selbstklebende „ProOffice“, Art.-Nr. 327 8704 01) knittern ein
bisschen. Kann jemand taugliche empfehlen? Evtl. Tipps zur Verarbeitung
(wenn anders als hochkant über den manuellen Einzug)?

TIA

Gregor

Der Wintereinbruch ist nicht strafbar. (Urheber unbekannt)
 

Lesen sie die antworten

#1 Hartmut Gastens
14/10/2010 - 11:45 | Warnen spam
Am 13.10.2010 18:23, schrieb Gregor Szaktilla:

Bis zu welcher Grammatur ist der „zugelassen“? Die beiden schwersten
Papiere, die ich habe (170 g/qm, 180 g/qm) nahm er klaglos via manueller
Zuführung. Ich frage mich allerdings, ob er das auch auf Dauer tàte.



Ich habe hier das Handbuch für den HP Laserjet 4M Plus. Der
unterscheidet sich nur gering vom "normalen" Vierer (z.B. durch die
höhere Druckgeschwindigkeit).

Dort steht: "Verwenden Sie kein schwereres Papier als 135 g/m2 für das
Mehrzweckfach oder 105 g/m2 für die anderen Papierkassetten."

Bei Briefumschlàgen: "Das Papiergewicht von Briefumschlàgen darf 105
g/m2 nicht überschreiten ..."

Gleiches gilt übrigens für den HP Laserjet 5:
http://h20000.www2.hp.com/bc/docs/s...l03054.pdf

Wenn du den Drucker noch ein paar Jahre betreiben willst, würde ich die
dicken Papiere nicht drucken. Allerdings bekommt man die Drucker
inzwischen für 'n Appel und 'n Ei. Ich habe z.B. vor kurzem einen HP
Laser 5 mit geringer Laufleistung für 20 Euronen erstanden. Wenn der
hops geht, dann hol ich mir eben einen anderen.

greetinx
Hartmut

Ähnliche fragen