HP LJ4M: Profil fuer CUPS?

17/10/2010 - 19:49 von Gregor Szaktilla | Report spam
Hallo!

Ich habe mehrmals versucht, ein brauchbares Profil dieses Druckers für
CUPS zu erstellen. Ich komme aber nicht wirklich ans Ziel: Helle
Bereiche werden nach meinem Empfinden korrekt wiedergegeben, aber ab der
„Mitte“ wird’s dann sehr schnell dunkel, d.h. in dunklen Bereichen eines
Fotos kann man einzelne Töne kaum differenzieren.

Weiß jemand, wo ich evtl. schon fertige Profile für diesen Drucker für
die Ansteuerung via CUPS erhalten kann?

Es kommt nicht darauf an, dass die Drucke *exakte* Töne wiedergeben.
Aber dass vieles derart schnell im Dunkel absàuft, macht mich nicht
gerade scharf auf’s Drucken z.B. von S/w-Fotos.

TIA

Gregor

Lernen macht Spaß. (Bender, "Futurama")
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
17/10/2010 - 22:30 | Warnen spam
Gregor Szaktilla wrote:

Hallo!

Ich habe mehrmals versucht, ein brauchbares Profil dieses Druckers für
CUPS zu erstellen. Ich komme aber nicht wirklich ans Ziel: Helle
Bereiche werden nach meinem Empfinden korrekt wiedergegeben, aber ab der
„Mitte“ wird’s dann sehr schnell dunkel, d.h. in dunklen Bereichen eines
Fotos kann man einzelne Töne kaum differenzieren.

Weiß jemand, wo ich evtl. schon fertige Profile für diesen Drucker für
die Ansteuerung via CUPS erhalten kann?



Farbprofile haben viele Abhàngigkeiten:
Papier
Toner
Treiber und dessen (einstellbare) Parameter
Einstellungen am Drucker.

Wenn man einen dieser Werte àndert, braucht man ein anderes Profil.
Du wirst wahrscheinlich nichts finden, was direkt passt

Es kommt nicht darauf an, dass die Drucke *exakte* Töne wiedergeben.
Aber dass vieles derart schnell im Dunkel absàuft, macht mich nicht
gerade scharf auf’s Drucken z.B. von S/w-Fotos.



Vermutlich reicht es für diesen Zweck völlig aus, wenn Du in der
Grafiksoftware mal eine Gamma-Korrektur vornimmst. Da hast Du mit
zwei bis drei Versuchen vermutlich schon brauchbare Ergebnisse.

Du darfst von einem Drucker mit 600 DPI keine Wunder erwarten, da
dieses Geràt für Graustufen immer aufrastern muss.

Norbert

Ähnliche fragen