HP NC6120 Lubuntu- Gewissensfrage

20/02/2015 - 09:03 von Lars Wilhelm | Report spam
Servus,
Aus unserem Firmenfundus habe ich obiges Laptop mit Dockingstation abgestaubt.
Es hat 1 GB Speicher; 40 GB Platte (IDE).
Ich habe Lubuntu 14.04 aufgespielt und die Kiste mal ausprobiert.
Fazit:
Alles tut OOTB; auch Wlan.
Akkulaufzeit: Gut 2 Stunden
Surfen klappt prima
Youtubevideos und Mediatheken Filmchen laufen flüssig.
Netzwerkdrucker wurden erkannt und eingebunden.

Eigentlich macht es das, was es soll.
Ich will damit im Wohnzimmer mal eben schnell bei Wiki was nach gucken, mails lesen und ab und zu mal Mediathekenbeitràge gucken. Außerdem soll es in den Flieger mit.

Jetzt die abers:
Das Ding hat kein Netzteil- Warum HP für die Dockingstation ein anderes Netzteil benutzt, weiß ich nicht. Kosten: ca 10 Euro

Ich hàtte noch ne SSD rumfliegen, bràuchte aber einen IDE Adapter. ca 10 Euro aus China
DDR 2 GB ram kostet so ca. 20 Euro

Man müsste also 10 Euro fürs Netztteil investieren und könnte für 30 Euro die Performance verbessern. Aber ist das wirklich so?

Alternativ besitze ich einen Asus EEE mit 2 GB Ram, großem Akku besagter SSD und einem defekten Displaykabel.

Ein Displaykabel kostet 36 Euro.

Man könnte sich also überlegen das Laptop zu verticken (bringt 50 Euro oder so) und von dem Geld das Netbook wieder flott machen; obwohl der BNildschirm echt klein ist und es doch ziemlich schwer ist.

Oder aber, man vertickt alles und schafft sich ein tablett an.
Möglichkeiten gibts gar viele; welche sind sinnvoll.
 

Lesen sie die antworten

#1 Jürgen Krambrock
20/02/2015 - 10:08 | Warnen spam
Lars Wilhelm wrote:

Servus,
Aus unserem Firmenfundus habe ich obiges Laptop mit Dockingstation
abgestaubt. Es hat 1 GB Speicher; 40 GB Platte (IDE).
Ich habe Lubuntu 14.04 aufgespielt und die Kiste mal ausprobiert.
Fazit:
Alles tut OOTB; auch Wlan.
Akkulaufzeit: Gut 2 Stunden
Surfen klappt prima
Youtubevideos und Mediatheken Filmchen laufen flüssig.
Netzwerkdrucker wurden erkannt und eingebunden.

Eigentlich macht es das, was es soll.
Ich will damit im Wohnzimmer mal eben schnell bei Wiki was nach gucken,
mails lesen und ab und zu mal Mediathekenbeitràge gucken. Außerdem soll es
in den Flieger mit.

Jetzt die abers:
Das Ding hat kein Netzteil- Warum HP für die Dockingstation ein anderes
Netzteil benutzt, weiß ich nicht. Kosten: ca 10 Euro

Ich hàtte noch ne SSD rumfliegen, bràuchte aber einen IDE Adapter. ca 10
Euro aus China DDR 2 GB ram kostet so ca. 20 Euro

Man müsste also 10 Euro fürs Netztteil investieren und könnte für 30 Euro
die Performance verbessern. Aber ist das wirklich so?

Alternativ besitze ich einen Asus EEE mit 2 GB Ram, großem Akku besagter
SSD und einem defekten Displaykabel.

Ein Displaykabel kostet 36 Euro.

Man könnte sich also überlegen das Laptop zu verticken (bringt 50 Euro
oder so) und von dem Geld das Netbook wieder flott machen; obwohl der
BNildschirm echt klein ist und es doch ziemlich schwer ist.

Oder aber, man vertickt alles und schafft sich ein tablett an.
Möglichkeiten gibts gar viele; welche sind sinnvoll.



1 GB RAM ist bei der beabsichtigten Nutzung unter Lubuntu ausreichend. SSD
würde spürbare Performanceverbesserung bringen. ICH würde wahrscheinlich das
Netzteil für 10 EUR anschaffen.

Ähnliche fragen