HP970 - kein Grafikdruck ohne Farbpatrone?

08/10/2008 - 16:12 von Andreas Eibach | Report spam
Hi,

ich habe einen HP970 und da ich sehr selten Farbe brauche, habe ich im
Moment eine leere Attrappe meiner Farbpatrone drin.
Ich hatte eigentlich (!) gedacht, dass das nichts ausmachen würde, wenn ich
in den Einstellungen [x] Print in Grayscale -> [x] Black only kombiniere.

Jetzt druckt der HP aber bei einer Google-Karte nur Text, aber keine
Umrandungen der Straßen.
Ich hab es auch schon mit Screenshot (PNG) und einem Zeichenprogramm
probiert, aber auch das ging nicht.
Was schon einmal geklappt hat, ist der Umweg über ein PDF.
Dennoch sollte das eigentlich nicht normal sein...

Es fàllt auch auf, dass der Ausdruck bei "krummen" Texten (eben
Straßennnamen, die mit der Biegung zusammen verlaufen) sehr unsauber ist,
aber bei waagerechten Texten perfekt - also werde ich mit Düsenreinigung
wohl nichts ausrichten, sonst wàre ja der waagerechte Text ebenfalls
unsauber (ist er aber eben nicht, sondern gestochen scharf!)

Ich begreif' es nicht: wieso braucht der Drucker trotzdem die Farbpatrone,
wenn ich doch explizit gesagt habe, ich will Graustufen mit der zusàtzlichen
Einschrànkung "nur schwarz"?

-Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Knaepper
10/10/2008 - 13:25 | Warnen spam
(Andreas Eibach) am 08.10.08:

Ich begreif' es nicht: wieso braucht der Drucker trotzdem die
Farbpatrone, wenn ich doch explizit gesagt habe, ich will Graustufen
mit der zusàtzlichen Einschrànkung "nur schwarz"?



Vermutlich, weil der Treiber doof ist. Beim DJ850 (mit dem dammalZ die
45er Patrone eingeführt wurde) ging das noch. Graustufen sahen da aber
auch nicht sonderlich gut aus, das Raster der 45er Patrone ist dafür
zu grob. Beim DJ850 waren Treppen /immer/ sichtbar, bei den moderneren
Modellen werden die schràgen Kanten trickreich mit der hochauflösenden
Farbpatrone geglàttet.

Einfache SW-Laser gibt es inzwischen für unter 60 EUR, ich habe mir
kürzlich so einen Samsung 2010 gekauft und den 970er HP eingemottet.
Dem Geràt merkt man zwar an allen Ecken und Enden an, daß gespart
wurde und die Toner-Erstbefüllung wird wohl nicht allzuweit reichen,
aber für meinen Heimbedarf tut der, sogar Farbfotos bleiben durchaus
erkennbar, bei selbstgemachten Grafiken kann man die Farben ja so
auswàhlen, daß die im SW-Druck unterscheidbar bleiben.

Fotos bekommt man beim Online-Finisher seines geringsten Mißtrauens
oder beim nàchsten DM-Markt eh besser und billiger angefertigt.

Rainer

Heute brauchen wir die PCs von morgen hauptsàchlich dazu, die Programme
von gestern endlich einmal in akzeptabler Geschwindigkeit zu erleben.
(Benedict Mangelsdorff in ger.ct)

Ähnliche fragen