HPC Advisory Council und Nationales Hochleistungsrechenzentrum der Schweiz kündigen Switzerland Conference 2016 an

11/11/2015 - 13:30 von Business Wire

HPC Advisory Council und Nationales Hochleistungsrechenzentrum der Schweiz kündigen Switzerland Conference 2016 anRedner können sich ab sofort bewerben, Abstracts können eingereicht werden – Konferenzpatenschaften sind verfügbar.

Der HPC Advisory Council, eine führende Organisation für Forschung, Öffentlichkeitsarbeit und Weiterbildung im Bereich Hochleistungsrechnen (High-Performance Computing, HPC) und das Nationale Hochleistungsrechenzentrum der Schweiz (Centro Svizzero di Calcolo Scientifico, CSCS) veranstalten die 7. HPC Advisory Council Switzerland Conference 2016. Sie findet vom 21. bis zum 23. März 2016 im Kongresszentrum Lugano im schweizerischen Lugano statt. Auf der Konferenz wird es umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten zu Themen wie dem Fortschritt von Exascale, Hochgeschwindigkeitsnetzwerken, Hochleistungs- und parallelen I/O-Kommunikationsbibliotheken (MPI, SHMEM, PGAS), GPU-Rechenwesen (CUDA, OpenCL), Big Data, HPC Cloud, OpenStack, Datenspeicherung und Serverfortschritten und neuen Topologien sowie praktische Schulungen (Clustering, Networking, Fehlerbehebung, Tuning, Optimierungen) geben.

Abstracts können ab sofort zu einer Vielfalt von Themen und Ebenen eingereicht werden, etwa zu Hochleistungsrechner-Architekturen, Systemen und Anwendungen – von Grundlagen bis hin zu den neuesten Fortschritten bei hochaktuellen Themenfeldern. Vorschläge für reine Präsentationen (ohne Abstracts) zu den gleichen Themen können ebenfalls eingereicht werden. Patenschaften sind begrenzt verfügbar. Ein Preis für das beste Abstract wird auf der Konferenz verliehen werden.

„Die HPC Advisory Council Switzerland Conference 2016 ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für Schulungen und Weiterbildung für IT-Fachleute in europäischen HPC- und Datenzentren. Es gibt ein umfangreiches Programm von Forschungssitzungen und Bildungsinhalten, die von einigen der angesehensten Koryphäen und Wissenschaftler der Branche vermittelt werden. Mit ihrer Hilfe können die Nutzer ihre Hochleistungssysteme optimieren, um die Produktivität ihrer Anwendungen zu verbessern“, sagte Gilad Shainer, Chairman des HPC Advisory Council. „Wir freuen uns auf die erneute Zusammenarbeit mit dem Nationalen Hochleistungsrechenzentrum der Schweiz bei der bevorstehenden Konferenz. Wir werden weiterhin die Branche und Gemeinwesen-Organisationen unterstützen und Ressourcen zur Verfügung stellen, damit die Möglichkeiten von HPC-Systemen wirksamer eingesetzt und Produktivität und Effizienz gesteigert werden können.”

„Das Nationale Hochleistungsrechenzentrum der Schweiz begrüßt die fortdauernde Zusammenarbeit mit dem HPC Advisory Council außerordentlich”, sagte Hussein Nasser El-Harake vom Nationalen Hochleistungsrechenzentrum der Schweiz, der das HPC Advisory Council Center of Excellence in der Schweiz leitet. „Der Council wird auch künftig einen Eckpfeiler für die Beratung und Weiterbildung im Bereich HPC darstellen, und wir freuen uns, den Teilnehmern ein sehr umfassendes und hochwertiges Schulungsprogramm bieten zu können, das ihre Nutzung von HPC-Technologien und -Plattformen verbessert.“

Bis zum 31.Januar 2016 gilt ein Frühbuchertarif von 60,00 Schweizer Franken für die dreitägige Konferenz. Bei Anmeldung ab 1. Februar 2016 beträgt der Preis 100,00 Schweizer Franken. Die Registrierung ist über die Registrierungsseite der HPC Advisory Council Switzerland Conference möglich.

Weiterführende Quellen:

Über den HPC Advisory Council

Der HPC Advisory Council hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kluft zwischen der gegenwärtigen Nutzung des Hochleistungsrechnens (High-Performance Computing, HPC) und seinem Potenzial zu überbrücken; neue Anwender an die vielversprechenden Möglichkeiten von HPC zur Verbesserung von Forschung, Bildung, Innovation und Produktfertigung heranzuführen; das nötige Fachwissen für den Betrieb von HPC-Systemen zu vermitteln; Anwendungsentwicklern die nötigen Instrumente bereitzustellen, um Parallelverarbeitung zu ermöglichen sowie die Qualifizierung und Eingliederung von HPC-Systemprodukten auszubauen. Weitere Informationen über den HPC Advisory Council erhalten Sie auf www.hpcadvisorycouncil.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

HPC Advisory Council
Brian Sparks, +1-408-916-0008
info@hpcadvisorycouncil.com


Source(s) : HPC Advisory Council