HTML dargestellt in Firefox

04/02/2011 - 11:05 von Klaus Haber | Report spam
Guten Morgen,

möglicherweise paßt mein Thema nicht ganz in diese NG, ich versuche es mal.

Ich habe eine Homepage, die ganz in HTML geschrieben ist. Vor ein paar
Tagen bekam ich von einem Leser, der den Firefox als browser hat, die
Nachricht, daß ein paar Umlaute (à,ö..) nicht richtig dargestellt würden.
Ich prüfte das sofort mit meinem FF (letzte Vers.) und konnte den Fehler
nicht bestàtigen. Bei mir wurde alles richtig dargestellt. Ich machte daher
einen Test und bat 8 Freunde von mir, die alle mit FF arbeiteten, den
besagten Artikel aus dem Internet heraus zu laden und auf Umlautfehler zu
prüfen. Alle 8 Leute bestàtigten mir, daß sie keine Fehler gefunden hàtten.
Der Leser, der mich wegen der fehlerhaften Darstellung angeschrieben hatte,
zeigte mir dann, daß ich in meinem Artikel an einigen Stellen im Text die
Umlaute à, ö benutzt hatte statt der richtigen HTML-Formulierung "ä"
bzw. "ö" (Anführungszeichen nur wegen der besseren Darstellung). Ich
korrigierte die Schreibfehler und alles war wieder gut.

Für mich ergibt sich daraus ein Problem: Wie ist es möglich, daß 8 fremde
FF und mein FF diesen Darstellungsfehler im Text des Artikels als richtig
anzeigen, obwohl es sich definitiv um einen Schreibfehler handelt? Ich gehe
mal davon aus, daß es mehr Leute gegeben hàtte, die ebenfalls eine
fehlerhafte Anzeige bekommen hàtten, nur weiß ich es nicht.

Hat FF einen "versteckten" Schalter, der bei mir und den 8 anderen zufàllig
so steht, daß FF alles richtig macht obwohl es falsch ist? ;-)

Ich bin sehr interessiert an Eurer Stellungnahme und bedanke mich für
Antworten.

Freundliche Grüße

Klaus


Homepage: http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber
"pH-Messung - einfach zu verstehen"
neu: "Waldohreule, Ergànzung August 2008"
http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber/eule.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Susanne Jäger
04/02/2011 - 11:42 | Warnen spam
Am 04.02.2011 11:05 schrieb Klaus Haber:

Für mich ergibt sich daraus ein Problem: Wie ist es möglich, daß 8 fremde
FF und mein FF diesen Darstellungsfehler im Text des Artikels als richtig
anzeigen, obwohl es sich definitiv um einen Schreibfehler handelt? Ich gehe
mal davon aus, daß es mehr Leute gegeben hàtte, die ebenfalls eine
fehlerhafte Anzeige bekommen hàtten, nur weiß ich es nicht.



Die Seite aus deiner Signatur <http://www.bingo-ev.de/~kh3515/> wird bei
mir auch falsch dargestellt - das liegt daran, dass du als
Zeichencodierung ISO-8859-1 / -15 oder windows-1252 verwendest, das aber
nirgends angibst. Die Browser müssen dann raten und tun das meistens
auch ganz gut. Insbesondere wenn du im westeuropàischen Sprachraum
bleibst, hast du gute Chancen, dass deine Vorauswahl zu der deiner
Besucher passt.

Hat FF einen "versteckten" Schalter, der bei mir und den 8 anderen zufàllig
so steht, daß FF alles richtig macht obwohl es falsch ist? ;-)



In meinem Iceweasel (Firefox auf Debian) 3.5.16 sorgt

Einstellugnen -> Inhalt -> schriftarten erweitert -> Westlich ->
Standard-Zeichencodierung : utf-8

und zusàtzlich
Ansicht -> Zeichencodierung -> automatisch bestimmen aus

für die falsche Darstellung. Ich lass ihn halt nicht raten und dadurch
wird deine Unterlassung sichtbar.

für die richtige Deklaration müsstest du die verwendete Kodierung in den
header deiner Seiten schreiben
z.B.
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">

und/oder durch den Server die verwendete Codierung mitteilen lassen

Mehr Informationen gibt es hier:
<http://www.w3.org/International/que...coding> (diese
Seite gibts in Deutsch, aber einige der weiterführenden Seiten sind noch
nicht übersetzt) wenn das nicht reicht, frag besser nebenan
de.comm.infosystems.www.authoring.misc

Gruß
Susanne


Gruß
Susanne

Ähnliche fragen