http_proxy woher? (Debian)

10/05/2015 - 17:34 von Martin Winkler | Report spam
Hallo zusammen,

nach Update von Debian 7 auf 8 werde ich meine Proxy-Einstellungen nicht
mehr los.

Ich hatte früher absichtlich squid als HTTP-proxy laufen.
Nach dem Update auf Debian 8 geht _ohne_ squid3 gar nichts mehr, weil
ich die Verwendung des Proxy nicht mehr wegkriege. (Deinstallation, OK,
aber die folgenden Variablen sind trotzdem definiert, und DIE will ich
wegkriegen!)

set | grep proxy

ergibt:

all_proxy=socks://localhost:3128/
ftp_proxy=http://localhost:3128/
http_proxy=http://localhost:3128/
https_proxy=http://localhost:3128/
no_proxy=localhost,127.0.0.0/8,::1

Ich finde aber keine Stellen im System, wo diese Eintràge definiert werden.

/etc/preferences ist eine leere Datei.
.bashrc hat nichts mit proxy

Eine grep-Suche über ganz /etc nach "localhost:3128" brachte außer in
squid selbst auch keine Fundstellen.

Wo kann ich noch suchen...?

Danke und Gruß
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Garbs
10/05/2015 - 22:44 | Warnen spam
Mahlzeit!

Martin Winkler wrote:

nach Update von Debian 7 auf 8 werde ich meine Proxy-Einstellungen nicht
mehr los.



[...]

Ich finde aber keine Stellen im System, wo diese Eintràge definiert werden.

/etc/preferences ist eine leere Datei.
.bashrc hat nichts mit proxy

Eine grep-Suche über ganz /etc nach "localhost:3128" brachte außer in
squid selbst auch keine Fundstellen.



Hast Du mit Unterverzeichnissen gesucht?
Irgendwas in /etc/profile.d wàre mein Tipp.

Oder nur für Deinen User, nicht für alle?
Dann wàre neben ~/.bashrc auch ~/.profile, ~/.bash_profile,
ggf. ~/.alias oder so interessant. Oder ~/.xinitrc, ~/.xsession und
Konsorten, wenn es sich um eine X-Session handelt.

Gruß
Christian
Christian.Garbs.http://www.cgarbs.de
Rauchen hàlt jung.

Ähnliche fragen