Huhuuuu!

11/02/2013 - 19:54 von Erika Cieśla | Report spam
Wird langsam ruhig hier, oder?

OS/2 ist wohl kein Thema mehr?

Ich habe auch schon (auf Linux) umgesattelt, – da làuft alles das
tadellos, was von OS/2 mittlerweile nicht mehr unterstützt wird.

Ich war mal eine qusai-militante OS/2-Anhàngerin, aber der letzte
versuch, OS/2 auf einem modernen Rechner zu installieren, endete mit
einem Fiasko. Insbesondere die Tatsache, daß ich auf diesem Rechner
keinen Zugriff auf das Netz öffnen konnte, fand ich gar nicht kömisch!
Ich hàtte mir wohl einen Treiber im Netzt suchen und dann aus diesem
runterladen müssen, ABER DAFÜR HÄTTE ICH JA ZUGRIFF AUF’S NETZT GEBRAUCHT.

Ton ging auch nicht, – und daß der Monitor nicht auf 4:3, sondern auf
16:10 orientiert ist, hat es auch nicht begriffen.

OS/2 war einmal das mit Abstand beste PC-Betriebssystem der Welt, ein
Superlativ ohne jeden Zweifel, aber das ist schon verdammt lang her.
Lieber als Windoof hàtte ich es vermutich immer noch, aber gegen Linux
kann es mittlerweile nicht mehr anstinken, – ich bedaure, aber das ist
die Wahrheit. Auch daß ich es noch einmal ernsthaft installiere, außer
auf dem _alten_ (und schon ausgemusterten) Rechner da hinten in der
Ecke, ist ebenfalls unwahrscheinlich. Also war’s das dann wohl.

Danke, Leute, war schön mit Euch! Auch bedaure ich keinen einzigen Tag,
den ich mit OS/2 zugebracht habe, es war seinerzeit ohne jeden Zweifel
die richtige Wahl. Aber der Tenor liegt auf „war“, also Vergangenheit,
die Zukunft gehört dem Pinguin.


Glück auf!
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Althoff
11/02/2013 - 22:39 | Warnen spam
Hallo Erika,

Am 11.02.2013 19:54, schrieb Erika Cieśla:

Wird langsam ruhig hier, oder?

OS/2 ist wohl kein Thema mehr?

Ich habe auch schon (auf Linux) umgesattelt, – da làuft alles das
tadellos, was von OS/2 mittlerweile nicht mehr unterstützt wird.



Ich vor ca. 1-1/2 Jahren auch schon.


Ich war mal eine qusai-militante OS/2-Anhàngerin, aber der letzte
versuch, OS/2 auf einem modernen Rechner zu installieren, endete mit
einem Fiasko. Insbesondere die Tatsache, daß ich auf diesem Rechner
keinen Zugriff auf das Netz öffnen konnte, fand ich gar nicht kömisch!
Ich hàtte mir wohl einen Treiber im Netzt suchen und dann aus diesem
runterladen müssen, ABER DAFÜR HÄTTE ICH JA ZUGRIFF AUF’S NETZT GEBRAUCHT.



Das Problem mit dem Netzwerkzugriff war für mich auch der Anstoß zum
endgültigen Umstieg.

Ich war seit OS/2 2.0 dabei.


Ton ging auch nicht, – und daß der Monitor nicht auf 4:3, sondern auf
16:10 orientiert ist, hat es auch nicht begriffen.

OS/2 war einmal das mit Abstand beste PC-Betriebssystem der Welt, ein
Superlativ ohne jeden Zweifel, aber das ist schon verdammt lang her.
Lieber als Windoof hàtte ich es vermutich immer noch, aber gegen Linux
kann es mittlerweile nicht mehr anstinken, – ich bedaure, aber das ist
die Wahrheit. Auch daß ich es noch einmal ernsthaft installiere, außer
auf dem _alten_ (und schon ausgemusterten) Rechner da hinten in der
Ecke, ist ebenfalls unwahrscheinlich. Also war’s das dann wohl.



Dem ist nichts hinzuzufügen. Auch bei mir steht noch ein Rechner der
noch ein OS/2 hat, der ist aber auch schon nicht mehr im Betrieb, ginge
aber wohl noch.


Danke, Leute, war schön mit Euch! Auch bedaure ich keinen einzigen Tag,
den ich mit OS/2 zugebracht habe, es war seinerzeit ohne jeden Zweifel
die richtige Wahl. Aber der Tenor liegt auf „war“, also Vergangenheit,
die Zukunft gehört dem Pinguin.



Sehe ich auch so.






Mit freundlichen Grüßen
Christian Althoff
'Wer zum elitàren Kreis der User von OS/2 zàhlt, verwendet am besten
HPFS.' (Zitat aus PC Direkt Ausgabe 1/98 S.33, Artikel über Dateisysteme)
Bei privater Mail ist die Verwendung von PGP ausdrücklich erwünscht!
PGP-Schlüssel auf http://blackhole.pca.dfn.de/
www.christian-althoff.de


Ähnliche fragen