HV-Tastkopf für Arme?

09/09/2007 - 20:10 von Nick Mueller | Report spam
Hallo!

Ja, mir ist klar, die Frage ist verdammt naiv. Ihr könnt mich also gerne
auslachen (dafür lebe ich dann noch danach).

Gibt es eine Möglichkeit Hochspannung (10kV) preiswert mit dem Oszi zu
messen? Tastkopf bis 2.5kV ist vorhanden. Die nàchste Stufe ist mir mit
180++ EUR leider zu teuer.
Spannungsteiler mit geeigneten Widerstànden (1kV pro Widerstand?), vergossen
und einer Suppressor-Diode zur Sicherheit?

Zu messen wàre die Sekundàrseite meiner (Modellmotor-)Zündspulen.
Messgenauigkeit ist nicht sooo entscheidend, aber der Spannungsverlauf
(Zündspannung, Brennspannung, Dauer) würde ich interessieren.


Nick
The lowcost-DRO:
<http://www.yadro.de>
 

Lesen sie die antworten

#1 kosst amojan
09/09/2007 - 20:34 | Warnen spam
"Nick Mueller"

Ja, mir ist klar, die Frage ist verdammt naiv. Ihr könnt mich also gerne
auslachen (dafür lebe ich dann noch danach).

Gibt es eine Möglichkeit Hochspannung (10kV) preiswert mit dem Oszi zu
messen? Tastkopf bis 2.5kV ist vorhanden. Die nàchste Stufe ist mir mit
180++ EUR leider zu teuer.
Spannungsteiler mit geeigneten Widerstànden (1kV pro Widerstand?), vergossen
und einer Suppressor-Diode zur Sicherheit?

Zu messen wàre die Sekundàrseite meiner (Modellmotor-)Zündspulen.
Messgenauigkeit ist nicht sooo entscheidend, aber der Spannungsverlauf
(Zündspannung, Brennspannung, Dauer) würde ich interessieren.



Das Oszi hat eine angegebenen Innenwiderstand. Das in nen Spannungsteiler
reinmachen und fertig is das billig-HV-Oszi. Sowas hab ich auch für meine
800kV-Teslaspule gemacht. Die Widerstandreihe hat natürlich eine Gewisse
Impedanz, weswegen die Messung bei voller Resonanzfrequenz fast unbrauchbar ist.

Ähnliche fragen