Hyper-V Clusterressource startet nicht.

07/05/2010 - 12:08 von Fritjof R | Report spam
Hallo liebe Cluster Group,

ich habe ein Problem.

Umgebung:





JumboFrames 9000,.)




Problem:

Ein Volume wurde auf dem Storagesystem erzeugt. Auf Node 1 wurde es mit NTFS
formatiert und im Clustermanager als Clusterstorage hinzugefügt. Die
virtuelle Maschine wurde im Hyper-V Manager erzeugt und auf der Root des
neuen Volumes abgelegt (VHD). Diese Installation wurde von dem
Installationsmedium des Hosts (Dell OEM Datentràger) durchgeführt. Dort wird
nur Enterprise(Core und Full) als Installationsoption angegeben (Bei "Open"
Datentràgern wird auch 2008 STD angeboten).



Die autm. Startaktion wurde auf "keine Aktion" gestellt. Wenn ich nun im
Clustermanager die heruntergefahrene Maschine als Ressource hinzufügen
möchte, erscheint eine Fehlermeldung, die besagt, dass die Gast VM offline
gesetzt wurde und entfernt wird.



Vorgestern lief ein virtuelles Dummy-System von diesem Datentràger tadellos.
Die heutige Installation nutzt die gleiche IP, wie die vollstàndig entfernte
VM. Des Weiteren wurde vor dem erneuten Installieren der VM eine geclusterte
Fileserverressource hinzugefügt. (5 TB, GPT Volume, NTFS, basic disc)



Besteht dort ggf. ein Lizenzproblem wegen des OEM Datentràgers? Können doch
noch Reste der alten DummyVM im System rumgeistern, die das Clustern der
neuen VM verhindern?



Viele Grüße aus FFM



Fritjof Reichwein
 

Lesen sie die antworten

#1 RCan
11/05/2010 - 22:37 | Warnen spam
Hi Fritjof,

an der gleichen IP der alten VM sollte es nicht liegen, das die cluster
ressource nicht mehr started.
Welche Eventlogs erhàlst du ? Falls dies keine ausreichenden Informationen
geben sollte, könntest du ebenfalls dir die cluster logs generieren lassen
(cluster log /gen).

virtuelle Maschine wurde im Hyper-V Manager erzeugt und auf der Root des
neuen Volumes abgelegt (VHD).



Ich denke eher, das beim erstellen der VM was schief gelaufen ist. Generell
verwende ich immer den failover cluster manager für das erstellen von HA VM.
Sofern möglich, kannst du versuchen diese VM zu exportieren, am besten
direkt auf das CSV und dann nachdem die alte reclyced worden ist, diese
wieder importieren ?

PS : Zum OEM lizenzthema kann ich leider nichts wertvolles dazu sagen
:-)

Gruß
Ramazan

"Fritjof R" wrote in message
news:#gP$
Hallo liebe Cluster Group,

ich habe ein Problem.

Umgebung:





JumboFrames 9000,.)




Problem:

Ein Volume wurde auf dem Storagesystem erzeugt. Auf Node 1 wurde es mit
NTFS formatiert und im Clustermanager als Clusterstorage hinzugefügt. Die
virtuelle Maschine wurde im Hyper-V Manager erzeugt und auf der Root des
neuen Volumes abgelegt (VHD). Diese Installation wurde von dem
Installationsmedium des Hosts (Dell OEM Datentràger) durchgeführt. Dort
wird nur Enterprise(Core und Full) als Installationsoption angegeben (Bei
"Open" Datentràgern wird auch 2008 STD angeboten).



Die autm. Startaktion wurde auf "keine Aktion" gestellt. Wenn ich nun im
Clustermanager die heruntergefahrene Maschine als Ressource hinzufügen
möchte, erscheint eine Fehlermeldung, die besagt, dass die Gast VM offline
gesetzt wurde und entfernt wird.



Vorgestern lief ein virtuelles Dummy-System von diesem Datentràger
tadellos. Die heutige Installation nutzt die gleiche IP, wie die
vollstàndig entfernte VM. Des Weiteren wurde vor dem erneuten Installieren
der VM eine geclusterte Fileserverressource hinzugefügt. (5 TB, GPT
Volume, NTFS, basic disc)



Besteht dort ggf. ein Lizenzproblem wegen des OEM Datentràgers? Können
doch noch Reste der alten DummyVM im System rumgeistern, die das Clustern
der neuen VM verhindern?



Viele Grüße aus FFM



Fritjof Reichwein


Ähnliche fragen