Hyundai Motor Group lässt Traum von Binnenvertriebenen wahr werden

26/11/2015 - 05:45 von Business Wire

Hyundai Motor Group lässt Traum von Binnenvertriebenen wahr werdenDie „Going Home“-Kampagne, die einen digitalen 3D-Besuch Nordkoreas ermöglicht, setzt Hyundais Wiedervereinigungsprojekt für Korea fort..

Die Videoclips der Hyundai Motor Group, die dafür bekannt ist, jenen Hoffnung zu spenden, die aus ihren Heimatstädten vertrieben wurde, sind zum Gesprächsthema geworden.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20151125005939/de/

Am 5. November wurde die „Going Home“-Kampagne der Hyundai Motor Group verwirklicht. Hyundai führte die Kampagne zum Trost von Binnenvertriebenen sowie zur Weiterführung des Projekts zur Wiedervereinigung von Korea durch, was ein lang gehegter Wunsch von Hyundais Ehrenvorsitzendem (Honorary Chairman) Asan Chung Ju-yung war.

Die „Going Home“-Kampagne wurde konzipiert, um einen ‚digitalen Besuch Nordkoreas‘ durch ‚kreative Technologie‘ – eine Kombination von Hochtechnologie und Kreativität – zu ermöglichen. Mithilfe von Vworld, 3D-Rekonstruktion und Hyundais Technologie wird Binnenvertriebenen das virtuelle Erlebnis eines Besuchs ihrer Heimatstadt geboten. Diese Kampagne ist insofern von Bedeutung, als dass sie ihren schlichten, aber unmöglichen Traum in der virtuellen Realität wahr werden lässt.

Die Kampagne begann mit der 3D-Rekonstruktion von Kim Gu-Hyeons Heimatstadt, die nicht mehr existiert. Durch Vworld bleibt nur der Standort seines alten Hauses erhalten. Für eine präzise Rekonstruktion führten die Entwickler mit ihm für zwei Monate Interviews. So konnten sie seine Heimatstadt, sein altes Elternhaus und das Grab seiner Eltern umsetzen.

Mittels Vworld (www.vworld.kr) – die offene Plattform für räumliche Informationen des Ministeriums für Land, Infrastruktur und Transport, die präzise 3D-Kartendienste für Nordkorea bietet – nutzte Hyundai für die Kampagne Hyundai MnSofts Navigations- und 3D-Rekonstruktions-Technologie. Außerdem wurde die HMI-Simulationstechnologie (Human Machine Interface, Mensch-Maschine-Schnittstelle) vom Hyundai Central Research Institute zum Aufwerten der Realität eingesetzt. Für die Entwicklung neuer Geräte sowie für die Rezeptivitätsverifikation für sicherere und leichtere Bedienbarkeit wird auf Ergonomie basierende Technologie der nächsten Generation verwendet. In dieser Kampagne wurde die Technologie für eine wahrheitsgetreuere Realität und höheren Komfort während Kims virtuellem Besuch angewendet.

Durch Hyundais harte Arbeit wurde seine Heimatstadt, einschließlich Straßen, Fußgängern, Verkehrspolizisten, Werbematerialien, nassem Nebel und Wildblumen, im Auto in 3D rekonstruiert. Kims virtueller Besuch seiner Heimatstadt über eine 28,2 m x 6 m halbsphärische Projektionsfläche verwunderten und berührten ihn scheinbar.

Die Durchführung dieser Kampagne ist Teil von Hyundais Wunsch, Binnenvertriebene nach der Wiedervereinigung zurück in ihre jeweiligen Heimatstädte zu führen. Darüber hinaus repräsentiert sie Hyundais menschenorientierten Fortschritt sowie den Wunsch, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Die Videoclips und weitere Informationen zur „Going Home“-Kampagne finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Hyundai Motor Group sowie auf der Kampagnen-Webseite.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Hyundai Motor Group
Park jong Hyun, +82-2-3464-2919


Source(s) : Hyundai Motor Group

Schreiben Sie einen Kommentar