I-PEX verstärkt europäische Teams für die Entwicklung von Steckverbindern für die Automobilindustrie

27/02/2016 - 01:36 von Business Wire
I-PEX, ein Unternehmen der Gruppe Dai-ichi Seiko, einem weltweit führenden Hersteller elektronischer Steckverbindungen, meldet die Verstärkung seiner Teams für die Entwicklung von Steckverbindungen für ...

I-PEX, ein Unternehmen der Gruppe Dai-ichi Seiko, einem weltweit führenden Hersteller elektronischer Steckverbindungen, meldet die Verstärkung seiner Teams für die Entwicklung von Steckverbindungen für die Automobilindustrie. Zwei japanische Ingenieure wurden bereits an den neuen europäischen Standort des Unternehmens nördlich von Paris berufen.

Die beiden Ingenieure sollen die gewerblichen Teams und die FuE-Abteilungen von OEM-Herstellern bei der Entwicklung maßgeschneiderter Steckverbinder für diverse Anwendungen im Automobilmarkt unterstützen. Dazu gehören beispielsweise Hybridverbindungen für den Motorraum und die Fahrgastzelle, Sensoren, Stecker für die Beleuchtung (auch LED) und andere mehr.

Die maßgeschneiderten Steckverbinder werden dann zusätzlich zu den folgenden Standardsortimenten angeboten:

  • Abgeschirmte und nicht abgeschirmte FFC/FPC-Verbindungen der Serie EVAFLEX „auto-lock“, die durch Knopfdruck entriegelt werden. Diese Produkte kommen beispielsweise auf Armaturenbrettern, (Multimedia-) Infotainmentsystemen und Kontrolltafeln von Klimaanlagen zum Einsatz.
  • RF-Miniaturverbindungen für WLAN-, Bluetooth-, GPS- und 4G-Antennen sowie andere kabellose Telematiktechnologien.

Darüber hinaus betreibt I-PEX auch nach ISO/TS16949 zertifizierte Herstellungsanlagen für den Automobilmarkt, insbesondere für Steckverbindungen im Motorraum.

„Ich möchte unsere neuen Mitarbeiter sehr herzlich in unserem Team willkommen heißen“, erklärte Ludovic Leroy, Generaldirektor, Europa, bei I-PEX. „Mit ihren Fachkompetenzen werden sie uns in Europa bei der Entwicklung eines noch genauer auf die europäische Automobilbranche zugeschnittenen Produktangebots unterstützen.“

Über I-PEX

I-PEX gehört zur japanischen Unternehmensgruppe Dai-ichi Seiko, die sich auf Herstellung und Vertrieb eines breit gefächerten Sortiments leistungsstarker Steckverbindungen für zahlreiche Anwendungsgebiete spezialisiert, wie etwa für Computer, Telefone, Fernseher, Peripheriegeräte, kabelgebundene und mobile Endgeräte, Steuerungsausrüstung und Automobilandwendungen. Die Aktien der seit 1963 bestehenden Gruppe sind an der Börse in Tokio notiert (Code: 6640). Im Bilanzjahr 2015 erzielte die Gruppe einen Jahresumsatz von 395 Millionen Euro, was einem Anstieg von 14 Prozent gegenüber 2014 entspricht. Dai-ichi Seiko beschäftigt 6.168 Mitarbeiter weltweit und betreibt 18 Fertigungsstätten und 9 Vertriebsplattformen.
Weitere Informationen unter: http://www.daiichi-seiko.co.jp/english/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ansprechpartner für Pressevertreter:
B Consulting
Nadine Rodionoff – Patrick Becker
Tel.: 01 46 21 72 66
nrodionoff@b-consulting.com
Internet: www.b-consulting.com


Source(s) : I-PEX

Schreiben Sie einen Kommentar