I/Q-Signal und asymmetrisch Tp-Filter.

29/08/2008 - 23:22 von Alfred Gemsa | Report spam
Hallo,

ich habe ein I/Q-Signal auf Null abgemischt und möchte jetzt das Signal
asymmetrisch filtern, so dass das Resultat z.B. von -3kHz bis +1kHz
gefiltert ist. Wie macht man das? Mit normalen TP-Filtern im I/Q-Zweig
bekomme ich nur ein symmetrisches Signal (z.B. -2kHz..+2kHz).

Alfred.
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
29/08/2008 - 23:47 | Warnen spam
Alfred Gemsa schrieb:

ich habe ein I/Q-Signal auf Null abgemischt und möchte jetzt das
Signal asymmetrisch filtern, so dass das Resultat z.B. von -3kHz bis
+1kHz gefiltert ist. Wie macht man das? Mit normalen TP-Filtern im
I/Q-Zweig bekomme ich nur ein symmetrisches Signal (z.B.
-2kHz..+2kHz).



Das geht nur mit digitaler Signalverarbeitung, weil man sonst die
Phasengànge der beiden Filter in I- und Q-Zweig nicht genau genug
aufeinander abgeglichen bekommt. Koeffizienten eines linearphasigen
FIR-Tiefpasses der Grenzfrequenz 2kHz mit
exp(-j*2*pi*1kHz/Samplingfrequenz*k) multiplizieren. Schon ist er
asymmetrisch.

Gruß
Henning
henning paul home: http://home.arcor.de/henning.paul
PM: , ICQ: 111044613

Ähnliche fragen