I2C 5V 3.3V - Problem Pegelanpassung lt. PHILIPS Datenblatt

11/12/2007 - 08:16 von Chris Fender | Report spam
Betreibe 3x12 Zeichen LCD Display EA T123A-I2C (5V) außerhalb der
Spezifikation mit mega168 3.3V Umgebung (aufgrund Demoboard zur Zeit keine
Änderungsmöglichkeit der AVR Spannungsversorgung).

Habe nun Schaltung zur Pegelanpassung gemàß PHILIPS Datenblatt
http://www.nxp.com/acrobat_download...340011.pdf zur I2C
Spezifikation S.43 (Kap.18.1/Fig45) aufgebaut; verwende IRFD110 sowie 4x4.7k
pull-ups (pull-up bei 5V und 3.3V getestet - ok).

Am Scope sind Spannungsniveaus ok allerdings sind die Signale nicht sehr
steilflankig - Display reagiert nicht!

Bei "experimentellem" Betrieb 3.3V/5V (ohne Pegelanpassung) besteht kein
Problem.

chris
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
11/12/2007 - 08:31 | Warnen spam
Chris Fender schrieb:

Spezifikation S.43 (Kap.18.1/Fig45) aufgebaut; verwende IRFD110 sowie 4x4.7k
pull-ups (pull-up bei 5V und 3.3V getestet - ok).

Am Scope sind Spannungsniveaus ok allerdings sind die Signale nicht sehr
steilflankig - Display reagiert nicht!



Nimm halt einen geeigneten MOSFET, die Thresholdspannung des IRFD110
ist viel zu hoch, LLL-MOSFETs sind angesagt.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen