IBA-Util von Intel auch fuer Linux?

29/12/2007 - 17:25 von helmut | Report spam
Hallo alle miteinander,

wenn ich die Forschung nach dem Auslöser der Meldung

PXE E53 no boot filename received

richtig interpretiere, dann könnte sie von der "Ethernet-Karte" Intel
Pro1000 in meinem IBM-Thinkpad T40 ausgelöst worden sein, und die
Ursache könnte (jedenfalls unter DOS oder Windows) mit dem "IBA-Util"
von Intel beseitigt werden.

Auf dem Rechner làuft derzeit nur Linux, er hat kein Diskettenlaufwerk -
gibt es ein Linux-Programm, das àhnlich wie "IBA-Util" arbeitet?

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".
 

Lesen sie die antworten

#1 Diedrich Ehlerding
29/12/2007 - 18:19 | Warnen spam
Helmut Hullen meinte:

wenn ich die Forschung nach dem Auslöser der Meldung

PXE E53 no boot filename received

richtig interpretiere, dann könnte sie von der "Ethernet-Karte" Intel
Pro1000 in meinem IBM-Thinkpad T40 ausgelöst worden sein, und die
Ursache könnte (jedenfalls unter DOS oder Windows) mit dem "IBA-Util"
von Intel beseitigt werden.

Auf dem Rechner làuft derzeit nur Linux, er hat kein Diskettenlaufwerk
- gibt es ein Linux-Programm, das àhnlich wie "IBA-Util" arbeitet?



Typiuscherweise müsste man den PXE-Boot s im Bios des Rechners
ausstellen können.

Diedrich
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungelesen entsorgt.

Ähnliche fragen