IBC2014 Awards umspannen sowohl Fußball- als auch Opernwelt

16/09/2014 - 05:54 von Business Wire
Die IBC feierte am Sonntag, dem 14. September ihre diesjährigen Gewinner. Die Auszeichnungen wurden für innovative Produktionen und außergewöhnliches Engagement, neue Wege der Zuschauergewinnung und ...

Die IBC feierte am Sonntag, dem 14. September ihre diesjährigen Gewinner. Die Auszeichnungen wurden für innovative Produktionen und außergewöhnliches Engagement, neue Wege der Zuschauergewinnung und bessere Plattformen für traditionelle Übertragungen verliehen. Im Jahr des FIFA World Cup war zwangsläufig viel Fußball vertreten, aber in diesem Jahr wurde auch eine Auszeichnung für eines der weltweit größten Opernhäuser vergeben.

IBC2014 International Honour for Excellence, die höchste von der IBC vergebene Auszeichnung, ging an FIFA TV für den erneuten Nachweis ihrer hohen Innovationskraft bei ihrem Engagement für eine riesige Zuschauergemeinde. Das Publikum wurde zu einem faszinierenden Videorückblick eingeladen, der mit dem ersten World Cup in Uruguay im Jahr 1930 eingeleitet wurde und die Höhepunkte und denkwürdigen Momente aller Weltmeisterschaften bis zum heutigen Tag lebendig werden ließ. Darüber hinaus wurde ein zweites Video diesmal in 4k Qualität mit Bildern und Tonaufnahmen von der diesjährigen Weltmeisterschaft in Brasilien gezeigt.

Die Auszeichnung wurde von Niclas Ericson, Director von FIFA TV, in Empfang genommen: „Ich bin hocherfreut, diese Auszeichnung im Namen der FIFA in Empfang nehmen zu können.” Er ergänzte: „ Mit dieser Auszeichnung werden auch unsere branchenweit führenden Diensteanbieter gewürdigt, die uns in die Lage versetzen, die bestmögliche Versorgungsqualität für die Fußballfangemeinde des FIFA World Cup rund um den Globus zu ermöglichen.“

„Gemeinsam sind wir in der Lage, den World Cup zu einem wahrhaft globalen Erlebnis für jedermann werden zu lassen. Wir freuen uns auf die Fortführung dieser Pionierarbeit mit der Broadcast-Industrie und wollen die einzigartige Plattform des FIFA World Cup nutzen, um die Übertragungstechnologie voranzubringen.”

Zuvor hatte Niclas Ericson auch den Preis der Jury der IBC2014 für den diesjährigen FIFA World Cup in Empfang genommen, der insbesondere die gemeinsamen Erfolge bei der Einführung neuer Serviceleistungen im Bereich Multimedia und im Rahmen hochmoderner Produktionen in 4k, 8k und 360˚ Surround Video Qualität würdigte. Repräsentanten von nicht weniger als 14 Unternehmen waren anwesend – HBS, Sony, NHK, TV Globo, Telegenic, EVS, Deltatre, Eutelsat, Eurovision EBU, Netco Sports, Fraunhofer Heinrich Hertz Institute, Boxframe, Dolby und Fujinon – und begleiteten Niclas im Rahmen der Präsentation auf der Bühne.

Die IBC hat darüber hinaus einen Special Award an die Wiener Staatsoper für ihren Online-Service staatsoperlive.com verliehen. Dieser Service des Opernhauses war für die stattliche Anzahl von 40 Live-Produktionen pro Jahr für unterschiedlichste Geräte, von Smartphones bis hin zu 4k Samsung Smart TVs verantwortlich, einschließlich synchronisierter Zweitbildschirm-Services, wie Untertitel und Partitur.

Die Auszeichnung wurde von dem Direktor der Wiener Staatsoper Dominique Meyer entgegengenommen: „Für uns als Opernhaus mit einer 150-jährigen Tradition und einer 500 Jahre zurückreichenden Kunstform bedeutet es eine wundervolle Anerkennung, mit einem der renommiertesten Preise in dieser in hohem Maße innovativen Branche ausgezeichnet zu werden. Dies unterstreicht auch die Lebendigkeit und Aktualität unseres Opernhauses, das auf eine glorreiche Vergangenheit verweisen und nun in eine viel versprechende Zukunft blicken kann.”

Die angesehenen IBC Innovation Awards, die erfolgreiche Kooperationen zwischen Technologieanbietern und Nutzern hervorheben, gingen an Sky Sports in Großbritannien, Sky News Arabia in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Turner Sports in den USA. Der Preis für den besten Konferenzbeitrag wurde an 4 Pioniere des italienischen Staatssenders RAI verliehen für ihre Beiträge zur praktischen Implementierung von HD auf mobilen Geräten, die den hochmodernen DVB-T2 Lite Standard nutzen.

„Ein großes Thema im Rahmen des diesjährigen IBC Events ist das Streben, das Publikum an jedem beliebigen Ort unmittelbar teilhaben zu lassen”, so Michael Crimp, CEO der IBC. „Dieses Engagement findet in den diesjährigen Auszeichnungen in besonderem Maße Bestätigung. Im Rahmen der Zeremonie war es faszinierend zu beobachten, wie zwei so vollständig unterschiedliche Organisationen wie der Weltfußballverband FIFA und die

Wiener Staatsoper dieselben Methoden und Technologien wählten, um ihrem TV- und Online-Publikum die gleiche Nähe zu den Geschehnissen wie ihrem Live-Publikum zu ermöglichen.”

„Es erfüllt mich mit Stolz, dass die IBC diese Bemühungen nun auf diese Weise durch unsere Auszeichnungen würdigt.”

IBC2014 Innovation Awards

Jeder der 10 Finalisten für die IBC2014 Innovation Awards musste sich bereits zuvor gegen mehrere hundert andere Bewerber durchsetzen, um zu denjenigen zu gehören, die am Sonntag Abend im Rampenlicht stehen durften. In allen Fällen ging der Preis an den Sender oder Diensteanbieter, der in der Lage war, Technologieunternehmen zusammenzubringen, um Lösungen für reale Herausforderungen zu finden.

Sky Sports in Großbritannien war bestrebt, seine Monday Night Football Show, die Flaggschiffsendung des Unternehmens, dynamischer, informativer und packender für sein Publikum zu gestalten. Das Projekt erforderte zwei große Druckerei-Unternehmen, ChyronHego und Vizrt gemeinsam mit Motion Analysis Corporation, um die außergewöhnlichen visuellen Effekte auszuarbeiten. Diese Kooperation verdiente sich den ersten Preis des Abends für ihre Kreativität bei der Schaffung von Inhalten.

„Diese Auszeichnung bildet den Höhepunkt der äußerst harten Arbeit von vielen Teams bei Sky und unserer Technologiepartner”, so Mike Ruddell, Head of Technology bei Sky Sports. „Bei einem Rückblick auf die frühen Monday Night Football Sendungen ist es erstaunlich zu beobachten, in welchem Maße sich die Technik inzwischen weiterentwickeln hat und welche grandiosen Fortschritte zum Nutzen der Zuschauer erzielt wurden. Wie wird die nahe Zukunft aussehen?”

Eine besondere Auszeichnung in dieser Kategorie erhielten Cumulus Media aus den USA und Channel 4 aus Großbritannien. Cumulus Media nutzte IP-Technologien und einen handlichen iPad Audiomischer, um die Vielfalt elektronischer Geräte bei „Red Carpet Events“ zu vereinfachen. Zu seinen Technologiepartnern gehören Axia Audio, Broadcast Software International und Telos Systems. Channel 4 wurde aufgrund seiner brillanten App zur Unterstützung der Übertragung vom Grand National, einem der weltweit bedeutendsten Pferderennen, ausgewählt. Mithilfe der Technologie von Civolution, Monterosa und TurfTrax vermittelte Horse Tracker dem Zuschauer die Position, die Geschwindigkeit, die zu überwindenden Hindernisse und vieles mehr von den 40 Rennpferden.

Vor zwei Jahren gehörte Sky News Arabia zu den Finalisten der IBC Innovation Awards aufgrund seines Originaldesigns und Erscheinungsbildes. In diesem Jahr erhielt das Unternehmen den Innovation Award for Content Management für Project SkyNet, das die vernetzten Ressourcen aus dem Umfeld seiner Niederlassung nutzt, um die Geschäftskontinuität zu wahren und Disaster-Recovery-Szenarien bewältigen zu können. Blackmagic, Haivision, Nevion, Vizrt und Zixi stellten die Technologieplattform bereit.

„Im Namen von Sky News Arabia, unserer Technologiepartner, unseres Management-Teams und unserer Board-Mitglieder möchte ich IBC für diesen bedeutenden Preis danken”, erklärte Dominic Baillie, Chief Technical Officer des Senders. „Innovationskraft war eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg dieses Projekts und bei Sky News Arabia steht sie im Mittelpunkt unserer Unternehmensphilosophie.”

Darüber hinaus wurden zwei weitere Projekte besonders ausgezeichnet. Der neue britische Sender BT Sport konnte das DPP Format (AMWA AS-11 Standard) für dateibasierte Übertragungen mithilfe der Amberfin Technologie von Dalet Digital Media umfassend umsetzen. Groupe Média TFO hat sich von einem ehemals kleinen Sender zu einem Unternehmen mit massiver Online-Präsenz entwickelt, das dank seiner Technologiepartner Adobe, Applied Electronics, EMC Isilon, IPV, Oracle und Signiant französischsprachige Sendungen aus Toronto überträgt.

In der dritten Kategorie erhielt Turner Sports den IBC2014 Innovation Award for Content Delivery. Sein NBA League Pass ermöglicht Basketball-Enthusiasten den Online-Zugang zu jedem Spiel sowie Heim- und Auswärts-Feeds und dazugehörige Kommentare mit dynamischen Werbebeiträgen auf Smart-TVs und im Internet.

Mit seinen Technologiepartnern Adobe, Akamai, DNF Controls, Elemental, FreeWheel Media und Harmonic verfügt Turner nun über eine Plattform, um jedes Spiel für alle Abonnenten über eine Breitbandverbindung zu übertragen. Dies sind nicht weniger als 30 Spiele pro Nacht oder mehr als 800 Streams, die in Echtzeit übertragen werden und den Abonnenten die Gelegenheit bieten, 4 Spiele simultan verfolgen zu können.

Die besonders ausgezeichneten Finalisten in dieser Kategorie kommen aus Indien, Großbritannien und Deutschland. Airtel Digital TV aus Indien bietet nun dank der Technologie von BrizzTV Media Labs auf Wunsch kontextbezogene Tweets direkt auf den TV-Bildschirm der Abonnenten, ohne dass hierfür seine 9 Millionen Set-Top-Boxen vor Ort aufgerüstet werden müssen.

Sky Deutschland hat Snap, seine Medien-on-Demand-Bibliothek, auf einer Reihe von Plattformen veröffentlicht. Das herausragende Technologie-Team wurde aus Experten von Accedo, Atos, Capgemini, Coeno, Contone, CreateCtrl, Deloitte, Fincons, HP, ID Media, Namestorm, NTT Data, SHS Viveon, Sky Italia, TDS, Wirecard und Weeks gebildet.

Der Erfolg des BBC iPlayer verdeutlicht, dass die ursprüngliche Headend-Technologie von der Entwicklung inzwischen überrollt wurde. BBC Future Media gründete in Kooperation mit Amazon Web Services, Atos, Codeshop, Elemental und Omnia eine neue Content Manufaktur, die aktuell Inhalte mit einer Dauer von 50.000 Stunden oder 100.000 Clips pro Jahr für 4 Bildschirme und mehr als 1000 unterschiedliche Geräte veröffentlicht.

IBC2014 Exhibition Design Awards

Die diesjährige IBC Ausstellung war die bislang größte mit einer Fläche von mehr als 50.000 Quadratmetern für rund 1.500 Aussteller. IBC honoriert die besten Standdesigns mit drei speziellen Awards.

Veset erhielt diese Auszeichnung für die beste Nutzung des Fertigstandsystems. Die Jury honorierte besonders die brillanten Leuchtelemente mit ihrer klaren Werbebotschaft. Trivis Weather Graphix wurde besonders ausgezeichnet.

Bei den frei gestaltbaren Ständen mit einer Fläche von weniger als 100 Quadratmetern ging Tech4home als Sieger hervor. Die Nutzung des Produkts in Kombination mit dem Standdesign konnte die Juroren in hohem Maße überzeugen. Besonders ausgezeichnet wurden Limelight und ein Gemeinschaftsstand von Digispot und Single Malt Audio.

Sony ging bei den größeren und frei gestaltbaren Ständen dank seiner phantasievollen Nutzung von Materialien und Oberflächenbeschaffenheiten, klaren Top-Down-Werbebotschaften und der guten Harmonie zwischen Stand und Gebäude als Gewinner hervor. Nagra wurde besonders ausgezeichnet.

.## ENDE ##

Informationen zur IBC

Die IBC ist die führende, jährlich stattfindende internationale Veranstaltung für Fachkräfte in den Bereichen Produktion, Management und Bereitstellung von Unterhaltungs- und Nachrichten-Inhalten. Die IBC zieht über 52.000 Teilnehmer aus über 170 Ländern an. Sie besteht aus einer hoch angesehenen, durch Fachleute geprüften Konferenz und einer Messe mit über 1.500 Ausstellern, die sich aus führenden Anbietern modernster Technologien aus dem Bereich elektronische Medien zusammensetzen, und bietet einzigartige Networking-Gelegenheiten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ibc.org

Anmeldungen zur IBC2014 unter www.ibc.org/register

Weitere Informationen über die IBC Conference – www.ibc.org/conference

Weitere Informationen über die IBC Exhibition – www.ibc.org/discovermore

Weitere Informationen über IBC Content Everywhere Europe – www.ibcCE.org/europe

IBC2014 - Termine:

Konferenz: 11. - 15. September 2014

Ausstellung: 12. - 16. September 2014

Über IBC Content Everywhere

Die globale Veranstaltungsreihe IBC Content Everywhere wird von IBC organisiert. Sie wurde als Reaktion auf die Nachfrage von IBC-Besuchern und Ausstellern ins Leben gerufen, um Experten aus den Bereichen Rundfunk, Telekommunikation, Online und IT zu unterstützen, neue Chancen zu ergreifen, die sich aus dem explosionsartigen Wachstum von TV- und Videocontent auf IP-vernetzten Smartphones, Tablets und Laptops ergeben.

IBC Content Everywhere ist eine hochwertige Ausstellung speziell um Teilnehmern zu helfen, ihr Wissen und Verständnis hinsichtlich der neuesten Trends, Strategien und Entwicklungen bei Online-TV und Video schnell und effizient zu erweitern. Mit Veranstaltungen in Europa, MENA und LATAM deckt IBC Content Everywhere die Bereiche Medienproduktion, Geräte, Apps, digitales Marketing, soziale Medien, Contentpersonalisierung, Big Data, Clouddienste, Zweitbildschirme, Investitionen und viele andere ab.

IBC Content Everywhere Europe: 12. – 16. September 2014, Amsterdam

IBC Content Everywhere MENA: 18. – 20. November 2014, Dubai

IBC Content Everywhere LATAM Date TBC 2015, Sao Paulo

Weitere Informationen über IBC Content Everywhere – www.ibcCE.org

Weitere Informationen über IBC Content Everywhere Europe – www.ibcCE.org/Europe

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Hinweis an Redakteure:
IBC
Kelly Hyde
Head of Marketing
Tel.: +44 (0) 207 832 4104
marketing@ibc.org


Source(s) : IBC