IBC2015 gibt engere Auswahlliste für Innovation Awards bekannt

05/06/2015 - 01:43 von Business Wire

IBC2015 Innovation Awards würdigen Einsatz neuer Medien und Technologien.

Die engere Auswahlliste der IBC2015 Innovation Awards spiegelt einige der wichtigen Themen wieder, die heutzutage jeden Vertreter aus Kreisen des Rundfunks und elektronischer Medien betreffen. Die vorausgewählten Projekte zeigen neue Wege, Content effizient zu regionalisieren und die Zusammenarbeit mit dem Publikum enger zu gestalten und zu intensivieren.

Die Einzigartigkeit der IBC Innovation Awards besteht darin, dass die Gewinner die neueste Technologie bereits in praktischen Anwendungen zum Einsatz bringen. Die 10 Finalisten, die im September auf der Bühne auftreten werden, sind Endnutzer von Kooperationsprojekten: Sendeanstalten, Mediengesellschaften und Diensteanbieter, die eine konkrete Zielsetzung formuliert und die besten Technologiepartner vereint haben und nun von einer innovativen Denkweise profitieren.

„In jedem Jahr beobachten wir eine steigende Zahl von Bewerbungen, da die Mediengesellschaften weltweit den besonderen Status der IBC Innovation Awards mehr und mehr schätzen lernen”, so Michael Lumley, Vorsitzender der Jury. „Die diesjährige Auswahlliste ist die vielversprechendste, die jemals erstellt wurde, wobei die potentiellen Gewinner von einigen der größten Sendeanstalten bis hin zu einem Sportverband reichen.

„Ihre Technologiepartner umspannen die ganze Branche und in der Tat den gesamten Globus: einer der Finalisten ist eine lateinamerikanische Sendeanstanstalt, die von einem indischen Unternehmen entwickelte Software einsetzt und eine Kommunikationsplattform aus Spanien verwendet”, erklärte Michael Lumley. „Die Jurymitglieder diskutierten über einen langen Zeitraum und äußerst intensiv, um die Eingangsliste mit Hunderten von Bewerbungen auf eine Auswahlliste von lediglich 10 Kandidaten zu reduzieren und ich freue mich nun auf den Moment, wenn die Gewinner am Sonntag Abend im Rahmen der IBC-Zeremonie bekannt gegeben werden.”

Für die IBC Innovation Awards wurden drei Kategorien definiert: die besten Technologieanwendungen bei der Content-Erstellung, dem Content-Management und der Content-Auslieferung. Im Rahmen der heutigen Mitteilung werden nun die Auswahllisten in jeder dieser Kategorien veröffentlicht. Die Gewinner werden im Verlauf der IBC Awards Ceremony am Sonntag, dem 13. September um 18.30 Uhr bekannt gegeben. Alle Besucher des IBC2015 sind zur kostenlosen Teilnahme an der Zeremonie im RAI Auditorium eingeladen.

Content-Erstellung

Drei äußerst unterschiedliche Projekte konkurrieren um den Award für das innovativste Projekt der Content-Erstellung, das soziale Medien sowie lokale Berichterstattung und Sportveranstaltungen einschließt. Der erste Kandidat ist der britische Channel 4 und sein Gesangswettbewerb „The Singer Takes it All“. Dieser Wettbewerb basierte auf einer App, zunächst um die Anwärter im Karaoke-Stil vortragen zu lassen und schließlich für die Abstimmung zur Wahl des Gewinners in Echtzeit im Rahmen von Liveshows. Es war eine originelle und begeisternde Veranstaltung, die in der Lage war, mit der Spannung von Live-Übertragungen im TV aufzuwarten. Technologiepartner waren Chunk Digital, Electoral Reform Society, Endemol und Tectonic Interactive.

ViLoR – Virtualised Local Radio – ist ein Projekt der BBC, um den Dienst am Publikum in Großbritannien neu zu erfinden, indem der Content lokal gehalten wird und innovative Technologie eingesetzt wird, um die Ausrüstungskosten um 75 % zu reduzieren. Die 40 lokalen Sendestationen der BBC verfügen alle über eigene Kreativteams, aber alle verwenden gemeinsam zentrale Ausrüstungsgegenstände. Diese Vorgehensweise gilt als erste Einführung von Broadcast-Technologie in großem Maßstab, die als Service genutzt werden kann. Größtenteils intern entwickelt, wurden für das Projekt Kompetenzen und Ausrüstungsgegenstände von einer Vielzahl von Anbietern genutzt, darunter Atos, Broadcast Bionics, Cisco, Comrex, EM Computers, EMC2, Glensound Electronics, HP, IMI Mobile, Mayah, Microsoft, Oracle, Scisys, Technica del Arte, Telos Axia, VMWare, Vodafone und Vortex.

Im Rahmen seines Strebens, der angesehenste Sportligaverband rund um den Globus zu werden, unterhält die NBA (National Basketball Association) eine zentrale Sendeanstalt in Secaucus im US-Bundesstaat New Jersey. Darüber hinaus hat sie ein leistungsfähiges Replay Centre eingerichtet, das auf dem Konzept softwaredefinierter Netzwerke basiert, um seinen Offiziellen einen Überblick zu verschaffen und sie in die Lage zu versetzen, fundierte Entscheidungen zu treffen. Cisco, Evertz, Samsung, The Systems Group und Zayo haben ihre Kräfte im Rahmen ihrer technologischen Zusammenarbeit gebündelt, um 15 simultane Spielfeldkameras und neun Kameraperspektiven einrichten und dabei 114 Feeds verwalten zu können, sodass sich die Offiziellen vollständig auf die rasche und fundierte Entscheidungsfindung konzentrieren können.

Content-Management

Zwei der größten US-Sender erscheinen in der Auswahlliste der innovativsten Content-Management-Projekte. Beide sind Pionierleistungen für IP-Konnektivität und softwaredefinierte Videolösungen. Disney/ABC Television Group hat ein Echtzeit-IP-Auslieferungssystem für Content aus seiner New Yorker Niederlassung implementiert, das auf 40- und 100-Gigabit-Ethernet-Netzwerken basiert und unkomprimierte HD-Formate für mehr als 200 angeschlossene Stationen in den USA verwaltet. Die Technologie stammt von AC Video Solutions, Arista, Imagine Communications und The Systems Group.

ESPN hält ebenfalls intensiv nach der IP-Zukunft Ausschau und hat die erste vollständig Ethernet-vernetzte Produktionsniederlassung in großem Maßstab eröffnet. Digital Center 2 ist Heimat von fünf Studios, 16 Schnittplätzen, sechs Kontrollräumen und Ausgangspunkt einiger der populärsten Sportsendungen der Vereinigten Staaten. Zu seinen Technologiepartnern gehören Arista Networks, Evertz und Vizrt.

Als Finalist mit der kürzesten Anreise zu der Zeremonie, strebt SBS Broadcasting in Amsterdam nach Wegen, das Zuschauererlebnis bei seinen Filmen und Fernsehserien weiter zu verbessern. Das Unternehmen hat erkannt, dass die Aufrechterhaltung einer Tonwiedergabe mit dramatischen Effekten und hohen Kontrastwerten ausschlaggebend ist. Diese Wirkung gilt es jedoch mithilfe der besten Lautstärke-Verfahren zu erzielen, insbesondere auf Kanälen mit Werbeunterbrechungen. Schließlich musste all dies im Rahmen eines hochgradig effizienten automatisierten Workflows erfolgen. Das Ergebnis war ein anker-basierter Lautstärkeregulierungs-Workflow, der auf Technologien von Delta Sigma Consultancy, Minnetonka Audio und Nugen Audio beruht.

Dock10 hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einem der effizientesten Produktions- und Postproduktionszentren in Großbritannien entwickelt. Das Unternehmen hat stets die Zusammenarbeit und dezentrale Arbeit gefördert und seine Implementierung von Field Dock, das kreativen Teams die Verbindung zu seinem Post Network von einem gewählten oder beliebigen Standort ermöglicht, verdiente sich die vierte Nominierung in dieser Kategorie. Das technische Team von dock10 kooperierte mit Avid und Limecraft.

Content-Auslieferung

Während viele Länder den Abschaltprozess für analoges TV bereits endgültig vollzogen haben, stehen nur wenige unter ihnen davor, diesen Prozess auch für Radioübertragungen einzuleiten. Norwegen bildet dabei die Ausnahme: im Jahr 2017 wird dort das FM-Radionetzwerk abgeschaltet und durch DAB+ Dienste ersetzt, die 99,5 % der Bevölkerung erreichen werden. Norkring, der Rundfunkübertragungsdienstleister des Landes, leitet das Projekt im Namen der Sender Digitalradio Norge, NRK, P4 Radio Hele Norge und SBS Discovery. Die Technologie hierzu stammt von 2WCom, Aldena, Cisco, GatesAir, Kathrein-Werke, NEC, NetCom, Net Insight, Relacom, Site Service, SmartGrid, Spinner, Telenor Satellite Broadcasting und Telmec Broadcasting.

AMC Networks International ist für die Übertragung populärer TV-Kanäle in Lateinamerika verantwortlich. Das Unternehmen stand in jüngster Vergangenheit vor der Aufgabe, den Content für das portugiesischsprachige Brasilien von dem übrigen großen spanischsprachigen Content zu separieren. Anstatt die hohen Kosten für einen separaten brasilianischen Feed einzuplanen, um lediglich einen Bruchteil des Contents zu ersetzen, entwickelte das Unternehmen stattdessen ein ausgeklügeltes System, das den Ersatz-Content in der Cloud speichert und diesen mithilfe von mit Wasserzeichen versehenen Werbetrennern zum Einsatz bringt. Unter Verwendung der Technologie von Amagi Media Labs wird somit ein nahtloser Workflow zwischen AMC in New York, dem Playout-Partner Telefonica in Spanien und dem lokalen Satellitenbetreiber Sky Brazil ermöglicht.

Pac-12 Networks – die Sendeanstalt der Konferenz von 12 Westküsten-Universitäten – bietet Live-Übertragungen für die unglaubliche Anzahl von 850 Sportereignissen pro Jahr. Um diese hohe Anzahl bewältigen zu können, nutzt das Unternehmen mithilfe seiner drei zentralen Kontrollräume in San Francisco kommerzielle Internetanschlüsse für die Verbindung zu seinem Veranstaltungs-Stammteam. Die bemerkenswerte Technologie, die Talkback-, Telemetrie- und telemetrischen Daten auf dem Weg zu und von Sportstätten über eine Entfernung von nicht weniger als 2500 km mit einer verschwindend geringen Bildverzögerung ermöglicht, wurde in Kooperation mit Internet2, Nevion und T-Vips entwickelt.

Zeremonie

Die IBC2015 Awards Ceremony wird am Sonntag, dem 13. September um 18.30 Uhr im Auditorium des RAI Convention Centre in Amsterdam stattfinden. Über die Innovation Awards hinaus wird im Rahmen der Zeremonie auch der Preis der Jury von demselben Gremium aus internationalen Redakteuren und Experten bekannt gegeben, das auch die Innovation Awards ausgewählt hat.

Der IBC International Honour for Excellence, die höchste zu vergebende Auszeichnung des IBC, wird Im Verlauf der Zeremonie gemeinsam mit den Awards für besondere Verdienste, die besten Tagungsberichte und hervorragendes Ausstellungsstand-Design verliehen.

Die Live-Zeremonie umfasst darüber hinaus ein außergewöhnliches und spannendes Unterhaltungsprogramm, das auf einem Großbildschirm mitverfolgt werden kann. Das Programm ist für alle IBC-Besucher kostenlos.

## ENDE ##

Hinweis an Redakteure:

Informationen zur IBC

Die IBC ist die führende, jährlich stattfindende internationale Veranstaltung für Fachkräfte in den Bereichen Produktion, Management und Bereitstellung von Unterhaltungs- und Nachrichten-Inhalten. Die IBC zieht über 55.000 Teilnehmer aus über 170 Ländern an. Sie besteht aus einer hoch angesehenen, durch Fachleute geprüften Konferenz und einer Messe mit über 1.500 Ausstellern, die sich aus führenden Anbietern modernster Technologien aus dem Bereich elektronische Medien zusammensetzen, und bietet einzigartige Networking-Gelegenheiten.

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.ibc.org

Weitere Informationen über die IBC Conference – www.ibc.org/conference

Weitere Informationen über die IBC Exhibition – www.ibc.org/discovermore

Weitere Informationen über IBC Content Everywhere – www.ibcCE.org

Daten der IBC 2015:

Konferenz:       10. - 14. September 2015    
Ausstellung: 11. - 15. September 2015

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

IBC
Kelly Hyde
Head of Marketing
marketing@ibc.org
Tel.: +44 (0) 207 832 4104


Source(s) : IBC

Schreiben Sie einen Kommentar