iBook "verliert" System(laufwerk)

25/12/2010 - 07:46 von Stefan Mettenbrink | Report spam
Ich habe für meine Frau ein iBook G4 1,33GHz gekauft. Da die Platte mit
60BG etwas klein war, habe ich sie gegen eine 160GB Platte getauscht und
durfte auch gleich eststellen, dass das iBook nur mit 128 GB zurecht
kommt. Also Platte wieder raus, partitioniert (120+40) wieder eingebaut
und System zurückgespielt.

Soweit so gut, das iBok làuft.
Dann Systemupdate eingespielt und Rechner neu gestartet. Nun sagt das
iBook, dass kein Systemlaufwerk mehr vorhanden ist (blinkender Ordner).
Da es scho spàt war und ich keine Lust auf lange Suche hatte, lege ich
das iBook an die Seite. Nach Feierabend sitzt meine Frau auf dem Sofa
und arbeitet mit dem iBook, als hàtte es mein Problem nie gegeben. Ich
war zwar überrascht, freute mich aber, das iBook nicht neu herrichten zu
müssen.

Gestern tritt das Problem wieder auf. Das iBook findet kein startfàhiges
Laufwerk mit System. War Gestern auch nicht der richtige Zeitpunkt, sich
darum zu kümmern. Also iBook beiseite gelegt.
Heute Morgen starte ich das iBook und es làuft, als wàre nichts gewesen.

Ich finde das komisch (und blöd). Meine Vermutung: Der Akku ist am Ende,
weswegen das iBook eigentlich nur mit Netzteil làuft. Waurm das zu einem
Nichterkennen des Systemlaufwerks führt, kann ich nicht erklàren. Aber
wenn über Nacht das Netzteil nicht angeschlossen und der Akku völlig
entleert ist, startet das iBok wieder.

Hat jemand eine Idee, woher meine Probleme stammen?
Gibt es eine andere Möglichkeit, dem iBook das Systemlaufwerk wieder
schmackhaft zu machen (PRAM-Reset hilft nicht)?

Da die Ladeanzeige mitunter bei angestecktem Netzteil "Làd nicht"
anzeigt, obwohl es das sollte (oranger Leuchtring), traue ich mich n
nicht, in einen neuen Akku zu investieren. Wàre blöd, wenn nicht (nur)
der Akku sondern die Ladeelektronik einen Schuss hat.

Kann ein defekter Akku auch zu falschen Anzeigen des Ladezustands führen?
Sollte ich in einen neuen Akku investieren oder ist das wenig
erfolgversprechend?

MfG, Metti.
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Schaffner
25/12/2010 - 08:37 | Warnen spam
Am 25.12.10 07:46, schrieb Stefan Mettenbrink:

Gestern tritt das Problem wieder auf. Das iBook findet kein startfàhiges



Du hast das neue Laufwerk einmal in den Systemeinstellungen auch als
Startlaufwerk ausgewàhlt?

Nichterkennen des Systemlaufwerks führt, kann ich nicht erklàren. Aber



Ob Netzteil- oder Batterie-Betrieb ist Egal.
Das Geràt muss das Startlaufwerk immer finden und kennen.

entleert ist, startet das iBok wieder.



Vielleicht doch eher ein PRAM-Geschichte.
Nicht alle Geràte besitzen eine PRAM-Batterie.
Nimm den genauen Geràtetyp und schau nach ob es eine PRAM-Batterie hat
oder nicht. Oft eher einen fetten Kondensator der das erledigt.

Kann ein defekter Akku auch zu falschen Anzeigen des Ladezustands führen?



Ja. Mit Sicherheit.
Bei dem Geràt gibt es noch eine PMU die man zurücksetzen kann.
http://support.apple.com/kb/ht1431

Sollte ich in einen neuen Akku investieren oder ist das wenig



Kommt darauf an wie viel dir das (alte) Geràt wert ist.
(Und nimm wenn dann keinen billigen Akku aus China!)

Gruß, Robert
<http://www.doitarchive.de>

Ähnliche fragen