Ich bin Cartman

05/06/2011 - 17:04 von Cartman | Report spam
ich bin ein stalkendes Verleumdervieh mit wenigen textbausteinen und
keinem hirn.
dafür hab ich mordgedanken und bin ein rassist.

würde man meine philosophie auf mich anwenden, dann müßte man mich
erschlagen und das wàre dann notwehr
weil meine existenz schlimm ist für deutsschland und die ganze welt

hier treibt sich noch ein cartman rum, aber das ist auch nur ein
"notorische Verleumdervieh, das versucht, meinen Nick durch Raub-
Rufmord
zum Zwecke der Tàtigung von Verleumdungen an sich zu reißen"
es " ist verzichtbar und kann beseitigt werden."

wer keine rassisten mag, der sollte meine texte nicht lesen
denn ich bin ein rassist und ich liebe analsonden
 

Lesen sie die antworten

#1 Cartman
05/06/2011 - 17:10 | Warnen spam
Die meisten Menschen machen sich nur mit dem wichtig, was sie gelernt haben,
anstatt zu lernen, was wirklich wichtig ist. Ein stalkendes Verleumdervieh
hat nur Stalking und Verleumdung gelernt, deshalb macht es sich damit
wichtig. Ist Stalking und Verleumdung wichtig, oder doch eher verzichtbar?
Ich bin der festen Überzeugung, daß notorische Verleumder genauso
verzichtbar sind wie ihre Verleumdungen und deswegen weg können.

Ein stalkendes verleumdendes Vieh vom geistigen Kleinkaliber eines "Ottmar
Ohlemacher", "Willy Lusti" oder beliebigen anderen austauschbaren Kaspers
mißbrauchte raub-rufmordenderweise meinen Nick, um folgende plumpe
Verleumderscheiße zu grunzen:

ich bin ein stalkendes Verleumdervieh mit wenigen textbausteinen und
keinem hirn.



Richtig, das bist Du.

dafür hab ich mordgedanken und bin ein rassist.



Das glaube ich Dir sofort.

würde man meine philosophie auf mich anwenden, dann müßte man mich
erschlagen und das wàre dann notwehr



Du hast keine Philosophie. Du bist ein geistloses Vieh, sowas wie eine
Philosophie paßt in Dich überhaupt nicht rein.

weil meine existenz schlimm ist für deutsschland und die ganze welt



Das stimmt.

hier treibt sich noch ein cartman rum, aber das ist auch nur ein
"notorische Verleumdervieh, das versucht, meinen Nick durch Raub-
Rufmord zum Zwecke der Tàtigung von Verleumdungen an sich zu reißen"
es " ist verzichtbar und kann beseitigt werden."



Falsch. Der andere bin ich, und das "notorische Verleumdervieh, das
versucht, meinen Nick durch Raub-Rufmord zum Zwecke der Tàtigung von
Verleumdungen an sich zu reißen" bist Du. Du dagegen bist tatsàchlich
verzichtbar und kannst beseitigt werden.

wer keine rassisten mag, der sollte meine texte nicht lesen



Dein niedergeschriebenes Schweinegrunzen sollte überhaupt niemand lesen.

denn ich bin ein rassist und ich liebe analsonden



Du bist ein notorisch verleumdendes Vieh und gehörst getötet.

***

Das notorische Verleumdervieh, das versucht, meinen Nick durch Raub-Rufmord
zum Zwecke der Tàtigung von Verleumdungen an sich zu reißen, ist
verzichtbar und kann beseitigt werden.
Wer immer es wegmacht, dem wird dafür Absolution zuteil werden. Gott hat
viel Verstàndnis dafür, wenn jemand einem notorischen Verleumder einen Stein
durch den Schàdel schlàgt oder ihm die Kehle aufschneidet, denn er selbst
haßt notorische Verleumder noch viel mehr, als es ein Mensch je könnte, und
er wird sie im Jüngsten Gericht allesamt grausamer hinrichten, als es ein
Nazi im KZ je tun oder ein Jude sich in Hollywood je ausdenken könnte. Wer
immer den notorischen Verleumder auf welche Weise auch immer beendet, begeht
eine Tugend und keine Sünde. Notorische Verleumder sind nàmlich genauso
verzichtbar wie ihre Verleumdungen und üblen Nachreden und können guten
Gewissens notabgeschaltet werden.

Irgendwer muß das Vieh doch kennen. Das muß doch im realen Leben genau so
ein mieses Stück Scheiße sein wie hier. Solches Viehzeug muß restlos
vernichtet und samt seinen Stalker- und Verleumdergenen dringendst
ausgerottet werden. Wenn man das strikte Ausrotten von Verleumdern
unterlàßt, sieht man ja, was dabei rauskommt. Der menschliche Genpool muß
sauber bleiben.

Glaubt mir mal: Dieses Viehzeug muß sehr sehr dringend getötet werden. Das
ist wirklich wichtig, nicht nur für mich, sondern es ist besser für ganz
Deutschland, Europa, ja die ganze Welt. Ich kann jedenfalls mit voller
Gewißheit sagen: Eine Sekunde meines Lebens ist wertvoller als die gesamte
Existenz des Verleumderviehs.

***

Und weil das stalkende, raub-rufmordende Verleumdervieh so nett gefragt hat,
erklàre ich's gleich nochmal:

Was die Illegitimitàt Israels angeht:

Die UN haben schlicht und ergreifend Land verteilt, über das sie überhaupt
nicht zu entscheiden hatten. Palàstina gehörte mangels Staat überhaupt nicht
zu den UN, und entsprechend hatte die UN dort auch kein
Administrationsrecht. Und wenn die UN tatsàchlich so legitim und
demokratisch sind, wieso hàlt sich Israel dann nicht an UN-Resolutionen?

Wer den Krieg begonnen hat:

Die Araber haben sich nicht den Israelis aufgedràngt und denen den besten
und fruchtbarsten Teil ihres Lebensraumes geraubt und ergaunert, es war
genau andersrum. Jedes Lebewesen, nicht nur Araber und nicht nur Menschen,
hat das unveràußerliche Recht, sich gegen sowas zur Wehr zu setzen.
Daß es unter zivilisierten Menschen auch anders geht, zeigt zum Beispiel
sehr schön die Geschichte Schlesiens. Dort haben jahrhundertelang Polen,
Tschechen und Deutsche in Mischbesiedelung friedlich und konfliktarm
zusammengelebt, ohne sich gegenseitig Vorschriften zu machen, ohne sich
großartig über's Ohr zu hauen, ohne sich auf die Eier zu gehen.
Aber gut, das waren auch keine Juden.

Wer sein Pàckchen selbst zu tragen hat:

Sind Juden, weil sie Juden sind, selbst an ihrer Lage schuld? Sind
Rechtsextreme, weil sie rechtsextrem sind, nicht auch selbst schuld? Ja
selbstverstàndlich sind sie das. Entscheidet ja schließlich jeder selbst,
was er sein will. Ein Jude kann auch abschwören, sich taufen lassen oder
Mohammed als den Propheten Allahs anerkennen, Buddhist werden, Krishna
folgen, ..., das steht ihm alles frei. Das steht Rechtsextremen übrigens
auch frei. Rechtsextreme könne ja auch aussteigen, wenn es ihnen nicht paßt,
und Juden können das genauso. Ja, exakt, typischer Fall von selber schuld.

Zur Verhàltnismàßigkeit:

In der Bibel steht: Ein Auge um ein Auge, ein Zahn um einen Zahn, ein Leben
um ein Leben. Verhàltnis 1:1. Wie liegt derzeit der Wechselkurs zwischen
palàstinensischen und israelischen Leben? 5:1? 10:1?

Wie auch immer, das raub-rufmordende, stalkende, verleumdende Vieh scheint
mental zur selben Sorte Mensch zu gehören wie Michel Friedman. Wie das
dreiste, nichtsnutzige Schwein es sich gewagt hat, dem doch einigermaßen
verdienten Menschen Norbert Blüm in Plasbergs Sendung über den Mund zu
fahren und ihn niederzubrüllen, ist so ziemlich derselbe Vorgang.

Siehe:
<http://www.youtube.com/watch?v=w4i_WNIbUqM>
<http://www.youtube.com/watch?v=FJye-EmoMzg>
<http://www.youtube.com/watch?v=pHHQTxu2ZS0>
<http://www.youtube.com/watch?v=nD0U8_IMm14>
<http://www.youtube.com/watch?v=RohDPTnsdAc>
<http://www.youtube.com/watch?v=QSAwMf0kB6c>
<http://www.youtube.com/watch?v=o2kljJaFZbA>
<http://www.youtube.com/watch?v=_iiR8T-jzsw>
<http://www.youtube.com/watch?v=Wah0iOf62Lk>

Aber ich bin weder wie Plasberg noch wie Blüm. Hàtte Friedman sich das mit
mir gewagt, hàtte ich dem kleine Kokser live vor laufender Kamera so lange
auf die Fresse geschlagen, bis ihm die Regeln der europàischen Leitkultur
wieder eingefallen wàren.

Fazit: Keine Mittàterschaft mit Israel!
THE C☢☢N

Ähnliche fragen