Forums Neueste Beiträge
 

Ideen für neuen Rechner gesucht (Videoschnitt/3d)

29/12/2009 - 07:57 von Dennis Reinhardt | Report spam
Moin,

eben stoß ich wieder an die Leistungsobergrenze meines Acernotebooks mit
1,8GHz und seinen 2GB RAM... ein Gigapixelbild am rendern, dauert zwar
ewig aber es geht und dann stürzt das Programm wegen zu wenig virtuellem
Speicher einfach ab bei 98%...

Jetzt bin ich es leid. :)

Ich brauche die Kiste vor allem für Videoschnitt (dann auch gerne
1080p!), 3D-Rendering via 3dsmax und Konsorten evtl. Soviel Power wie
möglich, alles aber idealerweise nur dann, wenn es auch gebraucht
wird... so ein Stromfressmonster das im Leerlauf 400W verbraucht ist
nicht meine Idealvorstellung. :) Fàllt da Jemandem etwas ein?
Preisvorstellung wàre rundum 1000-1200€ ohne Windows7.

Gerne Quadcore o.à. und 4xSATA... das Videomaterial will ja gespeichert
werden. Die diversen Discounter haben im Moment soweit ich gesehen habe
nichts das für mich in Frage kommt, oder hab ich was günstiges übersehen
auf dem man aufbauen kann?

2 FullHD-TFTs wàren schön, sind in der Preisvorstellung selbst bei
17-19" wohl nicht mehr drin, oder? Hab da keinen Überblick wie die
Preise da im Moment aussehen.

Gruß, Dennis
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
29/12/2009 - 09:46 | Warnen spam
Hallo,

Dennis Reinhardt wrote:
eben stoß ich wieder an die Leistungsobergrenze meines Acernotebooks mit
1,8GHz und seinen 2GB RAM... ein Gigapixelbild am rendern, dauert zwar
ewig aber es geht und dann stürzt das Programm wegen zu wenig virtuellem
Speicher einfach ab bei 98%...



womit schon mal klar wàre, dass es nicht an der CPU hàngt. Wenn der
virtuelle Speicher erst mal voll ist, wird ohnehin nur noch auf die
Platte gewartet. Und die ist bei Notebooks bekanntermaßen besonders
lahm. (Ungefàhr auf dem Level schneller, 15 Jahre alter Platten!)

Jetzt bin ich es leid. :)

Ich brauche die Kiste vor allem für Videoschnitt (dann auch gerne
1080p!), 3D-Rendering via 3dsmax und Konsorten evtl. Soviel Power wie
möglich, alles aber idealerweise nur dann, wenn es auch gebraucht
wird... so ein Stromfressmonster das im Leerlauf 400W verbraucht ist
nicht meine Idealvorstellung. :) Fàllt da Jemandem etwas ein?
Preisvorstellung wàre rundum 1000-1200€ ohne Windows7.



Jeder aktuelle PC hat mehr Rumms als ein Notebook.

Da bei solchen Bildgrößen ganz offenkundig der Speicher das limitierende
Element ist, sind unter allen Umstànden mindestens 4GB RAM, ein 64-Bit
Betriebssystem und die kritischen Anwendungen in einer x64-Version
Pflicht. Ohne das ist alles andere nur Zeit-, Geld- und
Stromverschwendung. Im Besonderen letzteres: die Verfügbarkeit der
Anwendungen und der Lizenzen für x64 ist genau zu prüfen, da nur dann
/eine/ Anwendung mehr als 2GB Speicher nutzen kann.


Gerne Quadcore o.à.



Kann man machen, muss man aber nicht. Zwei schnelle Kerne sind oft fast
genauso schnell wie 4 langsamere. Im Einzelfall sogar mal schneller. In
jedem Fall ziehen sie weniger im Leerlauf.

und 4xSATA... das Videomaterial will ja gespeichert
werden.



Wenn die Daten nicht mit Augenmaß auf die Platten verteilt werden,
bringen die vielen Platten nur Platz nicht aber Geschwindigkeit.
Anders formuliert: auch zwei Platten können genügen, wenn man die Daten
sinnvoll verteilt. Eventuell eine dritte, kleine für das Betriebssystem
und die Programme. Und nein RAID-0 ist /keine/ sinnvolle Verteilung für
diesen Anwendungsfall.

Die diversen Discounter haben im Moment soweit ich gesehen habe
nichts das für mich in Frage kommt, oder hab ich was günstiges übersehen
auf dem man aufbauen kann?



Naja, da stehen üblicherweise nur mehr marketingorientiert ausgestattete
Kisten. Wirklich gebrauchen kann in in der angebotenen Kombination fast
niemand. Wenn man Glück hat, sind sie halt so billig, dass es egal ist,
ob die Konfiguration nun passt oder nicht.


2 FullHD-TFTs wàren schön, sind in der Preisvorstellung selbst bei
17-19" wohl nicht mehr drin, oder? Hab da keinen Überblick wie die
Preise da im Moment aussehen.



Zwei brauchbare FullHD-Schirme /und/ einen schnellen PC wird man nicht
für einen Tausender bekommen. Zumal bei Rendering/Bildbearbeitung und
Dual-Screen die billigen TN-Spiegel eher No-Gos sind. Damit ist das Geld
schon für die Bildschirme weg. Und dann braucht es auch noch eine GraKa,
die selbige auch ansteuern kann, also mit 2*DVI ohne Beschrànkung auf
dem sekundàren Port.


Marcel

Ähnliche fragen