Identische .bash_profile und .bashrc

17/09/2015 - 23:05 von Andreas Kohlbach | Report spam
OS ist Debian.

Der Unterschied zwischen Login Shell und interaktiver Shell ist bekannt.

Historisch gewachsen scheint meine Debian Linux Installation zu sein,
dass sie bis neulich nur eine .bashrc, aber keine .bash_profile
hatte. Ich kann mir sonst nicht erklàren, warum. Die Installation müsste
etwa 10 Jahre alt sein, und hat mehrere Hosts (Computer Hardware)
überlebt. /etc/profile und /etc/bash.bashrc existieren aber. Auch eine
der zu /etc/profile (nahezu?) identische .profile existiert.

Wie dem auch sei, soll es besser sein, (auch) eine lokale .bash_profile
zu haben?

Oder stattdessen nur eine .profile, die auch von der Bash - aber auch
anderen Shells, gelesen wird? Ich würde dann meine recht große
.bash_profile einfach in .profile umbenennen.

Ich hatte testweise mal die .bashrc entfernt, und bin wie erwartet mit
einer farblosen Default-Shell ohne gesetzte Variablen begrüßt worden. Die
brauche ich natürlich. Auch weil dort - auch wenn sie dort nicht
hingehören - ich einige Konfigurationen für X drin habe, und in Probleme
lief. Das müsste ich auch irgendwann mal verlegen, wo es hin gehört.

Die Frage ist, wie am saubersten eine .bash_profile (bzw. stattdessen nur
eine .profile?) und eine identische .bashrc haben?

Derzeit habe ich die .bashrc durch einen Symblink auf die .bash_profile
erzeugt. Oder ist es besser (performanter), eine leere .bashrc zu haben,
und diese in .bash_profile zu sourcen? Umm, oder doch anders herum (eine
leere .bash_profile, die nur eine vollstàndige .bashrc sourct)?

Wie habt ihr das?

X'post + F'up2 de.comp.os.unix.shell -falls es doch rein relevant für
Linux selbst ist, bitte zurück biegen.
Andreas

I use a Unix based operating system, which means I get laid almost as often
as I have to reboot my computer.
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Haber
17/09/2015 - 23:11 | Warnen spam
Andreas Kohlbach wrote:
Die Frage ist, wie am saubersten eine .bash_profile (bzw. stattdessen nur
eine .profile?) und eine identische .bashrc haben?

Derzeit habe ich die .bashrc durch einen Symblink auf die .bash_profile
erzeugt. Oder ist es besser (performanter), eine leere .bashrc zu haben,
und diese in .bash_profile zu sourcen? Umm, oder doch anders herum (eine
leere .bash_profile, die nur eine vollstàndige .bashrc sourct)?



Ich hab eine .bash_initshared, die einfach von beidem (und früher von
.Xsession) gesourced wurde.

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Ähnliche fragen