IFA 2016: Auf dem Weg zur nächsten Bestmarke

26/08/2016 - 06:20 von Business Wire

IFA 2016: Auf dem Weg zur nächsten BestmarkeFlächenstärkste IFA ihrer Geschichte – Neue Ausstellungsbereiche - IFA Global Markets startet – Hohe Nachfrage zu IFA-Konzerten - IFA und ISTAF kombiniert am Wochenende - Forscher, Start-Ups, Roboter und Virtual Reality im IFA TecWatch.

Die IFA, die weltweit bedeutendste Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, ist erneut ausgebucht und wird auch 2016 sowohl bei der Austelleranzahl als auch bei der Ausstellungsfläche ein erfreuliches Wachstum verzeichnen. Mit einer erneut größeren Produkt-Vielfalt – von TV, Audio und Smart Home über Smartphones, Wearables, 3D-Druck, Automotive, Robotics, Telekommunikation und IT bis hin zu Elektro-Groß- und Kleingeräten, bieten alle Trendbereiche der IFA ein aufregendes Angebot an Innovationen, Diensten und Anwendungen.

Damit ist zu erwarten, dass die IFA wesentliche Impulse für die internationalen Märkte geben wird. Nicht zuletzt deswegen ist die IFA auch die global bedeutendste Ordermesse mit einem Ordervolumen von zuletzt mehr als 4,35 Milliarden Euro und die wichtigste Plattform für Handel und Industrie zu Beginn der verkaufsstärksten Jahreszeit rund um das Weihnachtsgeschäft. Keine andere Messe weltweit vereint zum idealen Zeitpunkt des Jahres so viele Händler, Einkäufer, Industrievertreter und Medien aus aller Welt.

IFA Global Markets: Neuer zusätzlicher B2B-Handelsplatz

Um IFA-Fachbesuchern noch mehr Spitzentechnologie und neue Produkte zugänglich zu machen, erschließt die IFA mit der STATION Berlin 2016 erstmals eine zusätzliche Fläche außerhalb des Messegeländes ExpoCenter City. IFA Global Markets richtet sich exklusiv an Fachbesucher und bietet insbesondere Einkäufern und Händlern einen zentralen Handelsplatz, der Zulieferer, Komponenten-Hersteller, OEMs und ODMs mit potentiellen Kunden und Partnern der CE- und HA-Branche zusammenbringt.

Über 300 Aussteller unter anderem aus China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Japan, Korea, Österreich, Polen, Slowenien, Taiwan und der Türkei präsentieren auf 10.000 qm Ausstellungsfläche ihre neuesten Produkthighlights und Services, unter ihnen LG Electronics und Zerotech, einer der führenden Drohnenhersteller.

Um Fachbesuchern die Anfahrt und den Aufenthalt so bequem und effizient wie möglich zu gestalten, bietet die IFA im Rahmen von IFA Global Markets Shuttle-Services auf diversen Routen sowie in der Zeit von 10-14 Uhr ein kostenfreies Brunch-Angebot an. IFA-Shuttle-Busse starten vom Messegelände an Halle 26 und Halle 6.2, vom Flughafen Tegel und von ausgewählten Hotels in Berlin.

Das Fachbesucher-Ticket der IFA ermöglicht gleichzeitig den Zutritt zu „IFA Global Markets“, die vom 4.-6. September von 10-18 Uhr und am 7. September von 10-16 Uhr ihre Tore öffnet. Fachbesucher, die nur IFA Global Markets besuchen, können sich vorab online oder direkt vor Ort kostenfrei registriert.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin: „Mehr Innovationen und Produkte auf der IFA veranlassen uns, erstmals außerhalb des komplett ausgebuchten Messegeländes eine zusätzliche Ausstellungsfläche zu bespielen. Mithin wird die IFA 2016 die flächenmäßig größte in ihrer Geschichte sein.“

Jens Heithecker, IFA-Direktor: „In Berlin ist die gesamte Bandbreite der digitalen Industrie in weltweit einmaliger Zahl und Qualität zusammengeführt. Deshalb hat sich die IFA hier zur weltgrößten internationalen Fachmesse entwickelt.“

Smart Home als neuer Ausstellungsbereich

Über 40 Ausstellern aus 15 Ländern präsentieren auf 3.000 Quadratmetern im neuen Ausstellungsbereich Smart Home in Halle 6.2 ihre neuesten Produkte, Dienstleitungen und Lösungen. Zudem wird das Thema Smart Home auf den Ständen von circa 150 Partnern, unter ihnen alle relevanten globalen Marken und Großaussteller, vertreten und sichtbar sein.

IFA+ Summit: Zukunft pur

Unter dem Motto „Exploring the Digital Society” enthüllen Experten am 5. und 6. September beim IFA+Summit neueste Entwicklungen zu künstlicher Intelligenz, Robotern, virtuellen Realitäten, autonomen Fahrzeugen – sprich, zur smarten, intelligent vernetzten Welt von heute und morgen.

Den Auftakt des diesjährigen IFA+Summit am 5. September gestaltet Axelle LEMAIRE, French Minister of State for Digital Affairs um 11 Uhr im CityCube Berlin.

Die Märkte in Deutschland im ersten Halbjahr

Das erste Halbjahr 2016 hat die Consumer Electronics-Branche mit einem Umsatzrückgang von 2,3 Prozent und so mit einem deutlich verbesserten Ergebnis als im ersten Quartal 2016 (- 6,6 %) abgeschlossen. Im Bereich der Unterhaltungselektronik gab es in den Monaten Januar bis Juni 2016 einen merklichen Umsatzzuwachs im Produktbereich TV. Auslöser für ein Plus von 4,1 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro und 3,3 Millionen Stück war die Fußball-Europameisterschaft mit wesentlichen Kaufimpulsen.

Positiv zeigen sich die Elektro-Groß- und Kleingeräte. Mit Elektro-Großgeräten konnte im ersten Halbjahr 2016 ein Zuwachs von 3,7 Prozent und mit Elektro-Kleingeräten ein Umsatzplus von 3,8 Prozent erzielt werden. „Die IFA wird den nationalen und internationalen Märkten positive Impulse geben. So erwarten wir für das Gesamtjahr 2016 für den Markt der Consumer Electronics-Produkte ein stabiles Ergebnis auf Vorjahresniveau. Im Bereich der Home Appliances wird die IFA den positiven Trend der Elektro-Groß- und Kleingeräte weiter unterstützen“, erklärt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender des IFA-Veranstalters gfu Consumer & Home Electronics GmbH. „Zukunftsweisende, spannende Trends, Entwicklungen und Innovationen stehen bei der IFA seit jeher im Blickpunkt. Mit ihrer überzeugenden Mixtur ist die IFA so der Wegbereiter für erfolgreiche Geschäftsentwicklungen“, so Kamp weiter.

IFA TecWatch

Mehr als 70 Start-Ups und 100 Unternehmen, Forschungsinstitute, Universitäten und Verbände zeigen während der IFA 2016 wohin die Technik-Reise geht: In der 3.000 qm großen Messehalle 11.1 präsentiert IFA TecWatch, die Ideenbörse für die Märkte von morgen, Innovationen und neuste Produktlösungen aus allen Bereichen der Consumer- und der Home Electronics. Das TecWatch Forum im Zentrum der Halle ergänzt die Ausstellungsbeiträge um ein hochwertiges Begleitprogramm aus Vorträgen, Panel-Diskussionen und Präsentationen.

Junge Unternehmensgründer haben in der IFA TecWatch-Halle ihren festen Platz. Schon zum dritten Mal bestreitet der Bundesverband Deutsche Startups e.V. in enger Zusammenarbeit mit den IFA-Veranstaltern fünf spannende Thementage, die Start-up Days. An jedem der fünf Start-up Days präsentiert eine Gruppe junger Unternehmer ganztägig ihre Produktideen. Zusätzlich stellen die Gründer jeweils an den Nachmittagen ihre Technik- und Vermarktungskonzepte auf der Präsentationsbühne des TecWatch-Forums vor. Weitere Informationen finden Sie unter www.ifa-startupdays.de.

Coole Karriere- Girls’ Day

Wie kann man junge Leute, speziell junge Mädchen, für technische Berufe begeistern? Eine Gemeinschaftsinitiative der drei Verbände VDE, ZVEH und ZVEI gibt konkrete Antworten – am 6. September, dem Girls’ Day, mit Live Talks, Mitmachaktionen und Erfahrungsberichten von jungen Leuten in der Ausbildung.

IFA Keynotes

Bei den IFA Keynotes 2016 dreht sich alles um die smarte Küche, vernetzte Autos, virtuelle Realität und IoT. Global herausragende Persönlichkeiten aus Consumer Electronics, Home Appliances und angrenzenden Industrien, die Treiber der digitalen Evolution wie Revolution sind, vermitteln in den IFA Keynotes 2016 ihre ganz persönlichen Visionen zur Digitalisierung.

2. September

 
10:30 Uhr Dr. Karsten Ottenberg, CEO BSH Hausgeräte GmbH
“Consumer Experience in the Connected Kitchen“
 
16:00 Uhr Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands
Daimler AG & Leiter Mercedes-Benz Cars

“The ultimate mobile device: The car as a „Quality Time Machine”

 

3. September

13:00 Uhr Mark Papermaster, Technischer Leiter AMD
“Race to Reality - The Next Billion-people Market Opportunity”
 
16:00 Uhr Harriet Green, General Manager, IBM Watson IoT,
Commerce and Education
“Outthink Disruption: Innovation in the era of Cognitive Internet of Things”

Trends der Branchen

Passend zur wichtigsten Verkaufssaison des Jahres gibt die IFA traditionell einen umfassenden Überblick über Neuheiten und Premieren. Sie zeigt die Trends und Highlights, die in den kommenden Monaten im Handel stehen: Fernsehgeräte für faszinierende HDR-Bilder, UHD-Filme von der neuen Blu-ray Disc, 3D-Sound und unerschöpfliche Musikangebote aus Streaming-Portalen. Brillen und Kameras für die Virtuelle Realität und superschnelle 3D-Scanner und –Drucker stehen für neue Wachstumsmärkte. Smarte Vernetzung sorgt für Sicherheit, Komfort, Zeitersparnis und Energie-Effizienz. Sensoren für Sport und Spaß sowie Haus- und Kleingeräte für vitaminreiche und schonende Speisenzubereitung unterstützen Fitness und Gesundheit. Energie-Effizienz und Ressourcenschonung, einfache Bedienbarkeit, Zeitersparnis und selbstverständlich exzellentes Design definieren weitere Trends.

IFA Sommergarten-Konzerte

1. September 2016
Die Fantastischen Vier
Tickets: 42,00€ inkl. IFA-Tagesticket (gilt am 2.9.2016)
 
2. + 3. September 2016
Die Neuen DeutschPoeten
 
Freitag, 2. September 2016
Sido, Wanda, und weitere DeutschPoeten
 
Samstag, 3. September 2016
Fettes Brot, Bosse, Joris, Namika, Chefket
 
Zwei-Tages-Festivalticket 69,00€ zzgl. Gebühren
Das Ticket gilt zusätzlich am 2. oder 3.9. als IFA-Tagesticket
 
 
4. September 2016
Rea Garvey Get Loud Open Air Tour 2016
präsentiert von Antenne Brandenburg
Support: Max Giesinger, Johannes Oerding
Tickets: 38 Euro inkl. IFA-Tagesticket (2.- 4.9.2016)
 
6. September 2016
OTTO Waalkes
Familien-Party mit radioBerlin 88,8

ISTAF mit Jubiläum: Kombi-Ticket ISTAF + IFA Wochenende

Das Internationale Stadionfest (ISTAF) ist eines der größten Leichtathletikmeetings der Welt und feiert in diesem Jahr die 75. Auflage, zu der über 55.000 Zuschauer erwartet werden. Mit dem ISTAF + IFA Kombi-Ticket für nur 19 Euro können Technik- und Sportfans am IFA-Samstag, 3. September, sowohl die neuesten Technikhighlights auf der Messe, als auch frischgebackene Sieger der Olympischen Spiele in Brasilien und deutschen Medaillengewinner im Berliner Olympiastadion live erleben. Erstmals seit 1970 wird das ISTAF wieder an einem Samstag und unter Flutlicht veranstaltet. Am 2. September findet die ISTAF-Pressekonferenz im Rahmen der IFA im Marshall-Haus statt.

Die IFA ist die global führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances. Sie findet vom 2. bis 7. September 2016 auf dem Berliner Messegelände (ExpoCenter City) statt. Zusätzlich wird erstmals IFA Global Markets vom 4. – 7. September 2016 in der STATION Berlin das Ausstellungs- und Informationsangebot für Fachbesucher und Experten erweitern.

Sollten Sie zukünftig keine Pressemeldungen der IFA wünschen, senden Sie uns bitte eine Email an ifa-Redaktion@messe-berlin.de.

Contacts :

Pressekontakt:
gfu
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Roland M. Stehle
Tel.: +49 911 3777900
stehle@gfu.de
oder
Messe Berlin GmbH
Emanuel Höger
Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Unternehmensgruppe
oder
IFA
Nicole von der Ropp
Pressereferentin
Tel.: +49 30 3038-2217
vonderropp@messe-berlin.de


Source(s) : IFA