IGATE schließt starkes 2014 ab: Umsätze im Jahresvergleich um 10,2 Prozent gestiegen

25/01/2015 - 03:09 von Business Wire

IGATE schließt starkes 2014 ab: Umsätze im Jahresvergleich um 10,2 Prozent gestiegenErfolgreich umgewandelte Vorzugsaktien.

Die IGATE Corporation („IGATE” oder das „Unternehmen”) (NASDAQ: IGTE), der Anbieter integrierter Technologien und Betriebslösungen mit Sitz in New Jersey, hat heute seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2014 und das zum 31. Dezember 2014 zu Ende gegangene Gesamtjahr bekannt gegeben.

Finanzielle Eckpunkte des vierten Quartals

  • Umsätze betrugen 331,5 Millionen US-Dollar
    • Erhöhung um 10,7 Prozent im Vergleich zu 299,3 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2013
    • Erhöhung um 2,7 Prozent sequentiell im Vergleich zu 322,8 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2014
  • Bruttogewinn lag bei 34,8 Prozent
    • Im Vergleich zu 39,8 Prozent im vierten Quartal 2013
    • Im Vergleich zu 35,3 Prozent im dritten Quartal 2014
  • Bereinigtes EBITDA lag bei 62,3 Millionen US-Dollar
    • Im Vergleich zu 74,7 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2013
    • Im Vergleich zu 68,8 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2014
  • Nettogewinn lag bei 38,0 Millionen US-Dollar
    • Im Vergleich zu 33,1 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2013
    • Im Vergleich zu 37,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2014
  • Der nicht GAAP-konforme verwässerte Gewinn je Aktie lag bei 0,52 US-Dollar
    • Im Vergleich zu 0,49 US-Dollar je Aktie im vierten Quartal 2013
    • Im Vergleich zu 0,52 US-Dollar je Aktie im dritten Quartal 2014
  • Der GAAP-konforme verwässerte Gewinn je Aktie lag bei (0,63) US-Dollar, einschließlich 80 Millionen US-Dollar, die an Inhaber von Vorzugsaktien der Serie B für die vorgenommene Umwandlung gezahlt wurden, und 1,7 Millionen US-Dollar für die Abschreibung nicht amortisierter Kosten für die Ausgabe von Vorzugsaktien
    • Im Vergleich zu 0,30 Prozent im vierten Quartal 2013
    • Im Vergleich zu 0,34 Prozent im dritten Quartal 2014
  • Das Unternehmen hat im vierten Quartal neun neue Klienten dazugewonnen
  • Zum 31. Dezember 2014 hatte das Unternehmen 33.484 Mitarbeiter

Finanzielle Eckpunkte des Gesamtjahrs

  • Die Umsätze für das Jahr betrugen 1268,2 Millionen US-Dollar
    • Erhöhung um 10,2 Prozent im Vergleich zu 1.150,9 Millionen US-Dollar im Jahr 2013
  • Bruttogewinn lag bei 36,0 Prozent
    • Im Vergleich zu 39,3 Prozent im Jahr 2013
  • Bereinigtes EBITDA lag bei 276,4 Millionen US-Dollar
    • Im Vergleich zu 284,8 Millionen US-Dollar im Jahr 2013
  • Nettogewinn lag bei 110,0 Millionen US-Dollar
    • Im Vergleich zu 129,8 Millionen US-Dollar im Jahr 2013
  • Der nicht GAAP-konforme verwässerte Gewinn je Aktie lag bei 1,96 US-Dollar
    • Im Vergleich zu 1,88 US-Dollar im Jahr 2013
  • Der GAAP-konforme verwässerte Gewinn je Aktie lag bei (0,01) US-Dollar, einschließlich 80 Millionen US-Dollar, die an Inhaber von Vorzugsaktien der Serie B für die vorgenommene Umwandlung gezahlt wurden, und 1,7 Millionen US-Dollar für die Abschreibung nicht amortisierter Kosten für die Ausgabe von Vorzugsaktien
    • Im Vergleich zu 1,21 US-Dollar im Jahr 2013
  • Das Unternehmen gewann im Laufe des Jahres 29 neue Klienten dazu
  • Das Unternehmen stellte im Laufe des Jahres 3.751 neue Mitarbeiter (netto) ein

Ashok Vemuri, Präsident und CEO, sagte: „Wir sind zufrieden mit unseren Ergebnissen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014. Wir konnten sowohl im Vergleich zum Vorquartal als auch zum Vorjahr Wachstum verzeichnen. Das resultierte aus unseren differenzierten Gebrauchslösungen für die Branche, verstärkter Kundenorientierung, der Rationalisierung unserer zentralen Aufgaben, dem Aufbau von Kapazitäten der nächsten Generation und dem Einsatz unserer Mitarbeiter.”

„Unsere digitale Praxis wird 2015 einer unserer zentralen Schwerpunktbereiche, und wir werden unsere ITOPS-Lösungen weiterhin optimal nutzen”, fügte er hinzu.

Sujit Sircar, Chief Financial Officer (CFO), sagte: „Wir sind zufrieden mit der Cashflow-Position des Unternehmens und dem De-Leveraging unserer Bilanz während des Jahres. Außerdem haben wir die Umwandlung der 8 Prozent Vorzugsaktien der Serie B am 4. November 2014 vorgenommen, die in der Zukunft werterhöhend sein werden und außerdem unser Kredit-Rating verbessern werden. Wir können jedoch weiterhin eine Volatilität im Devisenhandel beobachten, die genau kontrolliert und beobachtet werden muss.”

Betriebsergebnisse des vierten Quartals

Die Ergebnisse für den zum 31. Dezember 2014 beziehungsweise 2013 zu Ende gegangenen Drei- beziehungsweise Zwölfmonatszeitraum auf GAAP-konformer und auf nicht GAAP-konformer Basis sind jeweils in untenstehender Tabelle angegeben.

     

Q4 GJ’14

   

Q4 GJ’13

   

J/J

   

Zwölfmonatszeitraum
mit Ende im GJ ’14

   

Zwölfmonatszeitraum
mit Ende im GJ ’13

   

J/J

Nettogewinn (Millionen US-Dollar)

    331,5       299,3     10,7 %     1.268,2       1.150,9     10,2 %

Betriebsmarge (Millionen US-Dollar)

    46,8       59,0     (20,8 %)     220,4       227,2     (3,0 %)

GAAP-konformer Nettogewinn (Millionen US-Dollar)

    38,0       33,1     14,6 %     110,0       129,8     (15,2 %)

GAAP-konformer verwässerter Ertrag je Aktie (US-Dollar)*

    (0,63 )     0,30     (310,0 %)     (0,01 )     1,21     (100,8 %)

Bereinigtes EBITDA (Millionen US-Dollar)

    62,3       74,7     (16,5 %)     276,4       284,8     (3,0 %)

Nicht GAAP-konformer Nettogewinn (Millionen US-Dollar)

    43,1       39,7     8,6 %     161,5       150,3     7,4 %

Nicht GAAP-konformer verwässerter Ertrag je Aktie (US-Dollar)

    0,52       0,49     6,1 %     1,96       1,88     4,3 %

*Der GAAP-konforme verwässerte Ertrag je Aktie umfasst 80 Millionen US-Dollar, die an Inhaber von Vorzugsaktien der Serie B für die vorgenommene Umwandlung gezahlt wurden, und 1,7 Millionen US-Dollar für die Abschreibung nicht amortisierter Kosten für die Ausgabe von Vorzugsaktien

Entscheidende, während des vierten Quartals gewonnene Verträge

  • IGATE wurde von einer großen nordamerikanischen multinationalen Bank- und Finanz-Holdinggesellschaft für die Ermittlung, Einschätzung, und Empfehlung „erstklassiger” Optionen und Funktionen auf ihrem Handels- und Lieferketten-Finanzportal ausgewählt. Im Rahmen der mehrjährigen Verpflichtung wird IGATE mit einer Lösung, die dem Bedarf der Finanzklienten der Gesellschaft im internationalen Handel gerecht wird, Support für die Ersetzung des aktuellen Portals des Klienten bereitstellen.
  • Ein nordamerikanischer Anbieter von Fertigungsdienstleistungen für die Elektronikbranche, der Auftragsfertigungsservices für Elektronikhersteller anbietet und komplexe Leiterplatten und dazugehörige elektronische Systeme und Subsysteme produziert, hat sich für die Bereitstellung von Support im Bereich Beschaffungsausgaben und als Archivlösung für IGATE entschieden Im Rahmen dieses Engagements wird IGATE den Klienten bei der Verbesserung der Leistung seiner Lösung für Beschaffungsausgaben unterstützen und die Berichtsfunktion verbessern.
  • Ein britischer Serviceanbieter für chemische, biochemische und DNA-basierte Analysen hat sich für die Unterstützung beim Aufbau eines End-to-End-Geschäftsszenarios und einer entsprechenden Lösung mit der führenden E-Commerce-Plattform Hybris entschieden. Im Rahmen dieses Engagements wird IGATE eng mit dem Klienten zusammenarbeiten, um dessen Anforderungen bei Funktionalität, Skalierbarkeit sowie zeit- und kostenbedingten Einschränkungen zu erfüllen. IGATE übernahm ferner für den Klienten die Beratung und Leitung für eine End-to-End-Bewertungs- und Beschaffungsphase.
  • Eine große Investmentbank und Firma für institutionelle Wertpapiere mit Sitz in Nordamerika entschied sich für IGATE als strategischen Partner. Im Rahmen des Engagements wird IGATE den Klienten bei der Entwicklung eines Portals für Aggregation und Reporting von Wertpapieren unterstützen. Die Partnerschaft soll dem Klienten mit einer besseren Reporting-Struktur von Nutzen sein. Die umfassende Expertise von IGATE im Bereich Finanzindustrie wird durch die Erfahrungen des Unternehmens mit führenden Händlerplattformen bei der Beschleunigung von Transformationsfahrplänen, die für den Klienten bereitstehen, eine Unterstützung sein.
  • IGATE wurde von einem internationalen Medizinunternehmen, das wegweisend im Bereich der Medizintechnik ist, ausgewählt, um Beratungsdienste zum Technologiefahrplan für dessen Produkte der nächsten Generation anzubieten. Im Rahmen dieses Engagements wird IGATE dem Klienten bei der Umstellung bestehender Produkte und der Entwicklung neuer Produkte auf der Grundlage der empfohlenen technischen Empfehlungen helfen. IGATE wird den Klienten außerdem in den Bereichen Hardware-Engineering, Firmware, Software und Tests sowie Einhaltung von Bestimmungen unterstützen.
  • IGATE wurde von einem amerikanischen Online-Händler für gastronomische Dienstleistungen ausgewählt, diesen bei der E-Commerce-Transformation zu unterstützen, um die Markteinführungszeit für geographische Expansion und Erweiterung des Kundenstamms zu verbessern. IGATE wird den Klienten beim Umzug der E-Commerce-Plattform unterstützen, die auf der alten Technologie der E-Commerce-Plattform Hybris aufbaut.

Bedeutende Ereignisse im Quartal

  • IGATE hat 2014 die Aegis Graham Bell Awards in der Kategorie innovative integrierte SMAC-Lösung erhalten. Dieser Preis ist einer der bedeutendsten für Innovationen im Bereich Telekommunikation, Internet, Medien und Edutainment (TIME). Herausragende Beiträge werden damit gewürdigt.
  • IGATE hat für seine internationalen HR-Praktiken und Bemühungen, sich im Ressourcenmanagement hervorzutun, den begehrten Preis für „Exzellenz beim Ressourcenmanagement – Globale HR-Exzellenz” gewonnen, den die Aqua Foundation für das Jahr 2014-15 vergeben hat.
  • IGATE hat für die Entwicklung und effektive Umsetzung einer Sicherheitslösung für BPO-Prozesse unter strenger Einhaltung US-amerikanischer Gesetze und Bestimmungen zum Datenschutz den Preis für die Cyber-Security-Implementierung des Jahres (2014) vom CSO-Forum erhalten.
  • IGATE wurde in ISGs „Zehn bahnbrechenden Spitzenfinanzierungen” sowohl für die USA als auch die Region EMEA gewürdigt.
  • IGATE wurde zusammen mit dem Gesundheitsdienstleister ITO in den Everest PEAK Matrix-Berichten für Cloud-Anwendungsservices und Cloud-Infrastrukturservices als einer der Hauptkandidaten genannt. Das Unternehmen wurde zum ersten Mal für Infrastrukturservices als „Hauptkandidat” präsentiert.
  • IGATE wurde im Everest PEAK Matrix-Bericht für Kapitalmarkt-BPO als einer der Kategorie „Star Performer bei den Hauptkandidaten” und in der Kategorie „Hauptkandidat” für Banking-BPO genannt. IGATE wurde ferner im Bericht für Versicherungs-ITO in der Kategorie „Hauptkandidat” genannt.

Konferenzgespräch und Webcast

IGATE, das Unternehmen für integrierte Technologien und Betrieb, hat seine Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen auf Dienstag, den 20. Januar 2015 gelegt, um die Ergebnisse seines vierten Quartals zu besprechen, das zum 31. Dezember 2014 zu Ende gegangen ist. Während der Konferenz wird die Führungsebene des Unternehmens das finanzielle Abschneiden im Quartal erörtern und Fragen der Teilnehmer beantworten.

Zeit:     08.00 - 9.00 Uhr Eastern Time (14.00 - 15.00 Uhr MEZ)
Gebührenfrei (USA): +1 877-407-8037
Gebührenpflichtig (USA): +1 201-689-8037
Gebührenfrei (Indien): +91 000-800-852-1477

Die Telefonkonferenz wird auf der Website von IGATE (www.igate.com) auf der Seite für „Investor Relations” im Abschnitt „Events” per Live-Webcast übertragen werden. Die Teilnehmer werden gebeten, sich zehn Minuten vor Beginn des Webcast einzuloggen. Die On-Demand-Version des Webcast wird kurz nach der Konferenz auf der IGATE-Website verfügbar sein.

Anleger, potentielle Anleger, Anteilseigner und Anleiheninhaber können auf die telefonische Wiederholung zugreifen, wenn sie +1 877-660-6853 (gebührenfrei) oder +1 201-612-7415 (gebührenpflichtig) wählen und die Konferenznummer 13598450 eingeben. Die telefonische Wiederholung wird bis zum 3. Februar 2015 verfügbar sein.

Über IGATE

IGATE ist ein globaler Marktführer bei der Bereitstellung integrierter Technologien und betriebsbasierter Lösungen mit Sitz in Bridgewater (New Jersey, USA). Als bewährter Partner für Unternehmen in Nordamerika, Europa und im Raum Asien-Pazifik bietet IGATE Lösungen für die unternehmerischen Herausforderungen seiner Kunden durch Stärkung der Kapazitäten von Technologien und Betriebsverfahren, gestützt durch ein Verständnis der Notwendigkeiten auf diesem Gebiet und in dieser Branche. Mit Umsätzen in Höhe von über 1,2 Milliarden US-Dollar und einem internationalen Pool von mehr als 33.000 kompetenten Mitarbeitern bietet IGATE mittels einer Kombination von Geschwindigkeit, Flexibilität und Phantasie produktbezogene Anwendungen und Plattformen an, die den Kunden branchenübergreifend die notwendigen Vorteile bei Wettbewerb und Innovationen bieten. IGATE ist unter dem Börsenzeichen IGTE an der NASDAQ notiert.

Folgen Sie IGATE auf Twitter: @IGATE_Corp;
IGATE auf Facebook: https://www.facebook.com/igatecorp

Verwendung nicht GAAP-konformer Finanzkennzahlen

Diese Pressemitteilung enthält nach der Definition der Securities and Exchange Commission nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen. Diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen entsprechen nicht Kennzahlen, die entsprechend den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung in den USA („GAAP”) erstellt wurden, und sind keine Alternative zu diesen und sie können von nicht GAAP-konformen Kennzahlen abweichen, die von anderen Unternehmen verwendet werden. Außerdem basieren diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen auf keinem umfassenden Satz von Buchhaltungsrichtlinien oder -prinzipien. Abstimmungen dieser nicht GAAP-konformen Kennzahlen auf die vergleichbaren GAAP-konformen Kennzahlen sind in den beigefügten Finanztabellen enthalten.

IGATE ist der Ansicht, dass nicht GAAP-konforme Kennzahlen dahingehend Beschränkungen unterliegen, dass sie nicht sämtliche Beträge wiedergeben, die mit den Ergebnissen der Aktivitäten von IGATE wie entsprechend GAAP ermittelt im Zusammenhang stehen, und dass diese Kennzahlen nur zur Auswertung der Ergebnisse der Aktivitäten von IGATE in Verbindung mit den entsprechenden GAAP-Kennzahlen verwendet werden sollten. Diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen sollten als Ergänzungen und nicht isoliert betrachtet werden und nicht als wichtiger angesehen werden als vergleichbare GAAP-Kennzahlen.

IGATE ist der Ansicht, dass das Vorlegen des bereinigten EBITDA, des nicht GAAP-konformen Nettogewinns und des nicht GAAP-konformen verwässerten Gewinns je Aktie zusätzlich zu den entsprechenden GAAP-Kennzahlen Investoren bessere Einblicke in die Informationen gibt, die die Unternehmensleitung von IGATE bei der finanziellen und betrieblichen Entscheidungsfindung nutzt. Diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen werden von der Unternehmensleitung auch in Verbindung mit den Leistungsvergütungsprogrammen von IGATE genutzt.

Im Speziellen schließen die hier genannten nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen folgende Posten aus:

  • Abschreibungen von immateriellen Vermögenswerten: Immaterielle Vermögenswerte bestehen primär aus Kundenbeziehungen. Wir übernehmen Gebühren im Zusammenhang mit der Tilgung dieser immateriellen Vermögenswerte. Diese Gebühren sind in unserer GAAP-Präsentation des Gewinns aus Aktivitäten, operativer Marge, Nettogewinn und verwässertem Gewinn je Aktie enthalten. Wir schließen diese Gebühren bei der Berechnung dieser nicht GAAP-konformen Kennzahlen aus.
  • Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen: Obwohl aktienbasierte Vergütungen ein wichtiger Bestandteil der Vergütung der Mitarbeiter und Führungskräfte von IGATE sind, erfordert die Bestimmung des Zeitwerts der aktienbasierten Instrumente ein hohes Maß an Urteils- und Einschätzungsvermögen, und die dokumentierten Auslagen spiegeln den tatsächlichen bei der künftigen Ausübung oder Einstellung der entsprechenden aktienbasierten Preise realisierten Wert eventuell nicht wider. Außerdem wird der Wert der aktienbasierten Vergütung – anders als bei einer Vergütung in bar – mittels einer komplexen Formel bestimmt, die Faktoren wie die Marktvolatilität beinhaltet, die außerhalb des Einflussgebietes des Unternehmens liegen. Die Unternehmensleitung ist der Ansicht, dass es hilfreich ist, aktienbasierte Vergütungen auszuschließen, um die langfristigen Ergebnisse der zentralen Geschäftstätigkeiten von IGATE besser verstehen zu können.
  • Devisen (gewinn)/-verlust: Manchmal erkennt das Unternehmen Devisenverluste durch die Neustrukturierung der Treuhandkontobilanz sowie Devisengewinne durch die Neustrukturierung tilgbarer Minderheitenanteile an. IGATE ist der Ansicht, dass der Ausschluss dieser nicht kapitalisierten Posten zum Zweck der Berechnung von nicht GAAP-konformen Kennzahlen eine sinnvollere Bewertung der gegenwärtigen Ergebnisse von IGATE und von Vergleichen zu den früheren Ergebnissen des Unternehmens ermöglicht.
  • Delisting-Aufwendungen: Wir haben die Stammaktien unserer Tochtergesellschaft in Mehrheitsbesitz IGATE Computer Systems Limited freiwillig aus der National Stock Exchange of India Limited, der Bombay Stock Exchange Limited und den American Depository Shares an der New York Stock Exchange herausgenommen. Delisting kommt selten vor; die Höhe von im Zusammenhang damit anfallenden Ausgaben ist inkonsistent, und Zeitplanung und Art des Delisting wirken sich deutlich auf sie aus. IGATE ist der Ansicht, dass der Ausschluss dieser Ausgaben zu Zwecken der Berechnung dieser nicht GAAP-konformen Kennzahlen eine sinnvollere Bewertung der gegenwärtigen Betriebsergebnisse des Unternehmens und von Vergleichen zu den früheren Betriebsergebnissen des Unternehmens ermöglicht.
  • Fusions- und Umstrukturierungsausgaben: IGATE fusioniert und restrukturiert seine Tochtergesellschaften und Zweigstellen im Ausland mit der Absicht, die Unternehmensstruktur zu vereinfachen, und hat im Zusammenhang hiermit Ausgaben für Anwälte und Fachleute getätigt. Fusionen und Umstrukturierungen kommen selten vor, und die Höhe von im Zusammenhang mit ihnen übernommenen Ausgaben ist inkonsistent, und Zeitplanung und Art der Umstrukturierungen wirken sich deutlich auf sie aus. IGATE ist der Ansicht, dass der Ausschluss dieser Ausgaben zu Zwecken der Berechnung von nicht GAAP-konformen Kennzahlen eine sinnvollere Bewertung der gegenwärtigen Betriebsergebnisse des Unternehmens und von Vergleichen zu den früheren Betriebsergebnissen des Unternehmens ermöglicht.
  • Vorzugsdividende und Wertsteigerung von Vorzugsaktien: Im Jahr 2011 haben wir 8,00 Prozent Vorzugsaktien der Serie B ausgegeben. Wir haben ferner Emissionskosten übernommen, die netto gegen die aus der Emission von Vorzugsaktien der Serie B erhaltenen Einnahmen abgerechnet wurden. Vor der Umwandlung von Vorzugsaktien am 4. November 2014 wurden die Vorzugsaktien der Serie B über einen Zeitraum von sechs Jahren vermehrt. Obwohl die Auswirkungen der Einbeziehung äquivalenter Einheiten von Stammaktien auf partizipierende Wandelsvorzugsaktien der Verwässerung für GAAP-Zwecke entgegenwirkt, wurden die nicht GAAP-konformen verwässerten Gewinne je Aktie unter Annahme der Umwandlung sämtlicher ausstehenden Anteile von Vorzugsaktien in äquivalente Einheiten von Stammaktien berechnet. IGATE ist der Ansicht, dass der Ausschluss dieser Ausgaben sowie die Einbeziehung äquivalenter Einheiten von Stammaktien in die Vorzugsaktien vor dem Zeitpunkt der Umwandlung zur Berechnung verwässerter und unverwässerter Gewinne je Aktie zu Zwecken der Berechnung dieser nicht GAAP-konformen Kennzahlen eine sinnvollere Bewertung der gegenwärtigen Betriebsergebnisse von IGATE und von Vergleichen zu den früheren Betriebsergebnissen des Unternehmens ermöglicht. Nach der Umwandlung am 4. November 2014 gab es keine verbleibenden ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Vorzugsaktien der Serie B.
  • Vorgenommene Umwandlung: Am 4. November 2014 wandelte das Unternehmen die Vorzugsaktien in 21.730.290 Stammaktien um und zahlte 80 Millionen US-Dollar an die Inhaber der Vorzugsaktien. Gemäß GAAP wird der Betrag der vorgenommenen Umwandlung, der für einbehaltene Gewinne berechnet wird, vom Nettogewinn abgezogen, um bei der Berechnung der GAAP-konformen Gewinne je Aktie auf Gewinne zu kommen, die den Inhabern der Vorzugsaktien zur Verfügung stehen. IGATE ist der Ansicht, dass der Ausschluss dieser Ausgaben zu Zwecken der Berechnung von nicht GAAP-konformen Kennzahlen eine sinnvollere Bewertung der gegenwärtigen Betriebsergebnisse des Unternehmens und von Vergleichen zu dessen früheren Betriebsergebnissen ermöglicht.
  • Verlust durch die Schuldentilgung: IGATE hat seine Schulden vor der planmäßigen Fälligkeit getilgt, was zu nichtoperativen Aufwendungen geführt hat, die anderenfalls nicht übernommen worden wären. Gebühren im Zusammenhang mit der Tilgung von Schulden, die aus dem GAAP-Gewinn ausgeschlossen sind, um den Nicht-GAAP-Gewinn zu bestimmen, bestehen aus der gezahlten Tilgungsprämie sowie der Abschreibung nicht getilgter Fremdfinanzierungskosten. Diese Aufwendungen sind inkonsistent und einmalig, und IGATE ist der Ansicht, dass ihr Ausschluss zu Zwecken der Berechnung nicht GAAP-konformer Kennzahlen eine sinnvollere Bewertung der gegenwärtigen Betriebsergebnisse von IGATE und von Vergleichen zu den früheren Betriebsergebnissen des Unternehmens ermöglicht.

Zukünftig kann es manchmal weitere Posten geben, die IGATE bei der Präsentation seiner Finanzergebnisse ausschließt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken, Ungewissheiten und Annahmen unterliegen. Falls irgendein solches Risiko oder eine Ungewissheit konkret wird oder sich irgendeine Annahme als falsch erweist, können die Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Vermutungen ausgedrückten oder angedeuteten Ergebnissen abweichen. Sämtliche Aussagen bezüglich der Geschäftsaussichten, der erwarteten Ergebnisse der Produkte des Unternehmens und seiner Services für seine Klienten sowie alle anderen in dieser Mitteilung gemachten Aussagen sind, mit Ausnahme von Aussagen über historische Tatsachen, Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten können. Begriffe wie „erwarten”, „potentiell”, „der Ansicht sein”, „ausgehen von”, „planen”, „vorhaben” und ähnliche Ausdrücke sind charakteristisch für zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen in der Pressemitteilung umfassen u. a. Aussagen zu den Geschäftsaussichten und den erwarteten Ergebnissen der Produkte des Unternehmens und seiner Services für die Kunden sowie andere Angelegenheiten, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren umfassen, die dazu führen können, dass Ergebnisse, Grad der Aktivitäten, Leistung oder Erfolg wesentlich von den in dieser Pressemitteilung ausgedrückten oder angedeuteten Ergebnissen abweichen. Solche Risikofaktoren sind u. a.: eine ungewisse globale Wirtschaftslage, konzentrierte Umsätze, neue Organisations- und Betriebsstrategien, kontinuierlicher Druck bei der Preisgebung und die signifikante Verschuldung, die einen signifikanten Anteil der Cashflows des Unternehmens zur Behebung dieser Verschuldung in Anspruch nehmen wird, weswegen das Unternehmen eventuell nicht über ausreichende Mittel verfügen wird, seine Geschäfte wie beabsichtigt oder so, wie es in der Vergangenheit gearbeitet hat, durchzuführen. Weitere Risiken im Zusammenhang mit dem Unternehmen sind im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das zum 31. Dezember 2013 zu Ende gegangene Steuerjahr, im Quartalsbericht des Unternehmens auf Formular 10-Q für das zum 30. Juni 2014 zu Ende gegangene Steuerjahr sowie in den anderen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Berichten des Unternehmens dargelegt. Wie in früheren Zeiträumen handelt es sich bei den in dieser Mitteilung dargelegten Finanzinformationen inklusive steuerbezogener Posten um Schätzungen, die auf momentan verfügbaren Informationen basieren. Während das Unternehmen der Ansicht ist, dass diese Schätzungen akkurat sind, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung enthaltenen abweichen. Diese Beträge können ferner wesentlich von den tatsächlich verzeichneten Beträgen im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das zum 31. Dezember 2014 zu Ende gegangene Jahr abweichen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung und beabsichtigt nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, wenn sich die Umstände ändern. Dieses Dokument stellt kein Angebot dar, Wertpapiere in irgendeiner Jurisdiktion zu kaufen oder zu verkaufen.

IGATE CORPORATION
ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE BILANZ
(Beträge in Tausend US-Dollar, außer bei Angaben je Aktie)
       
31. Dezember 31. Dezember
2014 2013
(ungeprüft) (geprüft)
 
AKTIVA
Umlaufvermögen:
Liquide Mittel und Bargegenwerte $ 104.184 $ 204.836
Termineinlagen 5.305 360.000
Kurzzeitinvestitionen 82.486 181.401
Ausstehende Forderungen abzüglich Rückstellungen von 3.070 US-Dollar beziehungsweise 4.103 US-Dollar 174.159 157.905
Nicht berechnete Einnahmen 63.936 61.424
Abgrenzung für vorausbezahlte Aufwendungen und sonstiges Umlaufvermögen 42.941 44.492
Vorauszahlungen von Einkommensteuern 13.387 838
Latente Steueransprüche 2.510 10.235
Devisen-Derivatkontrakte 3.200 836
Ausstehend von verbundenen Unternehmen   5.898     4.046  
Summe Umlaufvermögen 498.006 1.026.013
 
Depositen und sonstige Aktiva 19.469 24.930
Vorauszahlungen von Einkommensteuern 31.479 32.160
Sachanlagen, abzüglich kumulierter Abschreibungen von 129.644 US-Dollar beziehungsweise 108.084 US-Dollar 234.041 165.581
Gepachtetes Land 73.858 76.732
Latente Steueransprüche 16.104 15.153
Firmenwert (Goodwill) 430.250 438.891
Immaterielle Werte, netto   102.996     119.262  
Summe Aktiva $ 1.406.203   $ 1.898.722  
 
VERBINDLICHKEITEN, VORZUGSAKTIEN UND EIGENKAPITAL DER AKTIONÄRE
Kurzfristige Verbindlichkeiten:
Abrechnungsverbindlichkeiten $ 11.168 $ 9.268
Kreditlinie 127.000 52.000
Schuldverschreibungen - 360.000
Befristete Darlehen - 90.000
Aufgelaufenes Gehalt und damit verbundene Kosten 47.638 57.093
Andere aufgelaufene Verbindlichkeiten 68.603 79.785
Aufgelaufene Einkommensteuern 7.205 5.802
Devisen-Derivatkontrakte 1.287 909
Passive Rechnungsabgrenzungsposten   17.787     17.776  
Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 280.688 672.633
 
Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 6.336 3.532
Schuldverschreibungen 325.000 410.000
Befristete Darlehen 234.000 270.000
Aufgelaufene Einkommensteuern 8.000 13.936
Latente Steuerverpflichtungen   33.363     41.717  
Summe Verbindlichkeiten   887.387     1.411.818  
 
Vorzugsaktien der Serie B ohne Nennwert   -     410.371  
 
Eigenkapital der Aktionäre:
Stammaktien, Buchwert 0,01 US-Dollar je Stammaktie 818 594
Eigene Stammaktien nach Aufwand (14.714 ) (14.714 )
Zusätzliches Einlagekapital 671.395 204.143
Gewinnrücklage 268.008 268.750
Kumulierter sonstiger Gesamtverlust   (410.408 )   (387.115 )
Gesamtkapital der Aktionäre der IGATE Corporation 515.099 71.658
Minderheitsanteile   3.717     4.875  
Summe Eigenkapital   518.816     76.533  
Gesamtsumme Verbindlichkeiten, Vorzugsaktien und Kapital der Aktionäre $ 1.406.203   $ 1.898.722  
 
IGATE CORPORATION
ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE GEWINNRECHNUNG
(Angaben in Tausend)
 
    Dreimonatszeitraum bis     Jahresende
31. Dezember 31. Dezember
2014     2013 2014     2013

(ungeprüft)

(ungeprüft)

(ungeprüft)

(geprüft)

Erträge $ 331.497 $ 299.333 $ 1.268.222 $ 1.150.925
Kosten durch Erträge (abzüglich Abschreibungen und Tilgungen)   216.219   180.159     811.533     698.232  
Bruttogewinn 115.278 119.174 456.689 452.693
Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten 57.913 51.257 198.016 190.261
Wertminderungen und Abschreibungen   10.590   8.884     38.250     35.189  
Gewinn aus Geschäftstätigkeit 46.775

 

59.033 220.423 227.243
Verluste durch die Schuldentilgung - - (51.760 ) -
Sonstige Erträge (Verluste), netto   138   (20.010 )   (21.942 )   (47.033 )
Gewinn vor Einkommensteuern 46.913 39.023 146.721 180.210

Ertragssteueraufwendungen

  8.843   5.768     36.329     50.229  
Nettogewinn vor Minderheitsanteilen 38.070 33.255 110.392 129.981
Minderheitsanteile   98   112     380     209  
Auf IGATE Corporation entfallender Nettogewinn 37.972 33.143 110.012 129.772
Wertsteigerung von Vorzugsaktien* 1.789 133 2.225 494

Vorzugsdividende

  3.347   8.157     28.529     31.403  
Auf Stammaktionäre von IGATE entfallender Nettogewinn $ 32.836 $ 24.853   $ 79.258   $ 97.875  
 
*Inklusive 1,7 Millionen US-Dollar für die Abschreibung nicht amortisierter Kosten für die Ausgabe von Vorzugsaktien.
 
IGATE CORPORATION
Gewinn je Aktie
(Beträge in Tausend US-Dollar, außer bei Angaben je Aktie)
 
        Dreimonatszeitraum bis zum     Jahresende
31. Dezember     31. Dezember

DETAILS

2014     2013     2014     2013
(ungeprüft)     (ungeprüft)     (ungeprüft)     (geprüft)
Auf Stammaktionäre von IGATE entfallender Nettogewinn* $ 32.836     $ 24.853     $ 79.258     $ 97.875
Zuzüglich: Dividenden auf Vorzugsaktien der Serie B   3.347     8.157   28.529     31.403
36.183 33.010 107.787 129.278
Abzüglich: Dividenden auf
Vorzugsaktien der Serie B [A] 3.347 8.157 28.529 31.403
Vorgenommene Umwandlung von Vorzugsaktien der Serie B**   80.000     -   80.000     -
Nicht ausgeschütteter Gewinn (Verlust) $ (47.164 ) $ 24.853 $ (742 ) $ 97.875
 
Zuteilung von ausgeschüttetem Gewinn (Verlust)
Stammaktien [B] (47.164 ) 18.435 (742 ) 72.597
Gesperrte Belegschaftsaktien [C] - 7 - 28
Vorzugsaktien der Serie B [D]   -     6.411   -     25.250
$ (47.164 ) $ 24.853 $ (742 ) $ 97.875
 
Zur Verteilung auf nicht ausgeschüttete Einnahmen ausstehende Aktien:
Stammaktien 80.812 58.438 80.812 58.438
Gesperrte Belegschaftsaktien - 23 - 23
Vorzugsaktien der Serie B   -     20.325     20.325
  80.812     78.786   80.812     78.786
 
Gewichtetes Mittel im Umlauf befindlicher Aktien:
Stammaktien [E] 72.532 58.372 62.283 58.015
Gesperrte Belegschaftsaktien [F] - 23 - 23
Vorzugsaktien der Serie B [G]   -     20.325   -     20.325
  72.532     78.720   62.283     78.363
 
Gewichtetes Mittel im Umlauf befindlicher Stammaktien 72.532 58.372 62.283 58.015
Verwässerungseffekt von Aktienoptionen und ausstehenden Belegschaftsaktien   1.865     2.133   1.888     1.815
Gewichtetes Mittel im Umlauf befindlicher Aktien [H]   74.397     60.505   64.171     59.830
 
Ausgeschütteter Gewinn je Aktie
Vorzugsaktien der Serie B [I=A/G] $ - $ 0,40 $ - $ 1,55
 
Nicht ausgeschütteter Gewinn je Aktie:
Stammaktien [J=B/E] $ (0,65 ) $ 0,32 $ (0,01 ) $ 1,25
Gesperrte Belegschaftsaktien [K=C/F] $ - $ 0,32 $ - $ 1,25
Vorzugsaktien der Serie B [L=D/G] $ - $ 0,32 $ - $ 1,25
 
 
Gewinn je bereinigte Aktie
Stammaktien [J] $ (0,65 ) $ 0,32 $ (0,01 ) $ 1,25
Gesperrte Belegschaftsaktien [K] $ - $ 0,32 $ - $ 1,25
Vorzugsaktien der Serie B [I+L] $ - $ 0,72 $ - $ 2,80
 
Gewinn je verwässerte Aktie [[B+C]/H] $ (0,63 ) $ 0,30 $ (0,01 ) $ 1,21

Die Anzahl ausstehender partizipierender Wandelsvorzugsaktien, für die der Gewinn je Aktie den Gewinn je Stammaktie überschritt, kam für die zum 31. Dezember 2014 beziehungsweise 2013 zu Ende gegangenen Jahre jeweils auf Null beziehungsweise 20,3 Millionen. Diese Aktien wurden aus der Berechnung der verwässerten Ergebnisse je Aktie ausgenommen, da sie nicht verwässert waren.

* Nettoumsätze nach einmaliger Berechnung von 1,7 Millionen US-Dollar für die Abschreibung nicht amortisierter Kosten für die Ausgabe von Vorzugsaktien.
** Am 4. November 2014 ist das Unternehmen einen Umwandlungs- und Austauschvertrag mit Viscaria Limited („Viscaria”) eingegangen, nach dem Viscaria seine Option ausübte, 330.000 Vorzugsaktien der Serie B in 21.730.290 Stammaktien des Unternehmens umzuwandeln. In Verbindung mit der Umwandlung zahlte das Unternehmen 80 Millionen US-Dollar in bar an Viscaria und verrechnete dies mit den einbehaltenen Gewinne. Nach ASC 260-10-S99-2 zu den Auswirkungen der Berechnung des Gewinns je Aktie für einen Zeitraum, der die Rückzahlung oder vorgenommene Umwandlung von Vorzugsaktien umfasst, wird der gezahlte Betrag der vorgenommenen Umwandlung vom Nettogewinn abgezogen, um bei der Berechnung der GAAP-konformen Gewinne je Aktie auf Gewinne zu kommen, die den Inhabern der Stammaktien zur Verfügung stehen.

 
IGATE CORPORATION
Überleitung des Nettogewinns abzüglich Steuer zum bereinigten EBITDA
(Angaben in Tausend)
(ungeprüft)
 
    Dreimonatszeitraum bis     Jahresende
31. Dezember 31. Dezember
2014     2013 2014     2013
 
Nettogewinn $ 38.070 $ 33.255 $ 110.392 $ 129.981
Berichtigungen:
Wertminderungen und Abschreibungen 10.590 8.884 38.250 35.189
Zinsaufwendungen 6.596 20.554 49.913 87.579
Ertragssteueraufwendungen 8.843 5.768 36.329 50.229
Sonstige Erträge, netto (1.332 ) (4.735 ) (16.479 ) (44.645 )
Devisen (gewinn)/-verlust: (5.402 ) 4.191 (11.492 ) 4.099
Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen 4.953 4.597 17.376 14.840
Verluste durch die Schuldentilgung - - 51.760 -
Delisting-Aufwendungen - - - 93
Fusions- und Restrukturierungsausgaben   29     2.139     315     7.403  
Bereinigtes EBITDA (eine nicht GAAP-konforme Kennzahl) $ 62.347   $ 74.653   $ 276.364   $ 284.768  

Das Unternehmen präsentiert die nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen EBITDA und bereinigtes EBITDA, da die Unternehmensleitung diese Kennzahlen verwendet, um die Geschäftsergebnisse zu kontrollieren und auszuwerten, und ist der Ansicht, dass die Präsentation dieser Kennzahlen es Anlegern erleichtern wird, Geschäftstrends zu analysieren und die Basisergebnisse des Unternehmens im Verhältnis zu anderen Unternehmen in der Branche zu bewerten.

IGATE CORPORATION
Abstimmung ausgewählter GAAP-konformer Kennzahlen mit nicht GAAP-konformen Kennzahlen
(Beträge in Tausend US-Dollar, außer bei Angaben je Aktie)
(ungeprüft)
 
    Dreimonatszeitraum bis     Jahresende
31. Dezember 31. Dezember
2014     2013 2014     2013
Auf Stammaktionäre von IGATE entfallender GAAP-Nettogewinn (-verlust)* $ (47.164 ) $ 24.853 $ (742 ) $ 97.875
Berichtigungen:
Vorzugsdividende und Wertsteigerung von Vorzugsaktien 5.136 8.290 30.754 31.897
Vorgenommene Umwandlung von Vorzugsaktien der Serie B 80.000 - 80.000 -
Abschreibungen anderer immaterieller Vermögenswerte 2.519 2.558 10.515 10.538
Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen 4.953 4.597 17.376 14.840
Delisting-Aufwendungen - - - 93
Fusions- und Restrukturierungsausgaben 29 2.139 315 7.403
Devisenverlust durch Übernahme-Hedging und Neubewertung - - - 489
Verwirkung ausübbarer Aktienoptionen - - - (3.005 )
Verluste durch die Schuldentilgung - - 51.760 -
Ertragssteuerberichtigungen   (2.394 )   (2.768 )   (28.464 )   (9.796 )
Auf Stammaktionäre von IGATE entfallender nicht GAAP-konformer Nettogewinn $ 43.079   $ 39.669   $ 161.514   $ 150.334  
 
Gewichtetes Mittel im Umlauf befindlicher bereinigter Aktien 72.532 58.395 62.283 58.038
Zuzüglich: erwarteter Umwandlung von Vorzugsaktien   8.267     20.325     18.337     20.325  
Gewichtetes Mittel im Umlauf befindlicher bereinigter, nicht GAAP-konformer Aktien   80.799     78.720     80.620     78.363  
 
Gewichtetes Mittel verwässerter im Umlauf befindlicher Stammaktien 74.397 60.505 64.171 59.830
Zuzüglich: erwarteter Umwandlung von Vorzugsaktien   8.267     20.325     18.337     20.325  
Gewichtetes Mittel verwässerter äquivalenter im Umlauf befindlicher Stammaktien   82.664     80.830     82.508     80.155  
 
Bereinigter Ertrag je Aktie (GAAP) zu bereinigtem Ertrag je Aktie (nicht-GAAP)
Bereinigter Ertrag je Aktie (GAAP) $ (0,65 ) $ 0,32 $ (0,01 ) $ 1,25
Vorzugsdividende und Wertsteigerung von Vorzugsaktien 0,06 0,11 0,38 0,41
Vorgenommene Umwandlung von Vorzugsaktien der Serie B 0,99 - 0,99 -
Abschreibungen anderer immaterieller Vermögenswerte 0,03 0,03 0,13 0,13
Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen 0,06 0,05 0,22 0,19
Delisting-Aufwendungen - - - 0,01
Fusions- und Restrukturierungsausgaben 0,00 0,03 0,00 0,09
Devisenverlust durch Übernahme-Hedging und Neubewertung - - - 0,01
Verwirkung ausübbarer Aktienoptionen - - - (0,04 )
Verluste durch die Schuldentilgung - - 0,64

 

-
Ertragssteuerberichtigungen (0,03 ) (0,04 ) (0,35 ) (0,13 )
Nicht GAAP-konforme Bereinigung auf gewichteten Mittelwert der Aktien, verwendet zur

Berechnung des Nettogewinns je Aktie

  0,07     -     0,00     -  
Bereinigter Ertrag je Aktie (nicht GAAP) $ 0,53   $ 0,50   $ 2,00   $ 1,92  
 
Verwässerter Ertrag je Aktie (GAAP) zu verwässertem Ertrag je Aktie (nicht GAAP)
Verwässerter Ertrag je Aktie (GAAP) $ (0,63 ) $ 0,30 $ (0,01 ) $ 1,21
Vorzugsdividende und Wertsteigerung von Vorzugsaktien 0,06 0,11 0,37 0,41
Vorgenommene Umwandlung von Vorzugsaktien der Serie B 0,97 - 0,97 -
Abschreibungen anderer immaterieller Vermögenswerte 0,03 0,03 0,13 0,13
Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen 0,06 0,05 0,21 0,19
Delisting-Aufwendungen - - - 0,00
Fusions- und Restrukturierungsausgaben 0,00 0,03 0,00 0,09
Devisenverlust durch Übernahme-Hedging und Neubewertung - - - 0,01
Verwirkung ausübbarer Aktienoptionen - - - (0,04 )
Verluste durch die Schuldentilgung - - 0,63 -
Ertragssteuerberichtigungen (0,03 ) (0,03 ) (0,34 ) (0,12 )
Nicht GAAP-konforme Bereinigung auf gewichteten Mittelwert der Aktien, verwendet zur

Berechnung des Nettogewinns je Aktie

  0,06     -     0,00     -  
Verwässerter Ertrag je Aktie (nicht GAAP) $ 0,52   $ 0,49   $ 1,96   $ 1,88  
 
* Umfasst vorgenommene Umwandlung von 80 Millionen US-Dollar, die an die Inhaber von Vorzugsaktien gezahlt wurden, und 1,7 Millionen US-Dollar für die Abschreibung nicht amortisierter Kosten für die Ausgabe von Vorzugsaktien.
 

Nicht GAAP-konforme Offenlegung des bereinigten EBITDA

Wir präsentieren bereinigtes EBITDA als zusätzliche Kennzahl für unsere Ergebnisse. Wir definieren bereinigtes EBITDA als Nettogewinn plus (i) Abschreibungen und Tilgungen, (ii) Zinsaufwendungen, (iii) Ertragssteueraufwendungen, minus (iv) andere Einnahmen, netto plus (v) Devisen(gewinn)/-verlust, (vi) aktienbasierte Vergütungen, (vii) Verluste durch die Schuldentilgung, (viii) Delisting-Aufwendungen und (ix) Fusions- und Restrukturierungsausgaben. Wir haben die Auswirkungen der oben genannten Punkte ausgeschlossen, da wir sie nicht als bezeichnend für unsere aktuellen Betriebsergebnisse betrachten. Sie können diese Berichtigungen und die Gründe, weshalb wir sie für zusätzliche Analysen geeignet halten, gerne überprüfen. Bei der Überprüfung des bereinigten EBITDA sollten Sie sich bewusst sein, dass wir in der Zukunft eventuell Ausgaben übernehmen werden, die einigen der Berichtigungen in dieser Präsentation entsprechen oder ähnlich hoch sind. Unsere Präsentation des bereinigten EBITDA sollte nicht als Schluss aufgefasst werden, dass unsere zukünftigen Ergebnisse nicht von ungewöhnlichen oder seltenen Posten beeinflusst sein werden.

Wir präsentieren das bereinigte EBITDA, da wir der Ansicht sind, dass es für Investoren und Analysten beim Vergleichen unserer Ergebnisse im Laufe der Berichtszeiträume auf konstanter Basis hilfreich ist, dass wir Posten davon ausnehmen, die unserer Ansicht nach nicht bezeichnend für unsere zentralen Betriebsergebnisse sind. Außerdem verwenden wir das bereinigte EBITDA: (i) als Faktor für die Bewertung der Arbeit der Unternehmensleitung bei der Festlegung von Leistungsausgleichen, (ii) zur Bewertung der Effektivität unserer Geschäftsstrategien und (iii) weil unser Kreditvertrag und unser Anleihevertrag Kennzahlen nutzen, die dem Bereinigten EBITDA ähnlich sind, um die Einhaltung bestimmter Vereinbarungen durch uns zu messen.

Das bereinigte EBITDA unterliegt als Analyse-Tool Beschränkungen. Einige dieser Beschränkungen sind folgende:

  • Das bereinigte EBITDA spiegelt nicht unsere Barausgaben für oder unseren zukünftigen Bedarf an Kapitalaufwand oder unsere vertraglichen Verpflichtungen wider;
  • Das bereinigte EBITDA spiegelt nicht die Veränderungen bei beziehungsweise den Geldbedarf für unseren Bedarf an Betriebskapital wider;
  • Das bereinigte EBITDA spiegelt nicht die signifikanten Zinsaufwendungen oder den Geldbedarf wider, die für die Bedienung von Zins- oder Hauptzahlungen für unsere Schulden notwendig sind; obwohl Abschreibungen und Tilgungen bargeldlose Gebühren sind, werden die abgeschriebenen und getilgten Aktiva zukünftig häufig ersetzt werden müssen, und das bereinigte EBITDA spiegelt nicht den Geldbedarf für derartigen Ersatz wider; bargeldlose Vergütungen sind und bleiben ein zentrales Element unseres langfristigen Gesamt-Leistungsausgleichs-Pakets, obwohl wir sie als Ausgaben aus der Bewertung unserer aktuellen Betriebsergebnisse für einen bestimmten Zeitraum ausnehmen; das bereinigte EBITDA spiegelt nicht den Einfluss bestimmter Bargebühren wider, die aus Angelegenheiten resultieren, die wir nicht für bezeichnend für unseren laufenden Betrieb halten; und andere Unternehmen in unserer Branche berechnen das bereinigte EBITDA eventuell anders als wird und schränken dessen Nützlichkeit als Vergleichsmaßstab ein.

Aufgrund dieser Einschränkungen sollte das bereinigte EBITDA nicht isoliert betrachtet oder als Ersatz für Leistungskennzahlen angesehen werden, die entsprechend GAAP berechnet wurden. Wir kommen für diese Einschränkungen auf, indem wir uns vor allem auf unsere GAAP-Ergebnisse verlassen und unser bereinigtes EBITDA nur als Ergänzung nutzen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

IGATE Corporation
Ansprechpartner Anleger
Salil Ravindran, +1 510 298 8400
Salil.Ravindran@IGATE.com
oder
Ansprechpartnerin Medien
Pallavi Choudhury, +91 80 4104 2084
Pallavi.Choudhury@IGATE.com


Source(s) : IGATE Corporation

Schreiben Sie einen Kommentar