IgnoreEDID wo setzen?

19/09/2015 - 17:38 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

KDE hat in seiner aktuellen Version das nicht abschaltbare "Feature"
"gewonnen", dass es beim Verlieren eines Displays die Desktopgröße
àndert und die Fenster neu arrangiert. Abgesehen davon, dass das total
làstig ist, ist die Implementierung obendrein auch noch fehlerhaft, so
dass z.B. der Zustand "beide Displays weg" dazu führt, dass die
KDE-Session schwarz wird und schwarz und unbedienbar bleibt.
Offensichtlich schaltet die Software das Desktop auf 0x0 Pixel und
hàngt sich dann weg.

Man hat mir nun empfohlen, IgnoreEDID zu setzen, in der Hoffnung dass
dann der Wegfall eines Displays ebenso ignoriert wird.

Um zu wissen, in welche Device-Strophe das rein soll, wollte ich mir
vom X-Server sagen lassen, welche xorg.conf-Einstellungen beim Start
ohne Konfig-Datei verwendet werden. Leider funktioniert Xorg
-configure nicht mehr so, wie es früher war:

|[2/501]mh@fan:~$ sudo Xorg -configure
|
|X.Org X Server 1.17.2
|Release Date: 2015-06-16
|X Protocol Version 11, Revision 0
|Build Operating System: Linux 4.1.0 x86_64 Debian
|Current Operating System: Linux fan 4.2.0-zgws1 #1 SMP Fri Sep 4 20:05:32 UTC 2015 x86_64
|Kernel command line: BOOT_IMAGE=/vmlinuz-4.2.0-zgws1 root=/dev/mapper/fanbtr ro rootflags=subvol=fan-root radeon.modeset=1 splash quiet scsi_mod.scan=sync
|Build Date: 11 August 2015 10:51:15AM
|xorg-server 2:1.17.2-1.1 (http://www.debian.org/support)
|Current version of pixman: 0.33.2
| Before reporting problems, check http://wiki.x.org
| to make sure that you have the latest version.
|Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
| (++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
| (WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
|(==) Log file: "/var/log/Xorg.0.log", Time: Sat Sep 19 17:36:45 2015
|List of video drivers:
| ati
| mach64
| r128
| radeon
| modesetting
|(II) [KMS] Kernel modesetting enabled.
|No devices to configure. Configuration failed.
|(EE) Server terminated with error (2). Closing log file.
|[3/501]mh@fan:~$

Die Grafikkarte ist eine
|01:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Cedar [Radeon HD 5000/6000/7350/8350 Series] [1002:68f9]
zum Einsatz kommt der mit dem aktuellen Debian unstable mitkommende
open-source-Treiber. Proprietàre Treiber hat dieses System nie
gesehen.

Any ideas?

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Hartmut Figge
19/09/2015 - 17:54 | Warnen spam
Marc Haber:

Man hat mir nun empfohlen, IgnoreEDID zu setzen, in der Hoffnung dass
dann der Wegfall eines Displays ebenso ignoriert wird.



Mein Monitor weigerte sich, weiterhin eine gültige EDID für DVI zu
erzeugen. Mit der Folge sehr eingeschrànkter zulàssiger Auflösungen. Mit
VGA hingegen klappte es.

Abhilfe bei mir durch Setzen von CustomEDID:

[xorg.conf]
Section "Device"
Identifier "Card0"
Driver "nvidia"
VendorName "nVidia Corporation"
BoardName "Unknown Board"
Option "NoLogo" "true"
Option "CustomEDID" "DFP-0:/etc/X11/edid.bin;
DFP-2:/etc/X11/edid.bin"
BusID "PCI:1:0:0"
EndSection

Interessant für Dich? Vielleicht. :)

Infos zu der Möglichkeit fand ich in README.bz2 der Dokumentation von
nvidia-drivers-355.11. Dort nach CustomEDID suchen. edid.bin wurde durch
nvidia-settings erzeugt.

Hartmut

Ähnliche fragen