Im Gürtel des Überflusses – Asteroidenbergbau

15/03/2013 - 11:42 von Fritz | Report spam
<http://www.final-frontier.ch/astero...136327>
Zitate auszugsweise:
»Mitten in unserem Sonnensystem schlummert eine beinahe unerschöpfliche
Rohstoffquelle. Schon bald werden wir uns die Frage stellen müssen: was
wollen wir mit Rohstoffen im heutigen Gegenwert von über 100 Trillionen
Dollar machen?
«

<http://www.final-frontier.ch/orbitalseil>
<http://www.final-frontier.ch/orion_...ission>

Na wer sagts denn, unsere zukünftigen Ressourcen fliegen 'über unseren
Köpfen' hinweg

Oder wachsen im Meer nach
<http://science.orf.at/stories/1714401/>
Zitate auszugsweise:
»In der Ozeankruste verbirgt sich Leben
Tief in der Erdkruste unter dem Meer gibt es Leben: Forscher haben
verschiedene Bakterienarten in einer 3,5 Millionen Jahre alten
Gesteinsschicht gefunden, hunderte Meter unter dem Meeresboden. Sie
gewinnen ihre Energie aus chemischen Prozessen und sind damit weder
direkt noch indirekt vom Sonnenlicht abhàngig.
..
Darin suchten sie zunàchst nach bestimmten genetischen Elementen, die
für spezielle Bakterien charakteristisch sind. Auf diese Weise fanden
sie Hinweise auf die Existenz von Sulfat-reduzierenden und
Methan-bildenden Bakterien. Unter anderem mit Hilfe bestimmter
Atomsorten (Isotope) wiesen sie anschließend Stoffwechselprodukte der
Bakterien im Basaltgestein nach. Schließlich kultivierten sie die
Bakterien im Labor. Sie stellten fest, dass sich - nach einigen Jahren -
geringe Mengen Methan in der Kultur gebildet hatte. Dieses Ergebnis
belegte, dass die Bakterien aktiv sind.
..«

Wer sich darüber informieren will, einfach den Links folgen!

Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die stàndig die Grundsàtze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
 

Lesen sie die antworten

#1 eiketoscha
15/03/2013 - 12:01 | Warnen spam
Fritz wrote:

<http://science.orf.at/stories/1714401/>

»In der Ozeankruste verbirgt sich Leben
Tief in der Erdkruste unter dem Meer gibt es Leben: Forscher haben
verschiedene Bakterienarten in einer 3,5 Millionen Jahre alten
Gesteinsschicht gefunden



Da haben sich die "Forscher" etwas verrechnet. Entweder sie müssen sich
einen neuen Abakus oder Rechenschieber kaufen oder nochmal die Schulbank
drücken. Denn die Erde ist gerade mal schlappe 6000 (sechstausend) Jahre
jung. Gott sagt es so in seinem heiligen Wort. Das will doch kein
geistig gesunder Mensch anzweifeln?

Wer sich darüber informieren will, einfach den Links folgen!



Gute Idee: http://www.way2god.org/de/bibel/

Eike







news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen