Im Netzwerk freigegebenr Drucker - ich kriege langsam die Krise ...

30/12/2008 - 17:37 von Nicolai Illenseer | Report spam
Hallo,

entweder ich stelle mich an wie der letzte Mensch oder ... auf jeden
Fall habe ich ein kleines Problem, wo ich leider nicht weiterkomme:

Ich habe zwei PC's und einen Laptop über eine Fritz!Box 7170 vernetzt
(auf allen systemen làuft XP). Alle Geràte können sich cgegenseitig
sehen und auf freigegebene Verzeichnisse zugreifen.

Aber ich schaffe es nicht, dass PC1 und das Notebook auf einen an PC2
angeschlossenen und freigegebenen Drucker (über USB angeschlossen)
drucken können. Das geht so weit, dass der Druckjob zwar abgeschickt
wird, in der Druckerwarteschlange bei PC2 auch sichtbar ist, aber eben
nicht ausgeführt wird.

Also für Ideen wàre ich dankbar!!

Nicolai
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Schröder
30/12/2008 - 18:32 | Warnen spam
Nicolai Illenseer wrote:

Das geht so weit, dass der Druckjob zwar abgeschickt wird, in der
Druckerwarteschlange bei PC2 auch sichtbar ist, aber eben nicht
ausgeführt wird.



So sieht's hier auch aus. Das ist nicht zufàllig ein Drucker von
Lexmark oder (baugleich) Dell?

Oft - aber noch lange nicht immer - rattert der Drucker dann los, wenn
ich auf PC2 den Warteschlangendienst anhalte und neu starte. Auf die
Dauer ist das natürlich trotzdem unbefriedigend.

Ich hab das mittlerweile unter "isso, geht halt nicht" abgehakt und
die Druckerfreigabe wieder abgeschaltet.

usch

Ähnliche fragen