Im Zeitalter des Beschiss (Die LED)

07/11/2013 - 20:50 von Olaf Kaluza | Report spam
Da ich ja auch mal an den modernen Segnungen der Zivilisation teil
haben wollte habe ich mir eine LED-Lampe gekauft. Und da von
vornerrein klar war das 90% der Produkte Lug und Betrug sind, dachte
ich mir, kauf mal was teures damit es gut ist

http://prediger.de/shop/philips-led...weiss.html

Oh..den Preis den man dort haben will habe ich nicht gezahlt, es gibt
sie woanders auch fuer die Haelfte. .-)

Die Lampe hat 2x7.5W = 15W und soll damit etwa 750lm haben. Also
angeblich so hell wie eine 80W Gluehbirne.


Aber wenn ich mir das Licht so anschaue, dann wuerde ich sagen die
Lampe ist allerhoechstens so hell wie eine 40W Birne, wenn ueberhaubt!


Das einzige was an dem Dingen ein Zeichen von Qualitaet ist, ist das
Gehaeuse. Erinnert irgend wie an druckfeste Kapselung unter Tage. Bei
der Montage am besten Sicherheitsschuhe tragen. :-)


Gibt es hier jemanden der ein Zimmer wirklich mit einer LED-Lampe
beleuchtet und damit zufrieden ist? Irgendwie sind die Lumen eine Led
was anderes als die einer Gluehbirner.

Oh..und das Teil soll 20Jahre halten, naja ich weiss ja wie man
Schaltnetzteile repariert

BTW: Wieso gibt es eigentlich keine Lampen mit Xenonbrenner wie im
Auto? Da muesste man mit 35W eigentlich eine ausreichende Helligkeit
erzielen koennen.

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Laengerich
07/11/2013 - 21:25 | Warnen spam
Am 07.11.2013 20:50, schrieb Olaf Kaluza:

BTW: Wieso gibt es eigentlich keine Lampen mit Xenonbrenner wie im
Auto? Da muesste man mit 35W eigentlich eine ausreichende Helligkeit
erzielen koennen.



Nimmste HQI und neuer, das ist àhnlich im Wirkungsgrad.

Bernd

Ähnliche fragen