iMac (Late 2012): Lüfter dreht hoch und Rechner wird träge

06/02/2013 - 15:10 von Wolfgang Krietsch | Report spam
Hi!

Ich habe leider ein Problem mit meinem nagelneuen iMac 27" (i5, 3TB
Fusiondrive, 24 GB RAM):

Nach einer Weile dreht der Lüfter hoch auf Maximaldrehzahl, der Rechner
wird unglaublich tràge: reagiert auf Mausklicks nur mit erheblicher
Verzögerung, sauberes Herunterfahren i. d. R. nicht mehr möglich, muss
irgendwann einfach ausgeschaltet werden.

Ich konnte bisher noch *keinen* Zusammenhang feststellen, *wann* das
auftritt: mal kurz nach dem Einschalten, manchmal kann ich stundenlang
arbeiten. Auch ein Zusammenhang zu bestimmter Software ist für mich nicht
erkennbar.

Laut Aktivitàtsanzeige und anderen Tools ist die CPU-Auslastung dabei
minimal, und auch alle Temperatursensoren sind in absolut unauffàlligen
Bereichen.

Was sonst noch auffàllig war: ich hatte vorher auch einen iMac (Late 2009)
und habe den neuen vom TimeMachine Backup wiederhergestellt. Danach war es
bei etlichen Programmen aus dem AppStore so, dass die angeblich beschàdigt
waren und ich sie erst löschen und neu herunterladen musste. Auch kam beim
Start dieser Programm dann teilweise vorher die Meldung "Diese Programm ist
für einen anderen Rechner gekauft worden", und ich muss mein
AppleID-Passwort eingeben ok, das ist wohl normal (auch wenn ich's
beim Austausch meins MBA nie erlebt habe)?!

Vom Apple-Support kam noch der Vorschlag, die Zugriffsrechte auf der Platte
zu reparieren (was ich gemacht habe, udn was auch ein paar Tage Ruhe
brachte - aber dann trat der Fehler wieder auF) und das P-RAM zu löschen
(habe ich auch gemacht - kein Erfolg).

Jemand eine Idee? Oder einfach Support anrufen und Rechner ggf.
tauschen/reparieren lassen? Da ich den alten iMac noch habe wàre das
momentan zu verschmerzen, wenn auch natürlich sehr làstig.

Ich würde es mir ja auch antun, den Rechner komplett frisch aufzusetzen,
wenn halbwegs Grund zu der Hoffnung besteht, dass das was hilft ...


Bye

woffi

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin irre.
Eine summt.
 

Lesen sie die antworten

#1 Patrick Kormann
06/02/2013 - 16:31 | Warnen spam
Am 06.02.13 15:10, schrieb Wolfgang Krietsch:

Jemand eine Idee? Oder einfach Support anrufen und Rechner ggf.
tauschen/reparieren lassen? Da ich den alten iMac noch habe wàre das
momentan zu verschmerzen, wenn auch natürlich sehr làstig.



Vielleicht (zur Sicherheit, die Chancen sind klein) auch mal SMC
resetten? Beim iMac IMHO einfach durch ausstecken der Netzspannung zu
erreichen.

Ich würde es mir ja auch antun, den Rechner komplett frisch aufzusetzen,
wenn halbwegs Grund zu der Hoffnung besteht, dass das was hilft ...



Ich würd erst mal nicht den Rechner frisch aufsetzen, sondern z.B. mal
auf eine externe Platte ein frisches System installieren und schauen, ob
das Problem da nicht auftritt.

Ich hatte (wohl ebenfalls durch das Mitschleppen des Systems vom
Vorgànger) auch mal so ein Problem, ich hatte dann teilweise
minutenlange Beachballs - ich hab nie herausgefunden was das Problem
war. Ich habe dann in den sauren Apfel gebissen und neu installiert.
Gibt meist weniger zu tun als das tagelange Suchen.

Ähnliche fragen