iMac mit externem Netzteil

10/05/2015 - 16:44 von Wolf | Report spam
Moinsen miteinander,

nach langer, langer Zeit

Habe hier den iMac (Intel, 20', 2006) eines guten Freundes rumstehen.
Vermutlich ist dessen Netzteil gestorben, da er zunàchst nur noch
sporadisch, und irgendwann gar nicht mehr wollte

Das Celeronix 614-0363 Netzteil schaut nach billigem Schrott aus - ich mag
es nicht reparieren. Daher dachte ich mir, ein externes Netzteil wàre eine
nette Sache, u.a. auch deswegen, weil es die thermische Last des Gehàuses
reduzieren würde.

Hier:

http://badcaps.net/forum/showthread.php?t205&page=2

fand die die (vermutliche) Pinbelegung des Netzteils. Allerdings scheint
sich das auf die G5-Version des Netzteils mit 4 Pins zu beziehen.

Und hier:

http://gathering.tweakers.net/forum...es/1312890

steht was ganz anderes - paßt aber zu meinem Intel-Mac.

Was die Sache verkompliziert: Die Farben auf beiden Seiten des Steckers an
der Sekundàrseite des Netzteils sind nicht gleich

Netzteil-Seite <> Rechner-Seite
grau <> braun
schwarz <> schwarz
braun <> grau

Habe also auf braun (Rechner-Seite) +12V, und auf schwarz Masse gelegt.
Leider rührt sich garnichts. Der iMac zieht ca. 0,3A, drücke ich den
Startknopf, geht der Strom auf 1A rauf.

Eigentlich müßte der Rechner doch starten, wenn 12V anliegen? - Oder hat
jemand eine gute Idee oder Hintergrundinfos für mich, wie die Sache mit
dem externen Netzteil vielleicht doch noch zu machen ist? - Bin mit meinem
mangelhaften Latein ziemlich am Ende...

Wolf
 

Lesen sie die antworten

#1 georg.schwarz
10/05/2015 - 20:16 | Warnen spam
Wolf wrote:

Habe hier den iMac (Intel, 20', 2006) eines guten Freundes rumstehen.
Vermutlich ist dessen Netzteil gestorben, da er zunàchst nur noch
sporadisch, und irgendwann gar nicht mehr wollte



damit allein ist keineswegs klar, ob es das Netzteil ist.


Georg Schwarz http://home.pages.de/~schwarz/
+49 176 91313874

Ähnliche fragen