iMac teilweise recht träge

10/04/2013 - 11:19 von usenet.NOSPAM | Report spam
Hi LEute,

ich habe hier einen iMac 27 mit i7 der ersten Generation.
Der Rechner làuft unter 10.6.8, hat eine 2TB HDD (mit ca. 150MB frei)
und 16GB RAM.

Normalerweise habe ich in parallels 2 Windows VM mit je 2 GB
zugewiesenem Speicher sowie Mail und FF offen.
In der Regel làsst sich damit ganz gut arbeiten.

Es gibt aber auch Situationen - wie gerade eben wieder - wo gefühlt
NICHTS mehr geht.
Ich will eine Mail schreiben und es dauert ewig, bis die gedrückten
Tasten dargestellt werden.
Oder beim Öffnen des Datei-Öffnen-Dialoges dauert es ewig, bis das
Verzeichnis dargestellt wird.
Oder im Finder wird für làngere Zeit der Sat1Ball angezeigt, bis
Änderungen dargestellt oder Fenster aktiviert werden.
In all diesen Situationen zeigen die installierten iStat Menus weder
eine besondere Prozessorauslastung, noch eine besondere Menge an übers
Netz oder auf die Platte transferierten Daten an.

Die Speichernutzung wird mit

Reserviert 8GB
Aktiv 5GB
Inaktiv 3GB
Frei 10MB

angegeben.

Was könnte die Ursache für dieses Problem sein? Und wie kann es
beseitigt werden.

Könnte eine SSD Abhilfe schaffen? Wenn ja: Was kopiert man da am
geschicktesten drauf?
Das System? Die Userdaten?

Alternativ (weil schneller umsetzbar): Könnte es helfen, die VMs auf
eine Externe Platte zu verlagern.
Oder bremst dann der USB-Zugriff das System aus?

Ciao

dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 gartmann
10/04/2013 - 12:20 | Warnen spam
In article <1l13yng.k0t5joglfsyuN%, (Dirk Wagner) writes:

ich habe hier einen iMac 27 mit i7 der ersten Generation.
Der Rechner làuft unter 10.6.8, hat eine 2TB HDD (mit ca. 150MB frei)
und 16GB RAM.



Deine Festplatte ist definitiv zu voll.

Es gibt aber auch Situationen - wie gerade eben wieder - wo gefühlt
NICHTS mehr geht.



Siehe oben.

Was könnte die Ursache für dieses Problem sein? Und wie kann es
beseitigt werden.



Siehe oben.

Könnte eine SSD Abhilfe schaffen? Wenn ja: Was kopiert man da am
geschicktesten drauf?
Das System? Die Userdaten?



Vor der SSD brauchst Du mehr Speicherplatz.

Alternativ (weil schneller umsetzbar): Könnte es helfen, die VMs auf
eine Externe Platte zu verlagern.



Ja.

Oder bremst dann der USB-Zugriff das System aus?



Niemals so wie eine volle Platte das koennte.

Viele Gruesse
Christoph Gartmann

Max-Planck-Institut fuer Phone : +49-761-5108-464 Fax: -80464
Immunbiologie und Epigenetik
Postfach 1169 Internet: dot mpg dot de
D-79011 Freiburg, Germany
http://www.immunbio.mpg.de/home/menue.html

Ähnliche fragen