IMAP-Mails verschwinden nach einem Tag auf dem Server

21/04/2014 - 08:17 von Dirk Dietrich | Report spam
Im Zuge der Umstellung eines freenet Mailkontos von POP3 auf IMAP habe
ich in Outlook einen neuen Account erstellt.

Ich habe dann mehrere große Ordner von dem alten in die Inbox vom neuen
Account verschoben.
INBOX.OrdnermitaltenMailsausOutlook1
INBOX.OrdnermitaltenMailsausOutlook2
INBOX.OrdnermitaltenMailsausOutlook3

Outlook-Datendateien sind getrennt und liegen in verschiedenen
Verzeichnissen.

POP3-Konto in Outlook habe ich noch nicht gelöscht.
In Outlook existieren jetzt also zwei Konten für die selbe emailAdresse
(einmal IMAP, einmal POP3)

Nun zum Problem:
Neu reinkommende Mails in der Inbox auf dem freenet-Server verschwinden
nach ca. einem Tag.

Die Mails in den Unterordnern der Inbox
INBOX.OrdnermitaltenMailsausOutlook1
bleiben auf dem Server wie gewünscht.

Irgendwelche Ideen woran das liegt? Filterregeln existieren nicht.
Wo macht man den Haken "Mails auf Server belassen" bei POP3 in den
Outlook-Accounteinstellungen?
Soll ich die Inbox mal neu abonnieren in Outlook?

Es geht um Outlook2010.
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Dietrich
21/04/2014 - 09:35 | Warnen spam
Hat sich wohl erledigt.
Haltedauer bei Freenet für die INBOX war auf einem Tag eingestellt.

Ähnliche fragen