IMAP Mails verschwinden nach einem Tag

18/04/2014 - 11:28 von Dirk Dietrich | Report spam
Mit der Standard Mailapp auf dem Samsung Galaxy SII verschwinden IMAP
Mails auf dem freenet-Server nach ca. einem Tag.
Das IMAP Konto wird auch noch von Outlook als IMAP und mit POP3
abgerufen. Die Einstellungen dort sind korrekt (auf Server belassen).
Im Outlook sind auch keine Filterregeln aktiv.

Ein zweites IMAP-Konto wird korrekt angezeigt auf dem Smartphone
(Standardsender).
Dieses Konto wir in Outlook nur über POP3 abgerufen.

Woran könnte das liegen. Kommt die App nicht mit den
Freenet-Ordnerstrukturen zurecht?

Ich habe nur folgenden Artikel gefunden, wobei es Probleme mit dem
finden des Trashordners.
http://www.heise.de/ct/hotline/Free...73055.html

Werde es jetzt mal mit Android 4.4 E-Mail App oder K9 versuchen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
18/04/2014 - 11:38 | Warnen spam
Am 18.04.2014 11:28 schrieb Dirk Dietrich:
Mit der Standard Mailapp auf dem Samsung Galaxy SII verschwinden IMAP
Mails auf dem freenet-Server nach ca. einem Tag.
Das IMAP Konto wird auch noch von Outlook als IMAP und mit POP3
abgerufen. Die Einstellungen dort sind korrekt (auf Server belassen).
Im Outlook sind auch keine Filterregeln aktiv.

Ein zweites IMAP-Konto wird korrekt angezeigt auf dem Smartphone
(Standardsender).
Dieses Konto wir in Outlook nur über POP3 abgerufen.

Woran könnte das liegen. Kommt die App nicht mit den
Freenet-Ordnerstrukturen zurecht?



Kommt bei einem eMail-Client, egal auf welchem OS und egal auf welchem
Geràt immer und grundsàtzlich drauf an, wie man den eingestellt hat.

Immer vorausgesetzt natürlich, der Client ist einigermassen bugfrei und
frißt die Mails nicht selber.

Einstellungen bedeutet:
bei IMAP: wie sind die Bereinigungseinstellungen?
wieviele Mails werden über welchen Zeitraum angezeigt?
Erklàrung: bei den Mobilgeràten sind die Speicherressourcen leider immer
noch relativ begrenzt gegenüber Notebooks und Desktop-Rechnern.
Wenn man beispielsweise wie ich sàmtliche Mails mal über Jahre sammelt,
sind Gigabytes bei der entsprechenden Maileingangsdatei keine Seltenheit.
Gigabytes kann man sich aber derzeit für Mails auf einem Mobilgeràt
nicht unbedingt platzmàssig erlauben.

Insofern sind die mobilen Clients meist so voreingestellt, dass nur die
100 letzten Mails angezeigt werden und was darüber hinausgeht, lokal auf
dem Geràt gelöscht wird.

Wenns ein einigermassen brauchbarer Client ist, kann man das aber selber
in den Einstellungen komplett auf den eigenen Bedarf àndern.

Ausserdem bei IMAP: ist auch eingestellt, dass der Client die Mails auch
lokal vorhàlt?

Bei POP3 ist diese lokale Vorhaltung Standard, d.h., es ergibt sich
dabei wie oben gesagt, Platzbedarf.

Auch hier kann man alles in den Clientoptionen seinem eigenen Bedarf
nach einstellen.

Summa summarum:
ich vermute bei deinem "Problem" nur eine Einstellungssache und glaube
kaum, dass es am Client selber liegt.

Uwe

Ähnliche fragen