iMDsoft präsentiert sein modernes klinisches Informationssystem auf dem 25. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege

11/02/2015 - 08:23 von Business Wire
iMDsoft präsentiert die neue Version des klinischen Informationssystems MetaVision auf dem 25. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege in Bremen. MetaVision wurde speziell entwickelt, um die ...

iMDsoft präsentiert die neue Version des klinischen Informationssystems MetaVision auf dem 25. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege in Bremen.

MetaVision wurde speziell entwickelt, um die besonderen Anforderungen der intensivmedizinischen und anästhesiologischen Umgebungen zu erfüllen und bietet spezielle Funktionen für diese Fachabteilungen. Das System erstellt vollständige und genaue elektronische Patientenakten und bietet fortschrittliche Werkzeuge für die klinische Beurteilung und die Behandlungs- und Pflegeplanung. MetaVision deckt sämtliche Arbeitsabläufe des gesamten Behandlungsverlaufs ab und erstellt eine Patientenakte von der präoperativen Beurteilung über den OP, den Aufwachraum bis zu den Intensivstationen.

MetaVision hilft den Krankenhäusern durch die vollständige Erfassung und den Export von Daten, die Dokumentation der abrechenbaren Leistungen zu optimieren. Seine automatisierte Kodierung und Berechnung von Scores wie z. B. der SAPS- und TISS-Scores stellen sicher, dass alle notwendigen Informationen korrekt sind. Innovative Entscheidungsunterstützungsfunktionen helfen bei der Umsetzung von Behandlungsstandards mit Erinnerungen an qualitätsrelevante Maßnahmen und verbessern die finanziellen Ergebnisse durch Hinweise auf fehlende Abrechnungsinformationen.

iMDsoft arbeitet bereits lange und erfolgreich mit vielen deutschen Einrichtungen zusammen, einschließlich:

  • Universitäts-Herzzentrum Freiburg, Bad Krozingen
  • Kerckhoff-Klinik, Bad Nauheim
  • Kliniken Maria Hilf, Mönchengladbach
  • Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau
  • Universitätsklinikum Regensburg
  • Universitätsklinikum Frankfurt

„MetaVision lässt uns Prozesse genau analysieren und Veränderungen der Praxis in Beziehung zum Patientenheilverlauf nehmen. Die gezielte Nutzung von MetaVision für das Patient Blood Management macht unsere Medizin sicherer.”, so Univ.-Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski, FRCA Direktor, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinikum Frankfurt.

„Mit MetaVision lässt sich nachweislich ein Nutzen für die Patienten, die Ärzte und die Kliniken und Kliniknetzwerke erzielen. Unsere Kunden berichten enorme klinische und operative Verbesserungen wie z.B. kürzere Aufenthaltsdauern, verringerter Zeitaufwand für die Dokumentation und eine bessere Erfassung der abrechenbaren Leistungen“, erläutert Lars-Oluf Nielsen, CEO von iMDsoft.

Über iMDsoft

iMDsoft ist ein führender Anbieter von klinischen Informationssystemen für Intensivstationen, den OP-Trakt und die Akut-Abteilungen. MetaVision Suite, das Flaggschiff im Portfolio des Unternehmens, wurde erstmals im Jahr 1999 installiert. Das System wird weltweit in mehr als 350 Kliniken und Gesundheitsnetzwerken eingesetzt, um die Behandlungsqualität und die finanziellen Ergebnisse zu verbessern. Es fördert die Einhaltung von Protokollen und Standards, optimiert das Berichtswesen und unterstützt die klinische Forschung. Weitere Informationen zu iMDsoft finden Sie auf unserer Website www.imd-soft.com.

Contacts :

iMDsoft
Anne Belkin, +781-4495567
Director of Marketing
anne.belkin@imd-soft.com


Source(s) : iMDsoft

Schreiben Sie einen Kommentar