ImmTAV von Immunocore richtet nachweislich das Immunsystem auf die Eliminierung HIV-infizierter Zellen bei Patienten mit antiretroviraler Therapie neu aus

08/06/2016 - 06:00 von Business Wire

In der referierten Zeitschrift Molecular Therapy veröffentlichte Ergebnisse zeigen, dass neue Klasse bispezifischer antiviraler Reagenzien, ImmTAVs, T-Zellen zur Abtötung HIV-infizierter CD4+ T-Zellen rekrutieren kann Persistenz latenter HIV in CD4+ T-Zellen ist wesentliches Hindernis bei der Ausrottung der Erkrankung Erstmals Potenzial eines ImmTAV bei der Therapie von Infektionskrankheiten aufgezeigt.

Immunocore, ein weltweit führendes Biotechnologieunternehmen, das neuartige, auf T-Zellen-Rezeptoren (TCR) basierende biologische Medikamente zur Behandlung von Krebs-, Infektions- und Autoimmunerkrankungen entwickelt, gab heute die Veröffentlichung positiver neuer Daten bekannt, die das Potenzial eines neuartigen, von Immunocore entwickelten antiviralen Medikaments aufzeigen, welches das Immunsystem nutzt, um HIV-infizierter Zellen zu eliminieren.

Die Persistenz latenter HIV in langlebigen CD4+ T-Zellen stellt ein wesentliches Hindernis bei der Ausrottung der Erkrankung dar. Diese Daten zeigen, dass ein ImmTAV das Potenzial hat, als Therapie zur Förderung der Eliminierung reaktivierter, latent infizierter Reservoirzellen eingesetzt zu werden.

Der Artikel mit dem Titel Elimination of latently HIV-infected cells from antiretroviral therapy-suppressed subjects by engineered immune mobilising T cell receptors ist in der referierten Fachzeitschrift Molecular Therapy am 6. Juni 2016 erschienen (doi: 10.1038/mt.2016.114).

Die neue, lösliche, mithilfe technologischer Verfahren hergestellte Reagenz wird als ImmTAV (Immune mobilising monoclonal TCRs Against Virus) bezeichnet. Es handelt sich um ein bispezifisches Biologikum, das aus einem an eine Anti-CD3 scFv-Domäne gebundenen T-Zellrezeptor mit pikomolarer Affinität besteht, der gegen ein immundominantes HIV-Epitop und dessen Escape-Varianten gerichtet ist.

In Ex-vivo-Studien zeigte sich, dass das ImmTAV T-Zellen hilft, HIV-infizierte Zellen von erfolgreich mit antiretroviraler Therapie behandelten Patienten abzutöten. Das ImmTAV arbeitete effizienter als die natürliche Immunantwort der Patienten auf HIV, da es speziell dafür entwickelt wurde, sehr niedrige Konzentrationen von Virusproteinen zu erkennen und die Immunreaktion auf HIV-infizierten Zellen umzulenken.

Die in dem Artikel veröffentlichten Daten zeigen, dass ein ImmTAV HIV-infizierte CD4+-Zellen abtöten kann, selbst wenn die Präsentation von Virusepitopen an der Zelloberfläche sehr gering ist, ein typisches Merkmal latent infizierter Zellen, mithilfe dessen diese Zellen dem Angriff des Immunsystems entgehen können. Zu beachten ist, dass das ImmTAV bei Patienten mit antiretroviraler Therapie auch infizierte T-Zellen nach Reaktivierung latenter HIV eliminiert.

Bent Jakobsen, Chief Scientific Officer bei Immunocore, kommentierte: „Die Eliminierung der HI-Viren aus langlebigen CD4+-Zellen, in denen sie von Immuneffektorzellen nicht erreicht werden können, stellt eine der größten Herausforderungen bei der Suche nach einer Heilung für HIV dar. Diese Ergebnisse unterstreichen den breiten Anwendungsbereich und das erweiterbare Potenzial des Know-hows von Immunocore im Bereich der Technologie löslicher, hochaffiner T-Zell-Rezeptoren.”

- ENDE –

Hinweise für Redakteure

Über Immunocore

Immunocore ist eines der weltweit führenden Biotechnologie-Unternehmen und bietet eine hoch innovative Immunonkologie-Plattformtechnologie namens ImmTACs an. ImmTACs sind eine neuartige Klasse biologischer Medikamente, die auf der proprietären T-Zellen-Rezeptortechnologie (TCR) basieren, die das Potenzial zur Behandlung von Krankheiten mit hohem medizinischem Bedarf wie Krebs, Infektions- und Autoimmunerkrankungen haben. Immunocore bietet, basierend auf jahrzehntelanger Forschung und weltweit führender wissenschaftlicher Innovation bei der Entdeckung von HLA-Zielen und der T-Zellen-Rezeptortechnologie, eine Pipeline von allein und in Partnerschaft mit anderen entwickelten ImmTAC-Programmen mit robusten klinischen Daten, die durch Branchenpartnerschaften mit weltweit führenden Pharmaunternehmen validiert werden. Immunocore entwickelt Programme mithilfe seiner TCR-basierten Plattform als mögliche Therapie für HIV und weitere Infektionserkrankungen, ImmTAVs. Immunocore hat das Ziel, seine Plattform über viele verschiedene Indikationen hinweg zu nutzen und zu einem weltweit anerkannten Biotechnologie-Unternehmen und weltweiten Marktführer in seinem Forschungsgebiet zu werden.

Die weltweit führende Forschungsarbeit und die starke IP-Position von Immunocore haben die Aufmerksamkeit bedeutender Pharmaunternehmen wie Genentech, GlaxoSmithKline, MedImmune, dem Biologika-Bereich von AstraZeneca, erregt, die über Forschungskooperationen sowie eine Partnerschaft mit Lilly zur gemeinsamen Wirkstofffindung und Entwicklung zustande kam. Das Unternehmen ist zudem Kooperationen mit MedImmune und Lilly für Kombinationsstudien zu seinem führenden Programm IMCgp100 bei Melanom eingegangen. Immunocore entstand 2008 als eine Ausgründung der Universität Oxford und hat seinen Sitz weiterhin in der Nähe von Oxford sowie US-Niederlassungen in der Nähe von Philadelphia. Immunocore beschäftigt mehr als 220 Mitarbeiter. Zu den derzeitigen Investoren von Immunocore zählen renommierte, führende internationale Institute wie Woodford Investment Management, Malin Corporation, Eli Lilly and Company, RTW Investments, Fidelity Management & Research Company sowie Privataktionäre. Weitere Informationen finden Sie unter www.immunocore.com.

Über ImmTAVs

ImmTAVs (Immune mobilising mTCR Against Virus) sind kleine Proteinmoleküle, die wie ImmTACs das Immunsystem in die Lage versetzen, erkrankte Zellen zu erkennen und abzutöten – in diesem Fall Zellen, die mit einem Virus infiziert sind. Weitere Informationen über die Technologieplattform finden Sie nachstehend unter Über ImmTACs.

Über ImmTACs

Die proprietäre Technologie von Immunocore konzentriert sich auf kleine Proteinmoleküle namens ImmTACs (Immune mobilising mTCR Against Cancer, immunmobilisierender mTCR gegen Krebs), die dem Immunsystem ermöglichen, von Krebs befallene Zellen zu erkennen und abzutöten ImmTACs von Immunocore, eine neue Klasse von Arzneimitteln mit äußerst hoher Affinität für intrazelluläre Krebsziele, sind synthetische, lösliche T-Zellen-Rezeptoren (T-Cell-Receptors, TCRs), die erkrankte Zellen erkennen, die krankheitsspezifische Ziele enthalten. Die ImmTACs ermöglichen zirkulierenden T-Zellen die selektive Identifizierung und Abtötung erkrankter Zellen. Die ImmTAC-Plattform ist aufgrund ihrer hohen Spezifizität und Potenz einzigartig und lässt sich auf eine breite Palette von intrazellulären Zielen und Erkrankungsindikationen anwenden. ImmTACs können auf bis zu neun Mal so viele Ziele zugreifen wie typische antikörperbasierte Therapien wie beispielsweise monoklonale Antikörper.

TCRs erkennen erkrankte Zellen auf natürliche Weise. Der globale Wettbewerbsvorteil von Immunocore liegt in der Fähigkeit der Entwicklung hoch affiner TCRs und deren Verknüpfung mit einem Antikörperfragment begründet, welches eine sehr starke und spezifische T-Zellen-Reaktion auslöst, um Krebszellen zu erkennen und abzutöten. Der am weitesten fortgeschrittene ImmTAC, IMCgp100, befindet sich derzeit in klinischen Phase-I/IIA-Studien zur Behandlung von Melanom im Spätstadium. Immunocore weist eine wachsende interne Pipeline von ImmTACs auf, die viele verschiedene Krebsarten ansprechen. Außerdem hat das Unternehmen eine große Datenbank intrazellulärer Krebsziele entwickelt.

Die TCR-basierte Plattform kann einen signifikant größeren Bereich von Erkrankungsindikationen identifizieren, als auf derzeit vorhandene Immunonkologie-Wirkstoffe ansprechen, und kombiniert eine sehr hohe Wirksamkeit, vielversprechende Sicherheit und geringe Kosten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Immunocore
Eliot Forster, Chief Executive Officer
T: +44 (0)1235 438600
E: info@immunocore.com
oder
Consilium Strategic Communications
Mary-Jane Elliott/Jessica Hodgson/Chris Welsh/Laura Thornton
T: +44 (0)203 709 5700
E: Immunocore@consilium-comms.com


Source(s) : Immunocore

Schreiben Sie einen Kommentar