Include-Moeglichkeit fuer user.js?

04/04/2015 - 22:37 von Christoph Mehdorn Weber | Report spam
Hallo!

Ich habe nach làngerer Planungsphase endlich mal damit begonnen,
meine verschiedenen Browser-Einstellungen (daheim, Arbeit, Verein)
anzugleichen, indem ich ein gemeinsames Subversion aufgemacht
habe.

Bei vielen Dingen, die ich überall haben will, ist das alles
trivial. Aber es gibt auch Anpassungen, die ich z.B. nur auf
Arbeit brauche. Bei userChrome.css bzw. userContent.css geht das
trivial:

| @import url(content-advert.css);
| @import url(content-linktag.css);
| @import url(content-misc.css);
| /* @import url(content-work.css); */

D.h. ich habe die Sachen in thematische Dateien ausgelagert,
wobei ich spezifische Sachen je nach Standort einbinde oder nicht.

Bei der user.js hàtte ich jetzt gern auch so einen Mechanismus.
Soweit ich das überblicke, gibt es bei JavaScript aber keine
Includes. Andererseits scheint das kein echtes JavaScript zu sein,
denn die prefs.js beginnt mit "# Mozilla User Preferences", was
meiner Meinung nach keine gültige Syntax ist, was aber in der
Fehlerkonsole nicht angemeckert wird. Insofern hab ich doch die
Hoffnung, daß es da etwas gibt.

Im Netz findet man viel zu JavaScript und Includes, aber das sah
nicht danach aus, als ob man das auf die user.js anwenden könnte.
Hat da jemand einen Tipp für mich?


Alternativ wàre es interessant, einfach statt "user.js" so etwas
wie "user*.js" einzubinden. Dann könnte man die verschiedenen
Abschnitte in ein Unterverzeichnis legen und per Symlinks
ins Profil-Hauptverzeichnis aktivieren. Aber wie kompliziert wàre
wohl die Anpassung des Browsers? (manchmal packt man bloß eine
Datei aus einem Jar aus, àndert die ein wenig und fertig)

Christoph

Lachen soll gesund sein. --
Scheint tatsaechlich so zu sein. "Ich habe mich totgelacht"
hoert man immer wieder nur von Ueberlebenden.
(Henning Sponbiel, Holger Kunadt)
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Zilian
05/04/2015 - 10:45 | Warnen spam
Christoph 'Mehdorn' Weber schrieb am 04.04.2015 um 22:37 Uhr:

Bei der user.js hàtte ich jetzt gern auch so einen Mechanismus.
Soweit ich das überblicke, gibt es bei JavaScript aber keine
Includes. Andererseits scheint das kein echtes JavaScript zu sein,
denn die prefs.js beginnt mit "# Mozilla User Preferences", was
meiner Meinung nach keine gültige Syntax ist, was aber in der
Fehlerkonsole nicht angemeckert wird. Insofern hab ich doch die
Hoffnung, daß es da etwas gibt.



Die prefs.js und die user.js habe nichts mit Javascript zu tun, auch
wenn das die Endung js vermuten làsst, in den beiden Dateien werden die
Einstellungen gespeichert bzw. in der perfs.js gespeichert und mit der
user.js in die prefs.js überführt.

Alternativ wàre es interessant, einfach statt "user.js" so etwas
wie "user*.js" einzubinden. Dann könnte man die verschiedenen
Abschnitte in ein Unterverzeichnis legen und per Symlinks
ins Profil-Hauptverzeichnis aktivieren. Aber wie kompliziert wàre
wohl die Anpassung des Browsers? (manchmal packt man bloß eine
Datei aus einem Jar aus, àndert die ein wenig und fertig)



Eventuell geht es ja mit der [1] Erweiterung, wenn sie denn noch làuft.

[1]
<http://userchromejs.mozdev.org/>

und wech
Ralf
ERROR: Coffeepot not found - Operator halted.

Ähnliche fragen