InDesign Fehler: Die Netzwerkverbindung wurde unterbrochen...

24/04/2013 - 09:46 von Bjoern Seegebarth | Report spam
Hallo zusammen,

bei einem meiner Kunden wird hauptsàchlich mit InDesign 5.5. auf OS X
10.8.3 gearbeitet.
Die Dateien liegen auf einem Mac pro mit 10.8.3 Server und werden auch
auf dem Server bearbeitet.

Làsst man einen Mac mit offenem Dokument ein paar Minuten stehen, meldet
Indesign "Die Netzwerkverbindung wurde unterbrochen oder das Dokument
wurde außerhalb von Indesign veràndert" und verabschiedet sich mit einem
Beachball.

Das passiert auch, wenn testweise ein ID-Dokument von einem Synology NAS
und einer Buffalo Linkstation bearbeitet wird, so dass ich den
Mac-Server eigentlich als Fehlerquelle ausschließen möchte.

Ich hatte auch schon Time Machine in Verdacht, allerdings tritt das
Problem auch auf Macs auf, die Time Machine gar nicht aktiviert haben.

Mittlerweile gehe ich davon aus, dass ein Switch oder der Router eine
Macke hat und wollte in den nàchsten Tagen mal drangehen, einen nach dem
anderen auszutauschen.
Oder mal den Server auf 100MBit/s zu drosseln.

Witzig ist auch, dass das NUR mit Indesign passiert. Office-Sachen
funktionieren einfach so. Photoshop und Illustrator laufen ebenfalls rund.

Falls jemand von Euch ànhnliche Probleme hat oder möglicherweise noch
einen Tipp für mich hat, wàre ich sehr dankbar.

Grüße
Björn
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
24/04/2013 - 10:26 | Warnen spam
Bjoern Seegebarth schrieb in <news:51778db3$0$6634$
bei einem meiner Kunden wird hauptsàchlich mit InDesign 5.5. auf OS X
10.8.3 gearbeitet.
Die Dateien liegen auf einem Mac pro mit 10.8.3 Server und werden auch
auf dem Server bearbeitet.

Làsst man einen Mac mit offenem Dokument ein paar Minuten stehen, meldet
Indesign "Die Netzwerkverbindung wurde unterbrochen oder das Dokument
wurde außerhalb von Indesign veràndert" und verabschiedet sich mit einem
Beachball.



Wohin zeigt der Pfad in den ID-Prefs bzgl. "Auto-Recovery"? Lokale
Platte oder auch Server? Ich frag nur, weil bei einem Kunden das mal von
den Admins auf 'nen Server umgebogen wurde und "lustige" Folgen hatte,
siehe

http://helpx.adobe.com/indesign/kb/...overy.html

Das passiert auch, wenn testweise ein ID-Dokument von einem Synology
NAS und einer Buffalo Linkstation bearbeitet wird, so dass ich den
Mac-Server eigentlich als Fehlerquelle ausschließen möchte.



Geschieht das auch mit Bildern, die 0 (in Worten null) Verknüpfungen
(platzierte Bilder) bspw. enthalten?

Hast Du schon mal parallel opensnoop mitlaufen lassen, um zu gucken, was
parallel bzw. vorher an FS-spezifischer Aktivitàt stattfindet? Dazu am
Besten opensnoop auf die Prozeß-ID von InDesign ansetzen:

macbookpro-tk:~ tk$ pgrep InDesign
82978

(das ist die PID). Und dann ein

macbookpro-tk-4:~ tk$ sudo opensnoop -p 82978
Password:
UID PID COMM FD PATH
501 82978 Adobe InDesign 72 /.vol/16777218/1192813
501 82978 Adobe InDesign 72 /.vol/16777218/1186543
[...]

Auch evtl. hilfreich, den AFP-Client geschwàtzig zu stellen. Der "alte"
Weg, einfach ein "*debug /var/log/debug.log" in die /etc/syslog.conf zu
schreiben, geht unter 10.8 nicht mehr. Diesbzgl. kurz nach

debug /etc/asl.conf

googlen.

Witzig ist auch, dass das NUR mit Indesign passiert. Office-Sachen
funktionieren einfach so. Photoshop und Illustrator laufen ebenfalls
rund.



Die machen halt andere Sachen. Bspw. haben auch nur InDesign (und
Acrobat) ein Problem mit Dokumenten, die Verknüpfungen auf Server-
Volumes enthalten, wenn der Client in den Ruhezustand geht bzw. aus ihm
wieder erwacht. Hàngt irgendwie mit Auto-Save (ID) bzw. "on demand
nachladen" (Acrobat) zusammen und AFP-Reconnect. Da sind Photoshop und
Illustrator auch symptomfrei, weil die das nicht machen.

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen