indium loetfolie gesucht

26/02/2013 - 19:19 von Otto Sykora | Report spam
Für Reparaturen an àlteren Geràten brauche ich eine Indium-Lötfolie.

Ich brauche nicht Rein-Indium Folie , sonder eine Folie welche früher
oder auch teilweise noch heute zum Löten von Keramik an Metal
verwendet wird.

Aufgabe:
keramik Prints, so was wie die Hybrid Prints, muss auf eine Alu
Oberflàche gelötet werden.

Weche Dicke der Folie wird für so was verwendet?
Die Masse der Keramik Platten : ca 10x20mm und ca 40x25mm


Kennt jemand eine Fachfirma für Lötaufgaben die so was hat?
Und wenn in CH dann noch besser!
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Müller
26/02/2013 - 20:56 | Warnen spam
Am 26.02.2013 19:19, schrieb Otto Sykora:

Für Reparaturen an àlteren Geràten brauche ich eine Indium-Lötfolie.

Ich brauche nicht Rein-Indium Folie , sonder eine Folie welche früher
oder auch teilweise noch heute zum Löten von Keramik an Metal
verwendet wird.



Alternativ kannst du dir auch einen Ultraschall-Lötkolben besorgen.
Kostet so um 2 kEuro. Ist ein "normaler" Lötkolben, dessen Lötspitze man
in Ultraschallschwingungen versetzen kann. Wie's im Detail funktioniert,
weiß vermutlich niemand. Aber es gibt Theorien. Eine sagt z.B., dass
damit Kavitation auftritt, womit die Oberflàche im Korngrößenbereich des
Lötguts maltràtiert wird. Oxidschichten platzen wàhrend des Lötvorgangs
ab, die Oberflàche wird rauh und damit bestens mit gewöhnlichem Lot
lötbar. Das gilt angeblich auch für Alu, Edelstahl, Glas und Keramik.

Mit gewöhnlichen Lötkolben kann man das Zeug wohl auch löten - aber nur
mit ziemlich aggressiven Flussmitteln. Mit Edelstahl hab' ich das mal
probiert. Geht prima.

Aufgabe:
keramik Prints, so was wie die Hybrid Prints, muss auf eine Alu
Oberflàche gelötet werden.



Sollte zu machen sein.

Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de

Ähnliche fragen