Indizierung von Netzlaufwerken

04/03/2010 - 17:12 von Christian J. | Report spam
Hallo,

ich habe auf einem TerminalServer 2008 R2 das Problem das die Benutzer sich
beklagen das das suchen in den Netzlaufwerken ewig dauert. Die Netzlaufwerke
zeigen auf einen W2k3 Server 32bit. Windows Desktop Search ist auf dem 2008
R2 installiert. Werden Netzlaufwerke da überhaupt indiziert oder kann man
Netzlaufwerke überhaupt indizieren lassen?

Danke im Voraus
Grüße Chris
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Lechner
10/03/2010 - 17:21 | Warnen spam
Hallo Chris,

Soweit mir bekannt, kann eine Indizierung nur auf "blockbasierten" Geràten
erfolgen. Da die Netzlaufwerke aber nicht als "blockbasierte" Geràte
angesprochen werden kann also auch keine Indizierung stattfinden.
Der langsame Zugriff erklàrt sich evtl. aus dem SMB Protokoll.
Windows Server 2008 R2 versucht per default die Netzlaufwerke erstmal mit
SMBv2 anzusprechen. Dein W2K3 FileServer versteht allerdings keine SMBv2.
Es dauert also eine gewissen Zeit bis der 2K8R2 das checkt und auf SMBv1
zurück geht.
Man kann SMBv2 über nen Registry-Schlüssel abschalten, einfachmal googlen.

Gruß

Michael

"Christian J." wrote:

Hallo,

ich habe auf einem TerminalServer 2008 R2 das Problem das die Benutzer sich
beklagen das das suchen in den Netzlaufwerken ewig dauert. Die Netzlaufwerke
zeigen auf einen W2k3 Server 32bit. Windows Desktop Search ist auf dem 2008
R2 installiert. Werden Netzlaufwerke da überhaupt indiziert oder kann man
Netzlaufwerke überhaupt indizieren lassen?

Danke im Voraus
Grüße Chris

.

Ähnliche fragen