Inflation in Frage?

19/05/2008 - 11:40 von Thomas Richter | Report spam
Hallo,

beim Lesen von Prigogines "Das Paradox der Zeit" (1993)
stoplerte ich über eine Fragestellung zum Inflationsmodell:

"So müssen wir wieder die "kosmologische Konstante" in Einsteins
Gleichungen einführen. Das veràndert die Gravitationsgesetze in einer
Weise, die mit den heutigen Beobachtungen anscheinend nicht zu
vereinbaren ist."

Und im Web fand ich an Kritischem noch:

"zweitens bleibt letztlich unklar, durch welchen Mechanismus die
inflationàre Phase beendet wird"


Und in der wikipedia:

"Ob es in der Frühzeit unseres Universums tatsàchlich eine
inflationàre Phase gab, muss durch Beobachtungen entschieden werden;
dies ist Gegenstand aktueller Forschung. Derzeitige Beobachtungen etwa
der Temperaturschwankungen in der kosmischen Hintergrundstrahlung
durch die US-amerikanische Raumsonde WMAP sind mit der
Inflationshypothese kompatibel, erlauben aber noch kein abschließendes
Urteil. Die derzeitige beschleunigte Expansion des Universums, auf die
insbesondere aus Beobachtungen von weit entfernten Supernovae
geschlossen wird, wird auf das Vorhandensein von Dunkler Energie mit
negativem Druck zurückgeführt und damit auf einen physikalischen
Mechanismus, der dem der eigentlichen Inflation in der Frühzeit des
Universums verwandt ist. Jedoch ist noch immer umstritten, ob die
vorliegenden Daten tatsàchlich als beschleunigte Expansion
interpretiert werden können."

cu
Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg Dietrich
19/05/2008 - 12:21 | Warnen spam
Thomas Richter wrote:
beim Lesen von Prigogines "Das Paradox der Zeit" (1993)
stoplerte ich über eine Fragestellung zum Inflationsmodell:



Das ist *15* Jahre alt. Ich empfehle, aktuelle Literatur zu
lesen.

Gruss,
Jo:rg

Fortune cookie of the day:
Lord, what fools these mortals be!

Ähnliche fragen