Info für Bosau

13/05/2008 - 22:53 von willi Mueller | Report spam
Langzeitarbeitslose sollen für Hartz IV arbeiten
Das Wirtschaftsministerium will die Daumenschrauben
für Langzeitarbeitslose anziehen: Wer Hartz-IV-Leistungen
bezieht, soll dafür eine Gegenleistung in Form von Bürgerarbeit
erbringen. Das soll den Anreiz erhöhen, sich eine Vollbeschàftigung
zu suchen. Eine neue Studie sieht erhebliches Sparpotenzial.


http://www.welt.de/wirtschaft/artic...eiten.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Bruns
13/05/2008 - 23:10 | Warnen spam
willi Mueller schrieb:

Wer Hartz-IV-Leistungen
bezieht, soll dafür eine Gegenleistung in Form von Bürgerarbeit
erbringen. Das soll den Anreiz erhöhen, sich eine Vollbeschàftigung
zu suchen. Eine neue Studie sieht erhebliches Sparpotenzial.


http://www.welt.de/wirtschaft/artic...eiten.html



Nur müssen dafür auch die Stellen da sein, und das ist nicht der Fall.
Zweitens ist "Bürgerarbeit" immer an Qualifikation gebunden, man kann
zum Beispiel Drogenabhàngige keinen Kindergarten leiten oder im
Bürgerhaus den Mittagstisch zubereiten lassen. Oder nachmittags bei
Kaffee und Kuchen im Foyer: Der Junkie, der an der Kasse steht, wird
aber ganz sicher brav abrechnen, nicht?

Alles Spinnerei.

Ähnliche fragen