Info über Speicherchips im Notebook Acer Travelmate 530

19/01/2008 - 19:21 von Jay2024 | Report spam
Hallo,
ich habe mal eine Frage bezüglich Speicherchips. Ich habe einen Acer
Travelmate 530 Laptop von 2003. Also nicht mehr das neueste Modell, aber
soweit noch ganz fit. Ich will jetzt den Speicher erweitern.
Ich habe den Rechner hinten geöffnet und nach den Speicherchips geschaut. Es
ist ein DIMM eingebaut mit folgender Angabe:

NT256D64S88AMGM-7K
256MB DDR-266-CL2
PC2100S-20330

Jetzt will ich gerne auf 1GB aufrüsten. Was für einen DIMM muss ich hier
besorgen.

Was ich hier als Laie sehen konnte ist, daß hier ein 256 MB Chip mit einem
266 MHZ Takt drinne ist.

Wer kann mir helfen ?

Über eine Antwort per Mail jay2024@rocketmail.com oder hier in der Newsgroup
würde ich mich freuen.

gruss
Jay2024
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
19/01/2008 - 21:47 | Warnen spam
Hallo [realnamelos]!

Jay2024 schrieb:

Mit einem Realname bekommst du meist mehr Antworten.

ich habe mal eine Frage bezüglich Speicherchips. Ich habe einen Acer
Travelmate 530 Laptop von 2003. Also nicht mehr das neueste Modell, aber
soweit noch ganz fit. Ich will jetzt den Speicher erweitern.
Ich habe den Rechner hinten geöffnet und nach den Speicherchips geschaut. Es
ist ein DIMM eingebaut mit folgender Angabe:

NT256D64S88AMGM-7K
256MB DDR-266-CL2
PC2100S-20330

Jetzt will ich gerne auf 1GB aufrüsten. Was für einen DIMM muss ich hier
besorgen.

Was ich hier als Laie sehen konnte ist, daß hier ein 256 MB Chip mit einem
266 MHZ Takt drinne ist.



Du hast die Stichwoerter "DDR" und "CL2" uebersehen. Zudem solltest du
keine ECC-Module nehmen und nicht mehr RAM einbauen, als dein Chipsatz
vertraegt -> Chipsatz-Hersteller. Evtl. hilft dir auch
http://www.dch-faq.de/kap08.html#8.6

Wer kann mir helfen ?



Du plenkst[1], bitte nicht mehr machen.

Du solltest den Service-Guide deines Notebooks auftreiben. Den fuer mein
Notebook gab's mal im Internet. Ich habe ein TM800er selben Jahrgangs
und das hat glaube ich 2 RAM-Sockel, die standardmaessig beide bestueckt
sind. Ich bin mir relativ sicher, dass dein BIOS nicht 256MB RAM
anzeigt, sondern mehr (512MB minus das, was ggf. die
Shared-Memory-Grafik will). Einer ist von unten ueber eine Klappe
zugaenglich und der andere IIRC unter der Tastatur.
Evtl. willst du ja beide Module austauschen.

Evtl. steht im Service-Guide ja auch, welche RAM-Module erfolgreich
getestet wurden. Ich hatte bei einem Desktop schon ueble Probleme, weil
das Mainboard gelegentlich nicht mehr mit dem RAM zusammenarbeiten
wollte. Nach RAM-Austausch durch den Haendler war das Problem weg.

Falls du es selbst probieren willst:
http://geizhals.at/deutschland/?cat...xonoff=off

Falls du eine Werkstatt damit beauftragen willst, der du dann in den
Hintern treten kannst, wenn es nicht klappt:
http://www.heise.de/mobil/Unabhaeng...el/72000/1

Über eine Antwort per Mail oder hier in der Newsgroup
würde ich mich freuen.



Nur wenn hier in der NG geantwortet wird, haben die anderen auch was
davon, d.h. man sollte nur wenn es total OT wird PMs schreiben und
ansonsten in die NG.

Bastian Lutz

[1] http://www.pamer.net/usenet/jargon.html#plenken

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen