Infopath/WSS

11/01/2008 - 18:59 von Rudi Dreir | Report spam
Hi NG,

Ich habe 2 Formularvorlagen mit Infopath 2007 erstellt.

Formularvorlage 1 dient dazu einen Stammdatensatz zu erzeugen und
Formularvorlage 2 um einen Prüfvorgang anzulegen.

In der Formularvorlage 1 habe ich in eine sekundàre Datenverbindung: "Senden
an Sharepoint" hinzugefügt, damit ich die Formulare aus der Formularvorlage
an eine Formularbibliothek in WSS (Stammdaten) senden kann. Außerdem habe
ich die Felder in der Formularvorlage beim Veröffentlichen (in eine
Dokumentenbibiothek) der Vorlage in dieselbe Formularbibliothek (Stammdaten)
heraufgestuft, damit mir die Daten aus dem Formular als Spalten in der
WSS-Bibliothek zur Verfügung stehen. Wenn ich dann ein neues Formular über
die WSS Site erstelle, alle Daten eingebe, wird das Formular nach dem
Absenden in der Bibliothek gespeichert und die eingebenen Werte befinden
sich in den Spalten. Soweit so gut.

Das gleiche habe ich mit der Formularvorlage 2 auch getan. Mithilfe dieser
kann ich nun Formulare in der Formularbibliothek Prüfvorgang erzeugen.

Nun sollen aber die Daten aus Formular 2 mit den Vorgaben aus dem passenden
Stammdatensatz (Schlüssel Artikelnummer) beim Ausfüllen des Formulars
abgeglichen werden. Und genau da hapert es:

Meine Formularvorlage 2 hat eine sekundàre Datenquelle (Sharepoint lesen)
und stellt dort die Daten aus der Formularbibliothek Stammdaten zur
Verfügung. Allerdings sehe ich hier nur die Felder (WSS-Spalten), die schon
standardmàßig in der Formularbibliothek vorhanden waren, bevor ich die
Formularvorlage 1 dort hin veröffentlicht habe (zum Beispiel Titel). Die
heraufgestuften Felder (bei der Veröffentlichung) aus der Formularvorlage 1
fehlen komplett und so kann ich diese nicht abgleichen.

Außerdem brauche ich mehrere Workflows, die die Werte der heraufgestuften
Felder enthalten (Benachrichtigungen über Abweichungen, etc.). Bei einem im
Sharepoint-Designer 2007 erstellten Workflow sehe die heraufgestuften Felder
auch nicht...

Was mache ich falsch?

Außerdem ist mir noch ein weiteres Problem aufgefallen:

Die Formularvorlage 1 hat neben der sekundàren Datenquelle "An Sharepoint
senden" eine weitere Datenquelle zum empfangen von Daten aus einer MS SQL
DB. Der SQL Server ist dieselbe Maschine auf der auch WSS làuft. Allerdings
greifen die Clients außerhalb der AD-Domàne über WSS (authentifizieren sich
dann hier) auf die Formularvorlage 1 zu. Hierbei kommt es dann zu dem
Problem, dass die Datenquelle nicht geöffnet werden kann.

Wie löse ich das?

Grüße

Rudi
 

Lesen sie die antworten

#1 Rudi Dreir
14/01/2008 - 07:50 | Warnen spam
Hi NG,

das Problem, dass ich die heraufgestuften Felder nicht auslesen konnte, hat
sich scheinbar erledigt. Habe meine Entwicklungsumgebung neu aufgesetzt und
verhàlt es sich so wie ich es erwartet habe.

Das einzige Problem was noch bleibt, ist die Geschichte mit der SQL-Server
Verbindung. Weiß da jemand Rat?

Grüße

Rudi

"Rudi Dreir" schrieb im Newsbeitrag
news:%
Hi NG,

Ich habe 2 Formularvorlagen mit Infopath 2007 erstellt.

Formularvorlage 1 dient dazu einen Stammdatensatz zu erzeugen und
Formularvorlage 2 um einen Prüfvorgang anzulegen.

In der Formularvorlage 1 habe ich in eine sekundàre Datenverbindung:
"Senden
an Sharepoint" hinzugefügt, damit ich die Formulare aus der
Formularvorlage
an eine Formularbibliothek in WSS (Stammdaten) senden kann. Außerdem habe
ich die Felder in der Formularvorlage beim Veröffentlichen (in eine
Dokumentenbibiothek) der Vorlage in dieselbe Formularbibliothek
(Stammdaten)
heraufgestuft, damit mir die Daten aus dem Formular als Spalten in der
WSS-Bibliothek zur Verfügung stehen. Wenn ich dann ein neues Formular über
die WSS Site erstelle, alle Daten eingebe, wird das Formular nach dem
Absenden in der Bibliothek gespeichert und die eingebenen Werte befinden
sich in den Spalten. Soweit so gut.

Das gleiche habe ich mit der Formularvorlage 2 auch getan. Mithilfe dieser
kann ich nun Formulare in der Formularbibliothek Prüfvorgang erzeugen.

Nun sollen aber die Daten aus Formular 2 mit den Vorgaben aus dem
passenden
Stammdatensatz (Schlüssel Artikelnummer) beim Ausfüllen des Formulars
abgeglichen werden. Und genau da hapert es:

Meine Formularvorlage 2 hat eine sekundàre Datenquelle (Sharepoint lesen)
und stellt dort die Daten aus der Formularbibliothek Stammdaten zur
Verfügung. Allerdings sehe ich hier nur die Felder (WSS-Spalten), die
schon
standardmàßig in der Formularbibliothek vorhanden waren, bevor ich die
Formularvorlage 1 dort hin veröffentlicht habe (zum Beispiel Titel). Die
heraufgestuften Felder (bei der Veröffentlichung) aus der Formularvorlage
1
fehlen komplett und so kann ich diese nicht abgleichen.

Außerdem brauche ich mehrere Workflows, die die Werte der heraufgestuften
Felder enthalten (Benachrichtigungen über Abweichungen, etc.). Bei einem
im
Sharepoint-Designer 2007 erstellten Workflow sehe die heraufgestuften
Felder
auch nicht...

Was mache ich falsch?

Außerdem ist mir noch ein weiteres Problem aufgefallen:

Die Formularvorlage 1 hat neben der sekundàren Datenquelle "An Sharepoint
senden" eine weitere Datenquelle zum empfangen von Daten aus einer MS SQL
DB. Der SQL Server ist dieselbe Maschine auf der auch WSS làuft.
Allerdings
greifen die Clients außerhalb der AD-Domàne über WSS (authentifizieren
sich
dann hier) auf die Formularvorlage 1 zu. Hierbei kommt es dann zu dem
Problem, dass die Datenquelle nicht geöffnet werden kann.

Wie löse ich das?

Grüße

Rudi

Ähnliche fragen