s: Informtionen zu Picoscope

23/04/2012 - 16:01 von Marc Santhoff | Report spam
Tag allerseits,

ich würde gern von jemand, der ein Picoscope besitzt und benutzt, wissen:

Welche Datenmenge liefert ein Picoscope tatsàchlich im "streaming mode"
über USB? Also welche Sample-Frequenz ist netto möglich?

Außerdem: was hat es mit der "Auflösungsanhebung" auf sich, wird dazu die
Sample-Frequenz vermindert? Ist bekannt, wieviele verwertbare Bits man
bekommt?

Bitte den Typ oder wenigstens die Serie dazu nennen.

Marc
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Santhoff
25/04/2012 - 15:44 | Warnen spam
Am Mon, 23 Apr 2012 14:01:27 +0000 schrieb Marc Santhoff:

Tag allerseits,

ich würde gern von jemand, der ein Picoscope besitzt und benutzt,
wissen:

Welche Datenmenge liefert ein Picoscope tatsàchlich im "streaming mode"
über USB? Also welche Sample-Frequenz ist netto möglich?



Also Picotech selbst sagt, je nach angeschlossenem Rechner was bei max.
20 MB/s, absolute erreichtes Maximum 30 MB/s, ansonsten ist das dazu
erhàltliche Paper eher vage.

Außerdem: was hat es mit der "Auflösungsanhebung" auf sich, wird dazu
die Sample-Frequenz vermindert? Ist bekannt, wieviele verwertbare Bits
man bekommt?



Keine Aussage zu finden, aber der Wandler bei der 3000er Serie ist ein 8-
Bit-Teil mit ENOB 7,6 Bit ist. Wahrscheinlich langsamer mehrfach drüber
oder so ... echte 12 Bit finden sich bei 4000ern.

Aber nix mit Lunix oder dokumentierter Kommunikationsschnittstelle. Dann
eben nicht.

Ingrid

Ähnliche fragen