init.d: Dienst startet nicht wirklich

12/10/2007 - 19:00 von André Hentschel | Report spam
Hallo, ich will auf meinem Debiansystem ein UPNP-Mediaserver
automatisch starten lassen. Hatte jedoch bei gmediaserver und
mediatomb jetzt das gleiche Problem:
Sie starten nur angeblich, es steht beim booten da(z.b. Starting
gmediaserver: starting oder so àhnlich) aber in wirklichkeit startet
das programm nicht. Weder die PID wird belegt noch kann ich auf den
Server zugreifen.
gehe ich aber direkt in /etc/init.d rein und sage "./mediatomb start"
bzw. "./gmediaserver start" kommt die gleiche meldung wie beim booten,
doch jetzt starten die server wirklich.

Was mach ich falsch?
Danke schonmal im vorraus!
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Wagner
12/10/2007 - 20:06 | Warnen spam
On 2007-10-12, André Hentschel wrote:
Hallo, ich will auf meinem Debiansystem ein UPNP-Mediaserver
automatisch starten lassen. Hatte jedoch bei gmediaserver und
mediatomb jetzt das gleiche Problem:
Sie starten nur angeblich, es steht beim booten da(z.b. Starting
gmediaserver: starting oder so àhnlich) aber in wirklichkeit startet
das programm nicht. Weder die PID wird belegt noch kann ich auf den
Server zugreifen.
gehe ich aber direkt in /etc/init.d rein und sage "./mediatomb start"
bzw. "./gmediaserver start" kommt die gleiche meldung wie beim booten,
doch jetzt starten die server wirklich.



Hallo Andre,

vielleicht startet der Gameserver zu früh im init-Prozess. Versuch doch
mal, die Links in /etc/rc*.d/ so anzulegen, das er ziemlich zum Schluss
startet. Ich denke mal der wird ein paar Sachen brauchen, die beim
jetzigen starten noch nicht da sind.

Da ich keinen der genannten Server verwende, alles nur IMHO.

Michael

Ähnliche fragen