INN2 / Peering bei Aenderung der IP Adresse

29/03/2014 - 21:11 von Frank Graf | Report spam
Hallo,

angenommen ich habe einen Newsserver mit INN2 und muß die IP-Adresse
àndern. Muß auf den Newsservern mit denen ein Peering konfiguriert ist
eine Änderungen vorgenommen werden? Ich denke nein (incoming.conf und
innfeed.conf bleiben gleich), oder?

Der Hostname soll gleich bleiben (auch Reverse DNS). Ich spreche nicht
von einem DSL-Anschluß mit neuer IP-Adresse alle 24 Stunden.

Wenn die alte und neue IP-Adresse aktiv sind bis die DNS Änderungen
erfolgt sind, sollte es relativ problemlos sein, oder?


Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Grimm
29/03/2014 - 21:33 | Warnen spam
Frank Graf wrote:

angenommen ich habe einen Newsserver mit INN2 und muß die IP-Adresse
àndern. Muß auf den Newsservern mit denen ein Peering konfiguriert ist
eine Änderungen vorgenommen werden? Ich denke nein (incoming.conf und
innfeed.conf bleiben gleich), oder?



Das hàngt davon ab, ob deine Peering-Partner in ihren incoming.conf bzw.
innfeed.conf deine FQDN oder deine IP-Adresse eingetragen haben. Als ich
noch einen Newsserver betrieb, hatte ich beides erlebt.

Wenn die alte und neue IP-Adresse aktiv sind bis die DNS Änderungen
erfolgt sind, sollte es relativ problemlos sein, oder?



Das zieht nur, wenn deine Peering-Partner keine hardcodierte IP-Adressen
eingetragen haben. Und selbst im Falle von FQDN müssen sie regelmàßig
per crontab ein "ctlinnd reload incoming.conf" ausführen, damit deine
Artikel auch angenommen werden.

Ich hatte das einmal machen müssen und damals eine Rundmail an alle
Peering-Partner mit der Bitte um Anpassung ihrer Konfiguration verfaßt.
Das klappte dann auch so leidlich.

Gruß,
Michael
Heute im Angebot der ATK: Schwermetall-Ausleiten nach D.Y. Namit

Ähnliche fragen