Innovation zur Steigerung der Handelseffizienz Voraussetzung für Chinas schnellere Expansion in den Bereich mittel- und hochwertiger Produkte und Erhöhung seiner Wettbewerbsfähigkeit – das zeigt Vereinbarung zwischen Chinas Top 500...

11/08/2014 - 11:15 von Business Wire
Innovation zur Steigerung der Handelseffizienz Voraussetzung für Chinas schnellere Expansion in den Bereich mittel- und hochwertiger Produkte und Erhöhung seiner Wettbewerbsfähigkeit – das zeigt Vereinbarung zwischen Chinas Top 500...
Innovation zur Steigerung der Handelseffizienz Voraussetzung für Chinas schnellere Expansion in den Bereich mittel- und hochwertiger Produkte und Erhöhung seiner Wettbewerbsfähigkeit – das zeigt Vereinbarung zwischen Chinas Top 500...

Innovation zur Steigerung der Handelseffizienz Voraussetzung für Chinas schnellere Expansion in den Bereich mittel- und hochwertiger Produkte und Erhöhung seiner Wettbewerbsfähigkeit – das zeigt Vereinbarung zwischen Chinas Top 500 Foreign Trade Enterprises Club und der GCEL

From the Left: Mr. Gregory Bird, Mr. Zhao Yan, Dr. Surin Pitsuwan, Captain Samuel Salloum, Tan Sri A ...

From the Left: Mr. Gregory Bird, Mr. Zhao Yan, Dr. Surin Pitsuwan, Captain Samuel Salloum, Tan Sri Abdul Rahman Mamat, Mr. Muhammad A. Agha (Photo: Business Wire)

Chinas Top 500 Foreign Trade Enterprises Club (SSFERTC des Wirtschaftsministeriums) haben eine Vereinbarung (MoU) mit der Global Coalition for Efficient Logistics – GCEL (eine in der Schweiz ansässige, gemeinnützige öffentlich-private Partnerschaft) unterzeichnet, in der die Parteien ihre Absicht bekunden, eine nationale Handelseffizienzprüfung der chinesische Handelspraktiken durchzuführen. Dies ist der erste Schritt auf dem Weg zur Einführung der digitalen Wirtschaft (Digital Economy), die laut Prognosen die Handelskosten Chinas um 148,6 Mrd. US-Dollar senken, seinen Handel um 400 Mrd. US-Dollar steigern und Millionen von Arbeitsplätzen in der verarbeitenden Industrie und im Dienstleistungsgewerbe schaffen soll.

Zhao Yan, Chinas Top 500 Executive Chairman, kommentierte: „Unsere Wirtschaftsführer fördern laufend Innovation. Die Instrumente der digitalen Wirtschaft sind für die Steigerung der Handelseffizienz innerhalb Chinas und bei Geschäften mit unseren weltweiten Handelspartnern besonders wichtig. Diese Einladung zeichnet sich dadurch aus, dass China nicht nur die Rolle eines Nutzers vorgeschlagener Instrumente, sondern auch die eines Einführers solcher Tools haben könnte. Damit erfolgt die Expansion der chinesischen Technologie-, Finanz- und Versicherungs-Dienstleistungsbranchen weltweit zeitgleich mit der Umsetzung unserer nationalen Strategie. Der erste Schritt ist dabei, eine Handelseffizienzprüfung durchzuführen, mit der hauptsächlich zwei Ziele erreicht werden sollen. Erstens gilt es festzustellen, wie viele Handelsteilnehmer in China zurzeit die von Seiten der Technologie gebotenen Möglichkeiten maximal nutzen, und zweitens soll gezeigt werden, wie die digitale Wirtschaft China für das 21. Jahrhundert der Handelseffizienz vorbereiten kann. Wir brauchen die Informationen der Handelsteilnehmer an der Basis.

In Chinas Top 500 Foreign Trade Enterprises Club finden sich die größten chinesischen Unternehmen, auf die über 40 Prozent des chinesischen Außenhandels entfallen.

Dr. Surin Pitsuwan, Chairman des GCEL Asia Advisory Board, ASEAN Secretary-General von 2008-2012 und thailändischer Außenminister von 1997-2001, kommentierte: „ Bis heute haben wir Vereinbarungen (MoUs) zur Einführung der digitalen Wirtschaft mit 72 Prozent der chinesischen Handelspartner unterzeichnet. Von diesen wurden 27,7% in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Experten der Regierung und des Privatsektors untersucht. Die Ergebnisse waren atemberaubend: 81 Prozent der Handelsteilnehmer haben kein System und 88 Prozent wollen die vorgeschlagene Plattform der digitalen Wirtschaft. Heute erwartet ein Drittel der Bürger der großen Industrie- und Schwellenländer (G20), dass ihnen das Beste, was die heutige Technologie ermöglichen kann, ohne Kosten für den Endverbraucher leicht erreichbar bereitgestellt wird. Wir haben mit den Prüfungen in der Türkei und Australien begonnen und freuen uns jetzt darauf, mit dem Prozess in China zu beginnen.

Die Vereinbarung gibt den Startschuss für die nationale Prüfung in China und ist die Grundlage für eine größere Koalition, die sich für verbesserte Handelseffizienz einsetzt. In diesem Sinne sind die laufende Bemühungen im Kontakt mit dem China Council for Promotion of International Trade (CCPIT), der China Association of International Trade, dem ASEAN-China Center und dem China-ASEAN Business Advisory Council zu verstehen.

Die digital Wirtschaft bietet die Instrumente und den Strategieplan, die Prognosen zufolge die jährlichen Handelskosten um 1,3 Billionen US-Dollar senken, den Handel um 1,2 Billionen US-Dollar steigern, eine Marktchance von 6 Billionen US-Dollar im Dienstleitungsbereich eröffnen und einen KMU-Fonds in Höhe von 1 Billion US-Dollar bereitstellen sollen, wobei 100 Millionen Arbeitsplätze geschaffen werden.

Captain Salloum, Co-Chairman der GCEL, kommentierte: „In den letzten 15Jahren haben wir uns mit Forschung und Entwicklung zur Einrichtung einer Global Cell (G-CEL) befasst, die gemeinsam für den Wohlstand der Menschen (HumaWealth) arbeitet. Indem sie die Stärken der einzelnen Mitglieder der Weltgemeinschaft verbindet, führt sie das Wohlergehen der gesamten Menschheit herbei. Heute finden sich in der GCEL über 150 Länder, 26 NGOs/IGOs und die bedeutendsten Finanz-, Versicherungs- und Technologieunternehmen der Welt, deren Anteil am globalen Bruttoinlandsprodukt (BIP) insgesamt mehr als 60 Prozent ausmacht. Diese Global Cell wird das weltweite HumaWealth-Programm umsetzten, das Handelseffizienz basierend auf der Plattform der digitalen Wirtschaft fördert, die sich die Leistungsstärke der Technologie des 21. Jahrhunderts zu Nutze macht.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

GCEL
Gregory Bird, +1-202-834-5208
info@gcel.net
www.gcel.net
oder
Chinas Top 500 Club
LI Qianqian, +86-10-65257876
horton515@163.com
www.etop500.com.cn


Source(s) : Global Coalition for Efficient Logistics (GCEL)

Schreiben Sie einen Kommentar