input # : Problem bei Anführungszeichen.

09/02/2011 - 23:51 von Thomas Hoffmann | Report spam
Die OLH schreibt bei input#:
Anführungszeichen (" ") in eingelesenen Daten werden nicht beachtet.

Das ist recht irreführend, oder?
Wenn ich den string '2 in ""Parenthese"' mit write# schreibe, steht in der Datei
'"2 in ""Parenthese"""' (open for output)
beim Lesen mit Input# wird daraus '2 in ' (Immer ohne ' natürlich). (open for input)

Es ist wohl so, dass nicht nur das komma oder crlf in der Datei der Trenner für input#
ist, sondern auch die Anführungszeichen.
Ich finde die OLH hier klàglich.

Thomas Hoffmann
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut_Meukel
10/02/2011 - 00:37 | Warnen spam
Thomas Hoffmann legte uns dies vor:
Die OLH schreibt bei input#:
Anführungszeichen (" ") in eingelesenen Daten werden nicht beachtet.

Das ist recht irreführend, oder?
Wenn ich den string '2 in ""Parenthese"' mit write# schreibe, steht in der
Datei
'"2 in ""Parenthese"""' (open for output)
beim Lesen mit Input# wird daraus '2 in ' (Immer ohne ' natürlich). (open for
input)

Es ist wohl so, dass nicht nur das komma oder crlf in der Datei der Trenner
für input# ist, sondern auch die Anführungszeichen.
Ich finde die OLH hier klàglich.



Das ist nicht wirklich das Problem von Input #.
Lies in der OLH lieber die Abschnitte über Write # und Print #.
Die Datei die du einliest muss ja erst mal erzeugt werden. Danach erst
kann man sie auch wieder einlesen mit der korrespondierenden Anweisung.
Logischerweise steht die Erlàuterung dann bei den Schreibanweisungen,
nicht erst bei den Leseanweisungen.
Wer zàumt denn das Pferd von hinten auf? :-)

Helmut.

Ähnliche fragen